info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Texas Instruments Deutschland GmbH |

Texas Instruments stellt die industrieweit kleinsten Power-Management-ICs für Solid State Drives vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Texas Instruments (TI) (NYSE: TXN) präsentiert eine neue Familie besonders miniaturisierter Single-Chip-PMICs (Power-Management-ICs), die alle benötigten Versorgungsspannungen für Solid State Drives (SSDs), Hybridlaufwerke und andere Flash-Memory-Management-Applikationen...

Fürstenfeldbruck, 13.12.2011 - Texas Instruments (TI) (NYSE: TXN) präsentiert eine neue Familie besonders miniaturisierter Single-Chip-PMICs (Power-Management-ICs), die alle benötigten Versorgungsspannungen für Solid State Drives (SSDs), Hybridlaufwerke und andere Flash-Memory-Management-Applikationen zur Verfügung stellt. Die neuen PMICs LM10504, LM10503 und LM10506 verbessern die Zuverlässigkeit, reduzieren die Systemkosten und verkürzen die Entwicklungszeit. Weitere Features sind ein stromsparender Deep-Sleep-Modus, eine integrierte Strombegrenzung, ein Überhitzungsschutz und ein Power-Down-Datenschutz. Eine Labor-Demonstration ist unter www.ti.com/lm10504-v zu sehen.

Die neuen PMICs von TI enthalten für die Core-, Speicher- und I/O-Spannungen drei programmierbare DC/DC-Abwärtswandler mit 2,25 MHz Schaltfrequenz und einem Spitzenwirkungsgrad von 95 %. Hinzu kommt ein Low-Dropout-Regler (LDO) für 3 V/250 mA als Host-Controller-Referenz. Jedes PMIC arbeitet mit einem Controller-IC zusammen, um die Versorgungsspannung im Interesse einer geringen Leistungsaufnahme zu optimieren. Unterstützt wird auch ein Deep-Sleep-Modus, in dem die Core-ASIC-Spannung abgesenkt wird und die Flash und I/O-Spannungen komplett abgeschaltet werden, um ein Maximum an System-Effizienz zu erzielen. Die beiden Versionen LM10504 und LM10506 bieten zusätzlich einen Power-Down-Datenschutz, der dafür sorgt, dass der SSD-Controller eine laufende Schreiboperation zu Ende führt, wenn die Versorgungsspannung unerwartet ausfällt.

In Kombination mit einem Temperatursensor wie dem TMP121 oder TMP122 oder dem industrieweit kleinsten Low-Power-Temperatursensor LM74, ergibt jeder der drei PMICs eine komplette Power-Management-Lösung für SSDs. Ein Blockschaltbild hierzu gibt es auf www.ti.com/solution/solid_state_drive_internal_external.

Die Version LM10504 ist ein flexibles PMIC für die verschiedensten großen oder kleinen SSDs in Client- und Consumer-Ausführung (z. B. 3,5", 2,5", 1,8", mSATA, Micro SATA, Half-Slim SATA, mini PCIe und integriertes SSD).

Das 2-A-PMIC LM10503 ist mit seiner höheren Stromstärke für den Einsatz in leistungshungrigen Controllern in Enterprise-SSDs konzipiert. Er ist mit der National PowerWise® Adaptive Voltage Scaling-Technologie von TI ausgestattet, um die Verlustleistung von SSD-Controllern zu reduzieren und den Gesamtwirkungsgrad des Systems zu verbessern.

Der LM10506 ist als das kleinste PMIC für ultraportable Anwendungen in Client- und Consumer-SSDs mit beengten Platzverhältnissen vorgesehen, darunter mSATA, Half-Slim SATA, mini PCIe und integrated SSD.

Wichtige Eigenschaften und Vorteile der PMICs

- In jedes PMIC sind drei Buck-Schaltregler zusammen mit internen FETs und einem LDO für die digitale Referenz integriert.

- Die Buck-Regler sind per SPI programmierbar, um variable Spannungen mit einem maximalen Wirkungsgrad bis zu 95 % bereitzustellen.

