info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BEO GmbH |

BEO-E-DEC vereinfacht Zollabfertigung in die Schweiz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Über das e-dec-Verfahren können Unternehmen mit Firmensitz oder Tochtergesellschaften in der Schweiz ihre Importe und Exporte elektronisch abwickeln. Für dieses sogenannte Cargo Processing ist die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) zuständig. Die BEO GmbH – spezialisiert auf Zoll- und Versandsoftware – unterstützt mit ihrer neuen Lösung BEO-E-DEC dieses Verfahren. Durch die Software lässt sich die Zollabwicklung erheblich vereinfachen und beschleunigen. Zusätzlich bietet das System Sicherheit in Bezug auf Prozesstransparenz und Rückverfolgbarkeit.

BEO-E-DEC bietet Anwendern eine komfortable und schnelle Möglichkeit, ihre Deklarationen bei der EZV anzumelden. Das Deklarieren von Importen und Exporten ist mit der Software komplett zeit- und ortsunabhängig. Der User wickelt über BEO-ATLAS-AUSFUHR in einem Arbeitsschritt seine Zollabwicklung für den Export sowie die Importanmeldung für die Schweiz ab. Die dafür relevanten Angaben werden einmal im Programm erfasst und anschließend online an den Zoll gesendet. Alle für die Importabwicklung notwendigen Daten sind nur wenige Sekunden später als Dateien in BEO-E-DEC verfügbar. Die Vorgangsdaten müssen nur einmal elektronisch erfasst werden und sind durch eine automatische Archivierung jederzeit nachvollziehbar. Der Aufwand für die Nachbearbeitung entfällt. „Die Vorteile der elektronischen Abwicklung liegen klar auf der Hand: Der Schweizer Zoll wird das e-dec-Verfahren deshalb zukünftig verpflichtend einführen“, erläutert Clemens Sexauer, Geschäftsführer der BEO GmbH. Die verpflichtende Einführung kommt voraussichtlich am 1. Juli 2013. Bis dahin testet die EZV das System ausführlich.

Bei der webbasierten Mietlösung können User zwischen zwei Varianten wählen: In der Basic-Ausführung werden neben einer monatlichen Grundgebühr die Nachrichten einzeln berechnet. Ohne monatliche Gebühr kommt die Pay-per-Use-Option aus. Sie besteht aus einem Paket mit 50 Nachrichten, die in einem beliebigen Zeitraum genutzt werden können. Eine weitere Möglichkeit bietet BEO als dezentraler Kommunikationspartner (DezKP). Als Datenübertragungsdienstleister übernimmt BEO hier für Unternehmen die komplette Abwicklung mit dem Zoll.

BEO-E-DEC im Überblick
• Zwei-in-eins-Prinzip: Die Zollabwicklung für den Export und die Importanmeldung für die Schweiz erfolgen in einem einzigen Schritt. Eine doppelte Dateneingabe entfällt und so sinkt auch der Arbeitsaufwand.
• Fehlern vorbeugen: Da die Daten nur einmal erfasst werden müssen, sinkt das Risiko von Falscheingaben.


BEO – das Unternehmen
Die BEO GmbH mit Hauptstandort in Endingen bei Freiburg hat sich auf Softwareprodukte und Dienstleistungen für die Bereiche Zollabfertigung und Versandabwicklung spezialisiert. 1987 vom Geschäftsführer Clemens Sexauer gegründet, beschäftigt das Unternehmen inzwischen mehr als 70 Mitarbeiter an vier Standorten. Die Produktlinien zur Zollabfertigung sowie zur Präferenzkalkulation und Sanktionsprüfung werden kontinuierlich an die aktuellen rechtlichen Vorgaben angepasst und gewährleisten für Anwender Rechtssicherheit und die permanente Einhaltung aktueller Vorschriften und Richtlinien. Für den Versand bietet BEO Softwareanwendungen für die Packstück-, Sendungs- sowie die Gefahrgutabwicklung an. Alle Softwareprodukte von BEO sind modular konzipiert und sowohl als Inhouse- als auch als webbasierte Mietlösungen (SaaS) verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Clemens Sexauer (Tel.: +49 (0) 7642 9003 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 359 Wörter, 2894 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BEO GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BEO GmbH lesen:

BEO GmbH | 06.05.2015

Leichtere Einreihung von Waren

  Die Einreihung von Waren in den Zolltarif ist anspruchsvoll und zeitaufwändig. Bei der Ausfuhr muss jedem Artikel eine achtstellige Zollcodenummer korrekt zugeordnet werden. Passiert dabei ein Fehler, werden im schlimmsten Fall Zollnachzahlungen ...
BEO GmbH | 13.01.2015

BEO auf der LogiMAT 2015

Ganz gleich, ob ein Unternehmen nur im Inland, innerhalb der EU oder sogar weltweit versendet: Damit Güter schnell, sicher und kosteneffizient beim Kunden eintreffen, ist eine professionelle Versandabwicklung unentbehrlich. Um die Zusammenarbeit mit...
BEO GmbH | 10.07.2014

Zertifizierte Software

Die Nutzung eines Zolllagers bietet zahlreiche Vorteile: Solange Waren dort bevorratet werden, müssen sie nicht verzollt oder versteuert werden. Erst mit der Einführung in den freien Warenverkehr fallen Kosten wie Zölle oder Einfuhrumsatzsteuern (...