info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MicroNova AG |

ManageEngine stellt OpManager 9.0 vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Automatisierung des IT-Workflows, erweiterte Überwachung virtualisierter Infrastrukturen, REST-API und Custom Script Monitoring lassen Administratoren noch schneller reagieren


ManageEngine hat Version 9.0 des OpManagers vorgestellt. Die neunte Generation der Lösung zur Überwachung großer Netzwerkumgebungen bietet neben einem erweiterten User Interface zahlreiche neue Funktionen. So lassen sich IT-Workflows automatisieren, außerdem...

Austin, Texas / Vierkirchen, 07.12.2011 - ManageEngine hat Version 9.0 des OpManagers vorgestellt. Die neunte Generation der Lösung zur Überwachung großer Netzwerkumgebungen bietet neben einem erweiterten User Interface zahlreiche neue Funktionen. So lassen sich IT-Workflows automatisieren, außerdem verfügt die Monitoring-Suite über erweiterte Dienste zur Überwachung virtualisierter Umgebungen. Die REST-API ermöglicht eine Anbindung des OpManagers an bestehende Systeme. Durch die Erstellung eigener Scripts lassen sich Netzwerke noch individueller überwachen. Die neue Version ist ab sofort beim exklusiven Vertriebspartner für den deutschsprachigen Raum MicroNova AG erhältlich.

Technologieansätze wie Cloud Computing oder Virtualisierung stellen neue Herausforderungen an Art und Funktionsweise großer Netzwerke. In diesem Zusammenhang gewinnt die Überwachung der Leistungsfähigkeit von Wide Area Networks (WANs) weiter an Bedeutung, da mehr und mehr Aktivitäten über WANs laufen. IT-Abteilungen profitieren daher besonders von Lösungen, die neue Technologien nicht nur rasch unterstützen, sondern den Umgang mit ihnen weitgehend automatisieren. Diesem Gedanken folgend hat ManageEngine zahlreiche Erweiterungen beim OpManager eingeführt:

- Die verteilte Architektur kann über 50.000 Interfaces oder über 5.000 Server mit einer einzigen Management-Konsole überwachen.

- Die IT Workflow Engine mit Drag-and-Drop-Oberfläche unterstützt Administratoren dabei, Probleme schneller zu identifizieren und die Zeit bis zur Problembehebung (Mean Time To Resolve, MTTR) zu verringern. Zudem bietet die Engine Out-of-the-Box-Unterstützung für Aktionen, Überprüfungen und Planung.

- Der Support für Microsoft Hyper-V enthält mehr als 70 Werte zur Verfügbarkeit und Performance von Hyper-V-Hosts und -Guests. Auf diese Weise lassen sich erweiterte virtuelle Umgebungen von Microsoft und VMware überwachen.

- Entsprechende Schnittstellen (APIs) bieten eine einfache Integration bestehender Helpdesk- und Management-Lösungen.

- Standalone-Instanzen des OpManagers können nun in verteilte Monitoring-Probes umgewandelt werden, so dass die Monitoring-Lösung auf Enterprise-Level skaliert.

- Mit dem OpManager kann nun über SNMP- und WMI-Protokolle hinausgegangen werden, so dass Administratoren ihre eigenen Scripts zur Netzwerküberwachung einsetzen können. Unterstützte Scripts sind unter anderem PowerShell, Linux shell script, VBScript, JavaScript, CScript, Perl und Python.

Ab Version 9.0 sind verteilte Monitoring-Probes in der Enterprise Edition enthalten, welche die ermittelten Informationen in Echtzeit zum zentralen Server senden. Unternehmen können so ihr Netzwerk von einem Punkt aus zentral überwachen.

"OpManager 9.0 ist dank der Probes auf Hochverfügbarkeit ausgerichtet. Eine einzelne Konsole kann bis zu 50.000 Interfaces überwachen", betont Reiner Altegger, der als Leiter Enterprise Management bei MicroNova für die ManageEngine-Lösungen verantwortlich ist. "Der Einsatz der APIs macht es Unternehmen noch leichter, OpManager in ihre Umgebungen zu integrieren. Dank neuer individueller Script-Überwachungsfunktionen können Administratoren ihre Unternehmen auf gewohnte Art und Weise unterstützen."

Verfügbarkeit und Preise

Der OpManager ist ab sofort mit allen neuen Funktionen zum Download erhältlich. Die Preise beginnen bei etwa 1.500 Euro (1.995 Dollar) zzgl. Wartung für 50 Geräte. Weitere Informationen und eine 30 Tage gültige Testversion stehen unter http://www.ManageEngine.de/opmanager bereit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 430 Wörter, 3639 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MicroNova AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MicroNova AG lesen:

MicroNova AG | 22.10.2014

ManageEngine integriert Intel DCM für effizientes Energiemanagement in Rechenzentren

Vierkirchen bei München, 22.10.2014 - .- Präzise Ermittlung des PUE-Werts (Power Usage Efficiency) und der Data Center Infrastructure Efficiency (DCiE) von Rechenzentren- Bereitstellung von Energierichtlinien für Systeme im Data Center- Integratio...
MicroNova AG | 07.10.2014

it-sa 2014: ManageEngine bietet neue Lösung zum Schutz von Unternehmensdaten und IT-Ressourcen

Nürnberg, 07.10.2014 - .- Neuvorstellung: Network Defender Plus - Netzwerkbasierte Software für das Aufspüren von Anomalien identifiziert und beseitigt in Echtzeit Sicherheitsbedrohungen und alarmiert IT-Sicherheitsfachleute- Upgrade: Password Man...
MicroNova AG | 23.09.2014

ManageEngine erweitert seine Lösungen für das Identity- und Access-Management

Vierkirchen, 23.09.2014 - .- In einem Zug Accounts für Microsoft Active Directory und Google Apps erstellen- Details über Office 365-Lizenzen, Active Directory-Sicherheitsgruppen und Verteilergruppen abfragen- Unterstützter Self-Service, wenn umfa...