- Jeder PMIC enthält einen 3,0 V/250 mA-Low-Dropout-Regler als Host-Controller-Referenz.

- Der Power-Down-Datenschutz verbessert die Datenintegrität im Interesse eines hochzuverlässigen SSD.

- Der Deep-Sleep-Modus spart Energie bei Nichtbetrieb.

- Individuell anpassbares Startup-Sequencing unterstützt die Anforderungen verschiedener Controller-ICs.

- Der automatische interne Softstart für jede Versorgungsspannung begrenzt den Einschaltstrom während der Startphase.

- Die Schaltfrequenz von 2 MHz erlaubt die Verwendung einer kleineren Induktivität.

- Der hohe Integrationsgrad und das kompakte, nur 2,8 mm x 2,8 mm messende micro SMD-Gehäuse vereinfachen das Layout und sparen Leiterplattenfläche.

Die neuen PMICs repräsentieren zusammen mit TIs breitgefächertem Portfolio an diskreten Temperatur-Sensor-ICs und den Power-Management-Reglern inklusive den National SIMPLE SWITCHER® nano modules von TI, das industrieweit umfassendste Angebot für SSDs.

Verfügbarkeit, Gehäuse und Preise

Alle drei PMICs sind bei TI und seinen autorisierten Distributoren umgehend in Produktionsstückzahlen lieferbar. Die PMICs LM10504 und LM10506 werden in einem 2,8 mm x 2,8 mm großen micro SMD-Gehäuse mit 34 Pins im 0,4-mm-Raster angeboten. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 1,90 bzw. 1,60 US-Dollar (ab 1.000 Stück). Der LM10503 im 36-Pin-LLP-Gehäuse hat Abmessungen von 6 mm x 6 mm und kostet 3,90 US-Dollar.

Weitere Informationen zu TIs Power-Portfolio:

Bestellung von PMIC-Mustern und -Evaluation-Modulen unter:

- www.ti.com/lm10504-pr

- www.ti.com/lm10503-pr

- www.ti.com/lm10506-pr

Zur Beantwortung von Fragen und für den Erfahrungsaustausch steht das Power-Forum innerhalb der TI E2E(TM) Community zur Verfügung:

www.ti.com/powerforum

PowerWise, SIMPLE SWITCHER, PowerLab und TI E2E sind Warenzeichen von Texas Instruments. Alle übrigen Marken- oder Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Besitzer.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 573 Wörter, 5045 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Texas Instruments Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Texas Instruments Deutschland GmbH lesen:

Texas Instruments Deutschland GmbH | 25.02.2014

Texas Instruments DLP präsentiert bisher kleinstes und effizientestes HD Pico Chipset

Barcelona, 25.02.2014 - Texas Instruments DLP hat auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC) das weltweit vielfältigste und energieeffizienteste HD Mikrospiegel-Array der Welt vorgestellt. Das neue 0,3"-HD TRP Chipset ermöglicht 720p-Darstel...
Texas Instruments Deutschland GmbH | 07.01.2014

Texas Instruments DLP beschleunigt Entwicklung im Bereich visueller Innovation

Las Vegas / München, 07.01.2014 - Texas Instruments (TI) DLP Products präsentiert auf der International Consumer Electronics Show (CES) über 30 neue Produkte und Applikationen, die durch die neue DLP Pico Chipset-Familie ermöglicht werden. Immer...
Texas Instruments Deutschland GmbH | 13.05.2013

Texas Instruments bietet neues DLP LightCrafter 4500 Evaluierungsmodul, mit dem Entwickler von der Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit des Lichts profitieren

München, 13.05.2013 - Texas Instruments (TI) (NASDAQ: TXN) DLP Products stellt heute auf der Laser World of Photonics den DLP LightCrafter 4500 vor. Mit diesem jüngsten Angebot von TI DLP bekommen Entwickler alle notwendigen Werkzeuge an die Hand, ...