info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Foundry Networks |

Neue Security-Produktreihe von Foundry Networks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


SecureIron-Familie erhöht Leistungsfähigkeit bestehender Firewalls und Security-Systeme , bietet umfassenden Schutz gegen Angriffe auf Netzwerke und Applikationen und schützt vor Viren, Würmern und Spam


San Jose, Kalifornien / Unterschleißheim – 19. Juli 2005 - Foundry Networks®, Inc., (NASDAQ: FDRY), führender Anbieter von End-to-End Switching-, Routing- und Layer 4-7 Web-Traffic-Management-Lösungen für Firmen und Service Provider, kündigt eine umfassende Palette von Security-Produkten und -Lösungen für Enterprise- und Service Provider-Kunden an. Die zwei neuen Security-Produkt-familien, bestehend aus den ‚SecureIron Security Traffic Managern’ sowie den Security LAN-Switches ‚SecureIronLS’, sind ab August 2005 erhältlich.

Die SecureIron-Produkte besitzen umfassende Management-Features zur vereinfachten, zentralisierten Steuerung und Überwachung netzwerkweiter Sicherheitsfunktionen. Zudem sorgen sie für applikationsorientierte Sicherheit am Netzwerkperimeter, an internen Netzwerk-Aggregationspunkten, innerhalb eines Rechenzentrums sowie an den direkt angeschlossenen Workstations und Servern. Insgesamt bieten die SecureIron-Produkte von Foundry Networks Schutz vor einem breiten Spektrum an Bedrohungen, welche die Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit netzwerkbasierter Dienste gefährden. Dazu gehören Angriffe auf Netzwerk und Applikationenebene, DoS-Attacken, unerlaubtes Eindringen in das Netzwerk, Viren, Würmer, Spam sowie Internet-basierte Angriffe.

SecureIron Security Traffic Manager

Die SecureIron Security Traffic Manager eignen sich ideal für den Einsatz als Front-Ends für vorhandene Firewalls an den Netzwerkgrenzen. Sie schützen dort das Netzwerk gegen neue Bedrohungen und erhöhen die Leistungsfähigkeit der Firewalls, indem sie NAT (Network Address Translation)-Funktionen sowie den Schutz vor bekannten DoS Attacken und Angriffen auf der Netzwerkebene übernehmen. Indem sie Firewalls von diesen herkömmlichen Sicherheits-funktionen entlasten, sorgen die SecureIron-Produkte für umgehenden Investitionsschutz und verlängern die Lebenszeit bestehender Firewalls. Die SecureIron Security Traffic Manager sind in zwei Versionen mit unterschiedlichen Preis / Leistungsprofilen verfügbar - SecureIron 100 und SecureIron 300. Beide Modelle besitzen ein modulares, skalierbares Design, das sowohl für aktuelle, als auch für zukünftige Sicherheitsanforderungen gerüstet ist. Anders als bei PC-basierten Lösungen sind die Produkte flexibel aufrüstbar, so dass kein Komplettaustausch erforderlich ist. Die Produktfamilie unterstützt eine ganze Palette an Modulen, die auf der JetCore-Architektur von Foundry Networks basieren. Diese sind mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Portdichten – darunter auch 10 Gigabit Ethernet – verfügbar.

