info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH |

Kuhn, Kammann & Kuhn: Zwei Awards für zwei neue Magazine

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Köln, 12.12.2011. Die Kölner Agentur für Wirtschaftskommunikation Kuhn, Kammann & Kuhn wurde beim ICMA International Corporate Media Award zweifach ausgezeichnet. Nur wenige Monate nach ihrem Launch überzeugten die von der Agentur realisierten Erstausgaben der Kundenmagazine des BDEW – Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. und der Schöck Balkonsysteme GmbH die Jury. Die jeweils zweite Ausgabe der Magazine ist soeben erschienen.

Das BDEW-Magazin „Streitfragen!“ wurde in der Kategorie Kundenzeitschriften B2B mit dem Silber Award ausgezeichnet. In derselben Kategorie erhielt das Schöck Kundenmagazin „plattform“ zwei Awards of Excellence. Mehr als 200 Publikationen wurden in zehn verschiedenen Kategorien eingereicht. Eine internationale Expertenjury bewertete die Arbeiten.

Die Verleihung des ICMA bestätigt das Konzept der Magazine: Das BDEW-Magazin überzeugt durch kontroverse Inhalte und eine prägnante Gestaltung. Im Mittelpunkt steht die Gegenüberstellung von Positionen führender Vertreter der Branche. Das Magazin „plattform“ hebt sich stark von anderen Magazinen der Baubranche ab. Außergewöhnliches Design in Verbindung mit einem Zeitungsformat und eine große Bandbreite der Themen und Redaktionsstile zeichnen es aus. Die jeweils zweite Ausgabe der Magazine ist im November erschienen.

Der ICMA ist 2010 aus dem European Newspaper Award hervorgegangen und soll vor allem den Austausch kreativer Ideen auf nationaler Ebene fördern.

Details zum Wettbewerb finden Sie unter www.corporate-media-award.com. Weitere Informationen zum Thema Editorial bei Kuhn, Kammann & Kuhn sind unter www.kkundk.de abrufbar.



Über Kuhn, Kammann & Kuhn

Unser Ziel ist es, die Distanz zwischen Unternehmen und Stakeholdern zu verringern. Zu diesem Zweck ergänzen wir die klassischen Instrumente der Unternehmenskommunikation überall dort um innovative Elemente sozialer Medien, wo es für einen zielführenden Dialog auf Augenhöhe nötig ist. Mit ihrer Hilfe sorgen wir für größtmögliche Präsenz, gegenseitiges Verständnis und wirtschaftlich erfolgreiche Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Dabei verbinden wir 40 Jahre Praxiserfahrung aus der Entwicklung von Berichten und Magazinen, Intranets und Websites, Markenentwicklung und PR-Konzepten mit einem guten Gespür für nachhaltige Trends und die Zukunft der Kommunikation.


Kontakt:

Frank Sanders
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH
Agentur für Wirtschaftskommunikation
Telefon 0221-976541-44
E-Mail: f.sanders@kkundk.de
Twitter: @sanders_kkundk
Web: www.kkundk.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Miriam Grothaus, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 260 Wörter, 2135 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH lesen:

Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH | 09.08.2011

Erfolgreiche Berichtssaison für Kuhn, Kammann & Kuhn

Köln, 09.08.2011. Die Kölner Agentur für Wirtschaftskommunikation Kuhn, Kammann & Kuhn blickt auf eine erfolgreiche Berichtssaison zurück. Vierzehn Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte wurden realisiert. Die heiße Phase der Berichterstellung ...
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH | 19.05.2011

Kuhn, Kammann & Kuhn erneut Sponsor des DPWK – Deutscher Preis für Wirtschaftskommunikation

Der DPWK wird seit 2001 jährlich von Studierenden der HTW – Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin vergeben. In insgesamt acht Kategorien werden Unternehmen für besonders zielorientierte und innovative Kommunikationskonzepte ausgezeichnet....
Kuhn, Kammann & Kuhn GmbH | 03.03.2011

Reputation Rating der Elektronikbranche von Kuhn, Kammann & Kuhn und dem prmagazin:Handy- und Computergigant enttäuscht online

Mit Hilfe des Tools ‚Reputation Explorer’ wurde die Online-Wahrnehmung von elf Unternehmen und ihrer Führungskräfte analysiert. Bestandteil der Untersuchung waren neben führenden Unterhaltungskonzernen wie Apple, Samsung, Panasonic und Sony auch...