info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
F5 Networks |

BIG IP unter realen Bedingungen testen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


F5 hat ein umfassendes One-Stop Informations-Portal eingerichtet


F5 hat ein One-Stop Informations-Portal eingerichtet, um Kunden bei der Beurteilung und Einführung von Lösungen zur Anwendungsoptimierung zu unterstützen. Das umfangreiche Resource-Center bietet reale Performance-Metriken, anwendungsspezifische Dokumentationen für die Einführung sowie Tools, mit denen die mögliche Kostenersparnis errechnet werden kann.

Das Informations-Portal bietet unter anderem eine genaue Erklärung der Metrik für die Leistungs-Verbesserung, die mit Hilfe von Gómez Performance Network erstellt wurde, einem unabhängigen Tool, mit dem die Anwendungs-Performance unter realen Bedingungen analysiert werden kann. Auch ein Kompressions-Tool zur Beurteilung der Ergebnisse, die die Kompressionstechnologie von F5 in verschiedenen Verbindungsszenarios liefern kann, wird den Online-Besuchern geboten.
Dort kann auch die Verbesserung der Antwortzeiten bei Endanwendern und der daraus resultierenden Bandbreiten-Ersparnis errechnet werden. Schließ-lich bietet das neue Portal einen Überblick über die erhältlichen Lösungen sowie Dokumentationen, die Schritt für Schritt erklären, wie die Produkte aus F5’s BIG-IP Familie eingesetzt werden können, um die Leistung der Enter-prise-Anwendungen von Microsoft, Siebel, Oracle und BEA zu verbessern. Erreichbar ist das Portal unter http://www.f5.com/solutions/AppOpt.html.
Tests unter realen Bedingungen
Um herauszufinden, welchen Grad der Optimierung und Beschleunigung diese BIG IP-Technologien liefern, setzte F5 das Gómez Performance Net-work ein und vergleicht die Ergebnisse vor und nach der Installation von BIG-IP. Das Tool, das aus einem weltweiten Netzwerk mit über 10.000 Computern besteht, unterscheidet sich von den meisten anderen Werkzeu-gen für die Performance-Messung dadurch, dass es auf echten Internet-Verbindungen von Endanwendern basiert. Somit berücksichtigen seine Messungen reale Probleme wie z.B. Verzögerung und Out-of-Order-Packets.

Darüber hinaus simulieren die Probesitzungen anstatt einzelner Seiten-aufrufe vollständige Anwendersessions, die über mehrere Tage und Tausende wiederholter Tests gemittelt werden. Dass diese Probeläufe unter realen Bedingungen durchgeführt werden bedeutet, dass sie sehr viel realistischere Ergebnisse liefern als unter Laborbedingungen.
Um reale Maßgaben noch besser zu simulieren, hat F5 beschlossen, An-wendungen zu testen, die in Unternehmen oft über das WAN genutzt werden, z.B. BEA WebLogic Portal, Microsoft Internet Information Server, Microsoft Outlook Web Access, Microsoft SharePoint Portal Services und Siebel Business Applications. Auch wenn diese Tests speziell auf dem BIG-IP Application Accelerator durchgeführt wurden, können die Kunden davon ausgehen, dass die gleichen Ergebnisse auch auf jeder BIG-IP Plattform ab v 9.0.5 erzielt werden.
Das Gómez Performance Network zeigte, dass im Durchschnitt beim Einsatz von BIG-IP die Antwortzeiten beim Endanwender mindestens doppelt so gut waren, die Bandbreiten-Ausnutzung um mehr als 75 Prozent abnahm, die Zahl von Browser-Zeitüberschreitungen bei langsamen Links um mehr als 80 Prozent sank und die Server um bis zu 98 Prozent entlastet wurden. Darüber hinaus reduzierte BIG-IP die content-orientierten Verbindungen der Back-End-Server um durchschnittlich 36 Prozent und die TCP Verbindungen um 95 Prozent. F5 versetzte die Server damit in die Lage, zweimal soviel Last zu verarbeiten wie vorher. Das Produkt erreichte außerdem eine Effizienzsteigerung bei der Bandbreitenausnutzung von durchschnittlich 322 Prozent und reduzierte die Zahl von TCP Timeouts und Resets bei den Clients um bis zu 50 Prozent.
Kompressions-Tool für die Berechnung der Ersparnis von Download-Zeiten
Das Informations-Portal von F5 verfügt auch über ein Online-Kompressions-Tool, mit dessen Hilfe Unternehmen schon vor einem Kauf herausfinden können, welche Verbesserung bei der Performance sie mit BIG-IP erreichen werden. Das Kompressions-Tool erfragt die URL einer Webseite, an der die Kompression getestet werden soll, und generiert dann einen Bericht, aus dem hervorgeht, um wie viel die komprimierte Seite kleiner und um wie viel die Antwortzeit beim Endanwender schneller ist. Außerdem wird angegeben, wie viel Bandbreite beim Einsatz dieser Technologie voraussichtlich eingespart wird.

Dokumentationen für die Einführung der BIG-IP Technologie
Im Informations-Portal von F5 gibt es außerdem Beispiellösungen und Implementierungs-Dokumentationen, damit die Kunden bei der Feinabstimmung der BIG-IP Technologie unterstützt werden und aus verschiedenen gängigen Anwendungen die optimale Performance herausholen können, z.B. BEA WebLogic Portal, Microsoft Internet Information Server, Microsoft Outlook Web Access, Microsoft SharePoint Portal Services und Siebel Business Applications. Für jede dieser Anwendungen bietet die Beispiellösung einen erstklassigen Überblick, in dem die Performance-Bedürfnisse der jeweiligen Anwendung sowie die Vorteile von BIG-IP dargelegt werden. Die Dokumen-tationen erklären Schritt für Schritt, wie BIG-IP implementiert werden sollte, um die Performance zu maximieren. Unternehmen, die diesen Anleitungen folgen, können die Ergebnisse, die im Gómez Performance Network erreicht wurden, reproduzieren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Brandt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 625 Wörter, 4923 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: F5 Networks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von F5 Networks lesen:

F5 Networks | 26.07.2011

F5 Networks bringt BIG-IP v11 Software auf den Markt

München, 26.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute die BIG-IP® Version 11 Software mit Erweiterungen für seine Applikations- und Datensicherheitslösungen auf den Markt. ...
F5 Networks | 21.07.2011

F5 Networks veröffentlicht Resultate des dritten Quartals im Fiskaljahr 2011

München, 21. Juli 2011 - F5 Networks, weltweit führend im Application Delivery Networking, gibt heute Erträge von 290,7 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2011 bekannt, 4,7% mehr als die 277,6 Millionen US-$ im vorherigen Quartal u...
F5 Networks | 14.07.2011

Filevirtualisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmen profitiert von F5s neuen ARX-Plattformen

München, 14.07.2011 F5 Networks, Inc. (NASDAQ: FFIV), weltweit führend im Application Delivery Networking (ADN), bringt heute neue Hardware-Plattformen der F5® ARX® Dateivirtualisierungs-Lösung auf den Markt. F5s ARX1500 und ARX2500 bieten Un...