SecureIronLS LAN-Switches

Mit den sicheren LAN-Switches der SecureIronLS-Familie dehnt Foundry Networks Multi-Layer-Sicherheit auf hochwertige Desktops und kritische Server im Rechenzentrum aus. Die Produkte sind in unterschiedlich bestückten Port-Konfigurationen von 10/100 Megabit bis Gigabit Ethernet verfügbar. Zudem unterstützen sie Gigabit Ethernet und 10 Gigabit Ethernet-Uplinks. Die Security LAN-Switches SecureIron LS sind die ersten und momentan einzigen Produkte auf dem Markt, die ausschließlich darauf ausgerichtet sind, Anwendern und Servern mit wichtigen Applikationen auf allen Netzwerkebenen umfassenden Schutz vor Angriffen zu bieten. Die Produktfamilie wird in verschiedenen, fertig bestückten Port-Konfigurationen mit 10/100 MBit/s und Gigabit Ethernet-Optionen sowie Glasfaser Gigabit und 10 Gigabit Ethernet-Uplinks ausgeliefert.
„Angesichts der zentralen Rolle, die dem Unternehmensnetzwerk im heutigen Geschäftsalltag zukommt, sowie der wachsenden Zahl von Angriffen auf die Integrität dieser Infrastrukturen, besteht der Bedarf nach einem komplett neuen Ansatz für den Aufbau eines sicheren Netzwerks“, kommentiert Bobby Johnson, Chairman und CEO von Foundry Networks. „Wir nutzen unser führendes Know-how in den Bereichen Switching, Routing und Application Traffic Management, um die ersten skalierbaren Sicherheits-Lösungen, die sämtliche sieben Netzwerkschichten abdecken, auf den Markt zu bringen. Die SecureIron Security Traffic Manager und SecureIronLS-Produkte werden auf jeden Fall die Vorgehensweise von Unternehmen und Service Providern bei der Konzeption, Implementierung und dem Management von netzwerkweiten Sicherheitsfunktionen neu definieren.“
Die SecureIron Security Traffic Manager und SecureIronLS-Produkte erreichen Wire-Speed-Performance beim Layer 2/3-Forwarding und bei der Abwehr von Denial-of-Service-Attacken (DoS) auf der Netzwerkebene. Mit einer leistungsstarken Multi-Prozessor Security-Engine sorgen die Produkte für einen skalierbaren Schutz vor Bedrohungen auf der Applikationenebene. Die Leistungsfähigkeit der Deep Packet Inspection lässt sich dabei von 500 MBit/s bis zu 3 GBit/s anpassen.
Ergänzt wird die SecureIron-Familie durch das Betriebssystem SecureWorks, das für eine leistungsfähige Erkennung und Abwehr von unbefugten Eindringlingen in das Netzwerk sowie von Angriffen auf der Applikationenebene sorgt. Zusammen mit dem IronView Security Manager entsteht so eine koordinierte Verteidigungsstrategie gegen entdeckte Angriffe auf das Netzwerk, da SecureIron mit den nachgeordneten Layer 2/3-Switches kommuniziert, um dynamisch entsprechende Zugangskontroll und Sicherheits-Policies zu programmieren. Dabei stützt sich SecureIron auf Funktionen zur Erkennung und Bewertung von Bedrohungen. Erkennt die Lösung einen böswilligen Angriff, werden dynamisch und mit Wire-Speed-Geschwindigkeit Sicherheits-Policies für nachgeordnete Systeme eingerichtet, um diejenigen Flows, User oder Netzwerksegmente zu blockieren, von denen der Angriff ausgeht. Die Aufgabe von IronView Security Manager ist es dabei, das Policy-Management, die Generierung von Reports und die Risikoanalyse zu zentralisieren und auf diese Weise ein einheitliches Gesamtbild des geschützten Netzwerks zu liefern.
„Das Thema Sicherheit hat bei vielen Unternehmen heute höchste Priorität“, verdeutlicht Bob Schiff, Vice President of Product Marketing bei Foundry Networks. „Die heutige Generation von Sicherheitslösungen und Produkten ist allerdings oft nicht skalierbar und lässt sich nicht an die wachsende Anzahl und Vielfalt der Attacken auf Netzwerke und Applikationen anpassen. SecureIron dagegen ist eine skalierbare Best-of-Breed Security-Lösung, welche die Leistungsfähigkeit der heute eingesetzten Firewalls steigert und eine erweiterungsfähige, das gesamte Netzwerk abdeckende Verteidigungsstrategie gegen Angriffe aufbaut.“

Die wichtigsten Features von SecureIron und SecureIronLS im Überblick:

– Layer 2/3-Sicherheit mit Wire-Speed: Durch seine leistungsstarken Layer 2/3-Netzwerkprozessoren und den Wire-Speed-fähigen, erweiterten ACL-Support bietet SecureIron für echte Line-Rate-Performance bei der Abwehr fast aller Angriffe auf Netzwerkebene (z.B. ICMP , UDP und IP-Fragmentierungs-Attacken).
– DoS und DDoS-Schutz: SecureIron nutzt die programmierbare ASIC-Technologie von Foundry Networks zum Vereiteln von Multi-Gigabit DoS/DDoS-Attacken, welche Schwachstellen in den TCP/IP-Stacks ausnutzen.
– Intrusion Prevention: Mit einer hochintelligenten und effizienten Deep Packet Inspection Engine ermöglicht SecureIron die schlagkräftige Abwehr von Versuchen, in das Netzwerk einzudringen. Die Traffic-Flows werden in beiden Richtungen und anhand mehrerer simultanen Signaturen inspiziert.
– Verringerung von Spam: Eine dynamische Policy-Liste blockiert E-Mails von bekannten Spammern in Echtzeit, noch bevor sie einen Unternehmensserver erreichen.
– Schutz vor Web-Attacken und URL-Filterung: Die intelligente Content Engine analysiert und filtert URLs sowie sämtliche HTTP-Header, um schädliche oder illegale Nachrichten bzw. nicht erwünschte URLs zu ermitteln.
– Sicherheit für VoIP: Die in die SecureIron-Serie integrierte SIP-Protokollintelligenz hilft bei der Durchsetzung von VoIP/SIP-Transaktionen sowie Protokoll-Konformität und schützt VoIP-Server und –Hosts vor DoS-Angriffen.
– Clustering und Entlastung von Firewalls: SecureIron ist ein ideales Front-End für traditionelle Firewalls. SecureIron bietet hochverfügbares Clustering und entlastet die Firewall von NAT und DoS-Funktionen. Dadurch erhöhen Kunden von Foundry Networks die Leistungsfähigkeit ihrer Firewall und genießen einen besseren Schutz vor Fehlern und Ausfällen.
– Anspruchsvolles Layer 2/3¬-Switching und Routing: SecureIron wartet mit Wire-Speed Layer 2/3¬-Switching und Routing-Funktionen auf und vereint anspruchsvolle Routing-Protokolle wie RIPv2, OSPF und VRRP/VRRP-E in einer Security-Hardware zusammen, die sich nahtlos in das Unternehmensnetzwerk integrieren lässt.

Preise und Verfügbarkeit

Alle SecureIron Produkte von Foundry
Networks sind ab August 2005 verfügbar. Die internationalen Listenpreise für die neuen Produkte sind wie folgt festgelegt:
SecureIron Security Traffic Manager:
- SecureIron 100: US-$ 14.295,-
- SecureIron 300: US-$ 21.995,-
SecureIronLS-Serie:
- SecureIronLS 100-4802: US-$ 16.495,-
- SecureIronLS 100-32GC02: US-$ 21.995,-
- SecureIronLS 100-32GC10G: US-$ 27.495,-
- SecureIronLS 300-4802: US-$ 21.995,-
- SecureIronLS 300-32GC02: US-$ 27.495,-
- SecureIronLS 300-32GC10G: US-$ 32.995,-

Über Foundry Networks
Foundry Networks, Inc (Nasdaq: FDRY) ist ein führender Anbieter von Switching-, Routing- und Web Traffic Management-Lösungen für Unternehmen und Service Provider. Zum Angebot des Unternehmens zählen Layer 2/3 LAN-Switches, Layer 3 Backbone Switches, Layer 4-7 Application Switches, Wireless Access Points, sowie Access und Metro Router. Zu den 8.100 Kunden von Foundry Networks zählen viele der führenden Internet und Metro Service Provider, Universitäten, staatliche Einrichtungen, Banken und Finanzinstitute, E-Commerce-Sites, sowie zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen Medien/Unterhaltung, Gesundheitswesen und Industrie. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in San Jose/ Kalifornien unterhält ein weltweites Netz von 48 Vertriebsbüros. Europäische Niederlassungen befinden sich u.a. in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Benelux. Weitere Informationen zu Foundry Networks sind unter www.foundrynet.com zu finden.

Foundry Networks, Terathon, BigIron und die ‚Iron' Markenfamilie sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen von Foundry Networks, Inc. in den USA und anderen Staaten. Alle übrigen Bezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. sFlow ist ein Warenzeichen der InMon Corporation.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:


Foundry Networks GmbH
Dietmar Holderle
Vice President Continental Europe
Einsteinstr. 14
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089 / 37 42 92 0
Fax: 089 / 37 42 92 60
E-Mail: Germany@foundrynet.com


HBI GmbH (PR Agentur)
Christian Weber/ Stefan Lange
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel.: 089 / 99 38 87 – 0
Fax: 089 / 930 24 45
E-Mail: christian_weber@hbi.de,
stefan_lange@hbi.de


Diese und andere Pressemitteilungen sowie Bildmaterial von Foundry Networks können Sie auch unter dem folgenden Link downloaden: http://www.hbi.de/clients/Foundry_Networks/Foundry_Networks.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1251 Wörter, 10700 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Foundry Networks lesen:

Foundry Networks | 23.04.2008

Foundry Networks und Secure Computing schließen Partnerschaft

Sicherheitsaspekte entscheiden über die Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastrukturen und schützen Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen, die sich durch die verschiedenen behördlichen Vorschriften bzw. aufgrund von Anforderungen an die Datenintegr...
Foundry Networks | 03.04.2008

Großes Kino von Weta Digital – Powered by Foundry Networks

Santa Clara, Kalifornien/ Unterschleißheim – 3. April 2008 – Weta Digital, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Unternehmen im Bereich der visuellen Spezialeffekte, ist Käufer des 2.500sten Layer 2/3 Backbone Switch der BigIron® RX-Serie von Foun...
Foundry Networks | 24.10.2007

Foundry Networks weist volle Interoperabilität mit den Protokollen LLDP und LLDP-MED nach

„Die Erweiterungen des LLDP-Protokolls bieten moderne Funktionalitäten zum automatischen Erkennen von Geräten im Netzwerk und zum lokalen Anlegen von Datenbanken. Diese fördern den Trend hin zu ‚Plug & Play’-Netzwerken“, verdeutlicht Kari Youn...