info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
3Dconnexion |

Wie 3D-Profis am Computer schmerzfrei arbeiten können – 3Dconnexion® liefert neue Erkenntnisse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


3D-Motion-Controller ermöglichen dank besserer Ergonomie auch bei intensiver Nutzung schmerzfreies Arbeiten mit 3D-Anwendungen


Seefeld bei München, 19. Juli 2005 – 3Dconnexion®, ein Unternehmen von Logitech® (SWX:LOGN) (NASDAQ:LOGI), gab die Ergebnisse einer neuen Studie bekannt, die von der unabhängigen Ergonomie-Beratungsfirma VSI Risk Management and Ergonomics durchgeführt wurde. Untersucht wurde dabei das Schmerzempfinden bei professionellen Benutzern während ihrer täglichen Arbeit mit unterschiedlichen Eingabegeräten und 3D-Anwendungen. Im Rahmen der internationalen Studie wurden 3D-Anwender verschiedener Unternehmensgrößen aus Nordamerika, Skandinavien, Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Japan und Australien befragt. Ziel war es insbesondere, herauszufinden, wie sich durch die Arbeit mit zwei Händen am 3D-Motion-Controller anstelle der einhändigen Eingabe mit der Maus das Problem von Schmerzen und unbequemer Haltung lösen lässt. Dass hier Handlungsbedarf besteht, zeigt die Tatsache, dass knapp die Hälfte der Befragten durch eine ungünstige Ergonomie ihre Performance am 3D-Arbeitsplatz beeinträchtigt sieht. Benutzern, die deutlich Schmerzen verspüren, wird in der Studie empfohlen, zusätzlich zur Maus einen 3D-Motion-Controller zu verwenden.

Die Zielgruppe der Befragung waren professionelle Anwender, die jeden Tag intensiv mit 3D-Anwendungen arbeiten. Neben der herkömmlichen Methode der einhändigen Eingabe mit der Maus kommen heute verstärkt 3D-Motion-Controller wie die Produkte SpaceBall® oder SpaceMouse® von 3Dconnexion in den Designlabors zum Einsatz. Diese innovativen Eingabegeräte ermöglichen es dem Benutzer, mit der einen Hand die erstellte Konstruktion am Bildschirm zu schwenken, zoomen oder zu rotieren, während er gleichzeitig mit der Maus in der anderen Hand selektieren und editieren kann. Erst kürzlich hat 3Dconnexion® mit dem SpacePilot™ ein ergonomisch besonders vorteilhaftes neues 3D-Eingabegerät vorgestellt.

Bei der Befragung, an der sich 124 Benutzer beteiligten, wurde zunächst ermittelt, welche Anwendung die Befragten primär nutzen, wie viele Stunden am Tag sie damit verbringen und wie hoch sie den Schmerzgrad durch unbequeme Haltung einschätzen. 46 Prozent gaben dabei an, dass durch die Schmerzen ihre Arbeitsleistung beeinträchtigt wird. Weitere 31 Prozent gaben an, leichte Schmerzen bzw. Unbequemlichkeit zu verspüren, die sich aber nicht auf ihre Leistungsfähigkeit auswirkte.

Schmerzfrei arbeiten mit 3D-Motion-Controller
Mit der Gruppe, die stärkere Schmerzen verspürte, wurde eine zweite Befragung durchgeführt. Die wichtigsten Ergebnisse: 97 Prozent dieser Gruppe gaben an, zunehmend stärkere Schmerzen zu verspüren, wenn sie mit 3D-Anwendungen arbeiten. Des Weiteren gaben 61 Prozent der Befragten an, dass sich bei ihnen durch den Einsatz eines 3D-Motion-Controllers der Schmerz im ersten Monat reduziert habe. Nach sechs Monaten war dies bereits bei 77 Prozent der Anwender der Fall. 89 Prozent stuften eine Verbesserung der unbequemen Arbeitshaltung für sie als „sehr wichtig“ oder „etwas wichtiges“ ein. 96 Prozent der Benutzer eines 3D-Motion-Controllers gaben an, dass das Arbeiten schmerzhafter wäre, wenn sie wieder zur einhändigen Steuerung per Maus wechseln müssten. Als Schlussfolgerung aus diesen Ergebnissen konnten die folgenden Empfehlungen abgeleitet werden:

• Benutzer, die eindeutig Schmerzen bei der Arbeit mit 3D-Anwendungen verspüren, sollten einen 3D-Motion-Controller zusätzlich zur Maus verwenden.
• Benutzer, die zeitweise Schmerzen empfinden, sollten die Benutzung eines modernen 3D-Eingabegeräts in Erwägung ziehen. So zeigen auch die Ergebnisse früherer Befragungen deutlich auf, dass ergonomisch optimierte 3D-Motion-Controller die Entstehung von Schmerzen verhindern können oder diese zumindest verringern können.
• Die Managementebene und die für Arbeitssicherheit zuständigen Stellen sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Gesundheit und Leistungsfähigkeit von Anwendern von 3D-Applikationen durch Schmerzen deutlich beeinträchtigt werden kann und die Investition in ergonomisch vorteilhafte Eingabegeräte eine sinnvolle Maßnahme sein kann.

Die komplette Studie finden Sie unter www.3Dconnexion.com


Über 3Dconnexion
3Dconnexion, ein Unternehmen von Logitech (Nasdaq: LOGI), ist der weltweite Markführer auf dem Gebiet von 3D-Eingabegeräten für 3D-Bewegungssteuerung in CAD (Computer Aided Design), PLM (Product Lifecycle Management), GIS (Geographic Information Systems) und DCC (Digital Content Creation). Über 300.000 professionelle Anwender nutzen 3Dconnexion Controller (z. B. die branchenführenden Geräte SpaceBall®, SpaceMouse®, CadMan®, SpaceTraveler™ und SpacePilot™). Der Firmensitz von 3Dconnexion befindet in Silicon Valley (Kalifornien) und das Unternehmen hat Niederlassungen in Detroit, Los Angeles, London, München, Paris, Stockholm, Shanghai, Tokio und Breslau.
Weitere Informationen finden Sie auf http://www.3Dconnexion.com.

Pressekontakt:

3Dconnexion
Kathrin Schmidt
Tel +49 (0)81 52 99 19 46
Fax +49 (0)81 52 99 19 50
tobias_keuthen@3dconnexion.com


Harvard Public Relations
Petra Pflüger
Tel +49 (0)89 532 957-13
Fax +49 (0)89 532 957-888
Petra.Pflueger@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cathrin Lemoine, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 496 Wörter, 4040 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von 3Dconnexion lesen:

3Dconnexion | 11.04.2005

SpacePilot von 3Dconnexion setzt neue Maßstäbe bei 3D-Eingabegeräten

SpeedKeys bieten Leistung ohne Grenzen Mit dem SpacePilot kommt eine revolutionäre Technologie auf den Markt, die nach umfangreichen Untersuchungen von Arbeitsabläufen im CAD- und DCC-Markt entwickelt wurde. Häufig genutzte Anwendungsbefehle kön...