info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Marktjagd GmbH |

Silvester 2011: Das Geschäft mit Feuerwerk, Böllern & Co. gehört dem stationären Einzelhandel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Am 29. Dezember diesen Jahres fällt der Startschuss: Im deutschen Einzelhandel läuft das Geschäft rund um Silvester mit dem dann beginnenden Feuerwerksverkauf auf Hochtouren. Denn erst ab diesem Zeitpunkt dürfen - so will es der deutsche Gesetzgeber -...

Dresden, 27.12.2011 - Am 29. Dezember diesen Jahres fällt der Startschuss: Im deutschen Einzelhandel läuft das Geschäft rund um Silvester mit dem dann beginnenden Feuerwerksverkauf auf Hochtouren. Denn erst ab diesem Zeitpunkt dürfen - so will es der deutsche Gesetzgeber - Raketen, Knaller, Schwärmer und anderes Kleinfeuerwerk der Klasse II bis zum Jahreswechsel verkauft werden. Das Besondere für den stationären Einzelhandel: Silvester ist einer der wenigen Festtage im Jahr, an dem er echte Konkurrenz aus dem Online- und dem Versandhandel nicht fürchten muss. Darauf macht Deutschlands lokale Angebotssuche Marktjagd (www.marktjagd.de) aufmerksam.

"Dies ist zum einen darauf zurückzuführen, dass die Zeitspanne von 72 Stunden, die derartige Feuerwerkskörper hierzulande verkauft werden dürfen, für den Online- und Versandhandel zu kurz ist. Zum anderen stehen natürlich auch die Altersbeschränkungen und weitere gesetzliche Vorschriften dem E-Commerce im Hinblick auf das Silvester-Geschäft im Wege", erklärt Marktjagd-Geschäftsführer Jan Großmann. Des einen Leid, ist des anderen Freud: So kann sich der stationäre Einzelhandel in Deutschland laut Marktjagd auch in diesem Jahr auf Umsätze im dreistelligen Millionenbereich - allein im Feuerwerksgeschäft - freuen. "Hinzu kommen weitere Millionenumsätze, die durch den Abverkauf von Party-Utensilien, Lebensmitteln, Masken und Kostümen erzielt werden", ergänzt Jan Großmann.

Doch dass der E-Commerce im Silvester-Geschäft weitgehend außen vor bleibt, bedeutet nicht, dass der stationäre Einzelhandel auf das Internet als Vertriebskanal verzichten muss. Denn Marktjagd macht es mit seinen vielfältigen Services für Einzelhändler möglich, eigene Angebote rund um Silvester auch online zu präsentieren und Verbraucher so auf diese aufmerksam zu machen. Über ein reichweitenstarkes Partnernetzwerk und die lokale Angebotssuche von Marktjagd stoßen Internet-Nutzer beim Surfen auf die Silvester-Angebote in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft, erfahren neben Preisen auch in welchen Geschäften sie diese erwerben können (www.marktjagd.de/angebote/Silvester). "Mit unseren Services sichern sich stationäre Einzelhändler somit auch im Silvester-Geschäft weitere Umsätze", fasst der Marktjagd-Geschäftsführer zusammen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 292 Wörter, 2329 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Marktjagd GmbH lesen:

Marktjagd GmbH | 30.07.2013

Per Einzelhandels-App: Smartes Fernsehen trifft auf smarte Shopper

Dresden, 30.07.2013 - Bereits in jedem dritten Wohnzimmer steht ein Smart TV. Dennoch sind sich viele Deutsche der neuen Möglichkeiten des webfähigen Fernsehens noch nicht bewusst. Angebote der Einzelhändler in der Nachbarschaft durchstöbern, in ...
Marktjagd GmbH | 25.04.2013

Neue App für stressfreies Einkaufen in der Stadt

Dresden, 25.04.2013 - Mit einer neuen App für das iPhone und den iPod Touch sagt das etablierte Verbraucher-Portal Marktjagd (www.marktjagd.de) dem Einkaufsstress in den deutschen Städten endgültig den Kampf an. Der kostenlose "Marktjagd Shopping ...
Marktjagd GmbH | 03.04.2013

Neuer Online-Werbetrend stärkt die Macht der Verbraucher vor Ort

Dresden, 03.04.2013 - Die Internet-Werbung befindet sich weiter im Wandel und passt sich immer mehr an den Verbraucher an. Seine Interessen rücken in den Mittelpunkt. So wird er etwa beim Surfen auf Angebote aufmerksam gemacht, die mit den Inhalten ...