info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Meier Öko-Kalkstein |

Massiv und wirtschaftlich bauen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Ein Geheimtipp unter den Wandbaustoffen


Massiv und ökologisch bauen und gleichzeitig Kosten sparen? Wie geht das? Ein mittelständisches Unternehmen setzt neue Impulse im wirtschaftlichen, ökologischen und energieeffizienten Mauerwerksbau. Der Öko-Kalkstein von Meier ist eine neuartige, bereits vielfach bewährte Alternative unter den massiven Wandbaustoffen.

Der Öko-Kalkstein besteht aus hochwertigen Rohstoffen; vor allem aus Kalkedelsplitt, hydraulischem Naturkalk und einheimischem Kalk-Zement. Die so entstehende porige Struktur sorgt zusammen mit ausgesuchten Inhaltsstoffen für hervorragende bauphysikalische Eigenschaften. Die Wände sind diffusionsoffen, die Luftfeuchtigkeit wird dadurch optimal. Das sorgt für ein gesundes, angenehmes Raumklima. Das breite Sortiment, das alle gängigen Hohlblock- und Vollblockformate, sowie Ausgleichs- und Ergänzungssteine enthält, ermöglicht die Herstellung von homogenem Mauerwerk aus einem und demselben Material sowohl mit „normaler“ 12 mm-Fuge als auch mit Plansteinen und einer Fugendicke von 1 – 3 mm. Der winterliche und sommerliche Wärmeschutz ist bei Gebäuden mit einer massiven Bauart, wie beispielsweise mit Öko-Kalkstein, wesentlich wirtschaftlicher zu leisten als bei Gebäuden mit filigranerer Bauart. Der Einfluss der höheren Wärmespeicherfähigkeit von massivem Mauerwerk macht sich hier bemerkbar, ein ganz wesentlicher Vorteil des massiven Bauens. Außenwände aus Öko-Kalksteinen werden in der Regel mit einem Wärmedämmverbund-System (WDVS) versehen. Auf diese Weise kann mit einfachen Mitteln ein hervorragender Dämmwert erzielt werden. Das spart Kosten, schont die Umwelt.
Die raue offenporige Struktur der Öko-Kalksteine bewirkt zusammen mit einem hohen Flächengewicht auch einen hervorragenden Schallschutz. Dies macht sich vor allem dort positiv bemerkbar, wo es besonders darauf ankommt, z. B. bei Trennwänden von Reihenhäusern. Hier erfüllt eine zweischalige Wand aus Meier Öko-Kalkstein bereits bei einer Wandstärke von 2 x 175 mm (Rohdichteklasse 1,4) mit durchgehender Gebäudetrennfuge mühelos die Anforderungen nach DIN 4109 an einen erhöhten Schallschutz und erreicht leise 67 dB. Die Schallschutzwirkung ist aber auch bei Zwischenwänden im Haus sehr gefragt. Der Aufbau aus hochwertigem Kalkstein-Edelsplitt und hydraulischem Kalk macht den Meier Öko-Kalkstein unempfindlich gegen Feuchtigkeit, Frost und Hitze. Er eignet sich damit nicht nur für aufgehendes Mauerwerk, sondern auch als Kellerstein. Die hohen Druckfestigkeiten bis zu Festigkeitsklasse 20 belegen die enorme Belastbarkeit. Aber auch hier lohnt der Preisvergleich: der Meier Öko-Kalkstein ist eine wirklich kostengünstige Alternative zu anderen Wandbaustoffen, die im Kellerbereich eingesetzt werden. Meier Öko-Kalksteine zeichnen sich nicht nur durch ihre inneren Werte, ihre hervorragenden bauphysikalischen Eigenschaften aus, sondern auch durch ihr optisches Erscheinungsbild. Die haufwerksporige Struktur, die auf der Verbindung der verwendeten Edelsplitte und des Bindemittels Kalk beruht, bestimmt die Optik dieser Steine und ermöglicht es, daraus sogar ansprechendes Sichtmauerwerk zu erstellen. Weitere Informationen zum Öko-Kalkstein findet man auf: www.meier-oekokalkstein.de


Meier Öko-Kalkstein • Zur Schanze 2 • 92283 Lauterhofen
Tel.: 09186 / 918-0 • Fax: 09186 / 918-100 • E-Mail: info@meier-betonwerke.de
Internet: www.meier-oekokalkstein.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jäger Management (Tel.: 09365-881960), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 386 Wörter, 3096 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema