info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Minerva UG |

Microsoft Know-How in der IT-Branche – vom IT-Professional zum zertifizierten Könner!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie fit sind Sie als Microsoft zertifizierter MCTS, MCITP, MCPD in aktuellen Microsoft Technologien und Produkten?


München, 23.12.2011: Wie gut ist das Know-How von IT-Professionals und Developern? Für gängige Technologien und Produkte von Microsoft gibt es unterschiedliche Zertifizierungen vom Hersteller direkt, die das Wissen von IT-Experten schwarz auf weiß belegen. In der neuen Zertifizierungsgeneration gibt es vor allem 3 Zertifizierungspfade, die den Expertenstatus ausweisen - Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS), Microsoft Certified IT-Professional (MCITP) oder Microsoft Certified Professional Developer (MCPD). Aber für welche Microsoft-Technologien gibt es diese Zertifizierungen und was steckt hinter diesen international am Arbeitsmarkt anerkannten Industriezertifikaten von Microsoft?

Die MCTS Zertifizierungen helfen dabei, Fertigkeiten bezüglich Features und Funktionalitäten von Microsoft Technologien aufzuzeigen. Mit Hilfe dieser Zertifizierung wird der Wissensstand in einer spezifischen Technologie aufgezeigt, den ein IT-Experte besitzt. Je mehr MCTS Zertifizierungen jemand aufweist, desto breiter aufgestellt ist er hinsichtlich verschiedener Produkte, die Microsoft anbietet. Aktuell können MCTS Zertifizierungen in den Technologiebereichen Exchange Server, Lync Server und Office Communications Server, Project und Project Server, SharePoint und SharePoint Server, SQL Server, System Center, Virtualization, Visual Studio, Windows Client, Windows Embedded, Windows Mobile und Windows Server erworben werden. Weitere Technologien wie Microsoft Dynamics, Biz Talk Server 2010, Volume Licensing Specialist, Desktop Optimization Pack (Configuration), Forefront Endpoint and Application Protection (Configuration), Bing Maps Platform (Application Development), Office Visio 2007 (Application Development) sind ebenfalls verfügbar für eine MCTS Zertifizierung. Aufbauend auf den MCTS Zertifizierungen gibt es die MCITP Zertifizierung für IT-Professionals oder die MCPD Zertifizierung für Developer.

Die MCITP Zertifizierung stattet den IT-Experten aus mit jenen Fähigkeiten, die notwendig sind, um eine spezifische Jobposition (wie etwa Database Administrator) auszuführen. Diese Zertifizierung baut auf einem tiefergehenden technischen Hintergrundverständnis, erworben durch die MCTS Zertifizierungen auf. Die IT-Professionals sind in der Lage, für Ihren Job diese Technologien einzusetzen, aufzubauen, zu designen, zu optimieren und lauffähig zu halten. Derzeit gibt es die Technologieschwerpunkte Windows Client, Windows Server, Microsoft SQL Server, Microsoft Office Project Server, Microsoft Exchange Server, Microsoft SharePoint Server und Microsoft Lync Server.

Die MCPD Zertifizierung stattet den Entwickler mit Fertigkeiten aus, die notwendig sind, um Applikationen erfolgreich zu entwickeln mit Verwendung von Microsoft Visual Studio, .NET Framework und anderen Technologien. Zwei bis drei Jahre relevante Berufserfahrung und stetiges auf dem Laufen halten bezüglich Best Practices und Technologien sind hier erforderlich.
Momentan gibt es Sie für die Technologien Visual Studio 2010 (Windows Developer 4, Web Developer 4, Windows Azure Developer), Visual Studio 2008 (Windows Developer 3.5, ASP.NET Developer 3.5, Enterprise Application Developer 3.5), Visual Studio 2005 (Windows Developer, Web Developer, Enterprise Application Developer), Windows Phone und Microsoft SharePoint 2010.

Ein Zertifikat behält solange Gültigkeit, bis Microsoft den Support für diese Technologie einstellt. Aber es sind Upgrade-Prüfungen verfügbar für die jeweils neuere Technologie, damit ein IT-Professional sein Wissen stetig aktualisieren kann in Form der aktuellsten, am Markt bestehenden Microsoft Zertifizierung.

Mehr Informationen rund um das Thema Microsoft Zertifizierung erhalten alle Interessierten auf der Informationsveranstaltung der IT-Akademie MINERVA oder im Blog auf der Website von MINERVA.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Kurz (Tel.: 089-6066-5044), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 3163 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Minerva UG

Die IT-Akademie MINERVA (minerva.ppedv.de) wurde im Oktober 2010 als Tochterunternehmen der ppedv AG (Microsoft Partner Gold Learning) mit Sitz in Burghausen gegründet. Fokus ist die berufsbegleitende Microsoft Weiterbildung und Zertifizierung von IT-Professionals, Entwicklern und Administratoren. Das berufsbegleitende Kursmodell mit den modular aufgebauten Zertifizierungspfaden adressiert das gesellschaftliche Thema „lebenslanges Lernen“ und wird heutigen Ansprüchen der Arbeitswelt hinsichtlich optimaler Vereinbarkeit von Beruf und Weiterbildung gerecht.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Minerva UG lesen:

Minerva UG | 25.04.2012

Neues Zertifizierungsmodell von Microsoft auf dem Markt – MCSA, MCSE, MCSD und MCSM

Microsoft hat zum 11.4.2012 sein Zertifizierungsmodell neu überarbeitet, um besser auf die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes zu reagieren. Das neue Modell umfasst insgesamt 3 Ebenen, wie auch schon das Vorgängermodell: - Associate als ...
Minerva UG | 02.02.2012

Microsoft Partner Network – welche Vorteile bringt es für Unternehmen?

Wenn Sie im Unternehmen mit Microsoft Technologien und Produkten arbeiten, einen hohen Beratungsaufwand haben oder gerne mehr Wissensressourcen für Mitarbeiter (Entwickler, IT-Professionals) bereitstellen möchten, kann es sinnvoll sein, Microsoft P...
Minerva UG | 15.11.2011

Gehälter in der IT-Branche – was verdienen ausgebildete IT-Professionals eigentlich im Durchschnitt?

Laut aktuellen Studien der BITKOM ist ein IT-Fachkräftemangel nach wie vor am Arbeitsmarkt vorhanden und es wird in Unternehmen zunehmend mehr auf Weiterbildung im IT-Bereich gesetzt. Eine IT-Aus- oder Weiterbildung ist immer der erste Schritt, wenn...