info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
aurivio |

Aktuelle Studie von aurivio zeigt:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ideen und Impulse für neue Produkte und Projekte kommen von außen


In der Konsumgüterindustrie werden für neue Ideen und Impulse oft so genannte „Externe“ zu Rate gezogen. Das zeigt eine aktuelle Studie der auf Marken und Innovationen spezialisierten Beratung aurivio. Für die Studie wurden erfolgreiche Marketing Manager aus der Konsumgüterindustrie befragt. „Gerade für innovative Unternehmen hat die Bedeutung von Externen wie Verbrauchern und branchenfremden Experten an immenser Bedeutung gewonnen“, erläutert Annette Horváth, Inhaberin von aurivio.

Während früher Produktentwicklung im Unternehmen hinter verschlossenen Türen betrieben wurde, setzen Konsumgüterhersteller heute auf Externe. Dabei geht es um mehr als Marktforschung.
Hat man damals Verbraucher nach ihrer Einstellung zu Innovationsideen und Bedürfnissen befragt, nehmen heute Externe aktiv an der Ideengenerierung teil. „Der Integrationsgrad hat sich erhöht, und der Kreis der Externen hat sich verbreitert“, so die Innovationsexpertin Annette Horváth. Das bedeutet, dass je nach Fragestellung, auf unterschiedliche, externe Personen zurückgegriffen wird. Für eine klassische Erweiterung der Produktlinie können beispielsweise Verbraucher sehr hilfreich sein. Sollen völlig neue Ansätze erarbeitet werden, hilft oft ein Blick über den Tellerrand der eigenen Industrie. Aus diesem Grund sahen die Teilnehmer der Studie die Zusammenarbeit mit non-Usern oder Branchenfremden, so genannten Cross-Industry Experten, als besonders wertvoll an.

Auf den Zugang zu neuen Impulsen und externen Akteuren ist die Beratung aurivio spezialisiert. Passgenau werden diejenigen Externen identifiziert, die den höchsten Nutzen für den Marketing Manager bieten. So entstehen Produkte mit Pfiff, echte Innovationen und gute Produktmodifikationen. Durch die aurivio Methodik geht Annette Horváth neue Wege im Marken- und Marketing-Management und zeigt, wie Innovation tatsächlich funktionieren kann.

Ihr Wissen gibt die Spezialistin bereits auf vielen nationalen und internationalen Kongressen und Veranstaltungen weiter. Sie weiß, nur wer innovativ handelt, kann heute am Markt bestehen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Julia Bleser (Tel.: +49 16097966530), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 205 Wörter, 1615 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: aurivio

aurivio bedeutet kurzum Innovationsberatung, die „alte Produkte“ neu inszeniert und neue, innovative Produkte kreiert.
Bestehend aus drei Modulen – Cross Industry Innovation, Lead User Innovation und Cost Innovation – entsteht eine einzigartige Methodik, die den wirtschaftlichen Erfolg des Produktes im Fokus hat. Dipl. Ing. Annette Horváth, Gründerin von aurivio, studiert und analysiert seit über 10 Jahren Marken und Produkte der Konsumgüterindustrie. Gemeinsam mit den Kunden nimmt sie das Produkt unter die Lupe und identifiziert im Anschluss analoge Branchen, d.h. Branchen, die ähnliche Zielgruppen bedienen oder ähnliche Nutzenversprechen einlösen.
Zu guter Letzt werden die branchenfremden Impulse auf das Produkt übertragen und nutzbar gemacht. Am Ende steht ein Produkt, welches sich deutlich vom Wettbewerb unterscheidet.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von aurivio lesen:

aurivio | 12.12.2011

aurivio setzt neue Impulse in der Innovationsberatung

aurivio bedeutet kurzum Innovationsberatung, die „alte Produkte“ neu inszeniert und neue, innovative Produkte kreiert. Bestehend aus drei Modulen – Cross Industry Innovation, Lead User Innovation und Cost Innovation – entsteht eine einzigartige ...