info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FREUnDE GmbH |

Deutschland ist nicht allein: Kampf um Talente tobt weltweit/Unternehmen benötigen Zeit, um Mitarbeiter zu gewinnen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Automatisierung von Verwaltungsprozessen soll Zeit für wichtige Tätigkeiten zur Bindung freisetzen


(ddp direct)Neu-Isenburg (3. Januar 2012). Unternehmen in Deutschland haben laut einer Studie ähnliche Sorgen wie Firmen in der Schweiz, Polen oder Australien. Sie haben Angst, nicht ausreichend talentierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Unabhängig von der Unternehmensgröße wird die Einstellung qualifizierter Mitarbeiter als größte Herausforderung angesehen trotz der erlahmenden Konjunktur. 35 Prozent der befragten Personaler in Deutschland sehen die Besetzung von ...

(ddp direct)Neu-Isenburg (3. Januar 2012). Unternehmen in Deutschland haben laut einer Studie ähnliche Sorgen wie Firmen in der Schweiz, Polen oder Australien. Sie haben Angst, nicht ausreichend talentierte Mitarbeiter zu finden und zu halten. Unabhängig von der Unternehmensgröße wird die Einstellung qualifizierter Mitarbeiter als größte Herausforderung angesehen trotz der erlahmenden Konjunktur.

35 Prozent der befragten Personaler in Deutschland sehen die Besetzung von Schlüsselpositionen durch qualifiziertes Personal als Hauptherausforderung, in der Schweiz sind es gar 45 Prozent und in Australien 41 Prozent. Für die jetzt veröffentlichte Studie wurden vom ADP Employer Service (ES) International mehr als 2.600 HR-Experten aus acht europäischen Ländern sowie in China und Australien befragt. Als zweitwichtigste Herausforderungen sehen es Unternehmen an, qualifizierte Mitarbeiter zu halten. 29 Prozent der deutschen Personaler denken so und teilen damit ihre Sorgen mit HR-Verantwortlichen in Ländern wie China, Australien oder Frankreich.

Unternehmen wissen, dass sie im Wettbewerb nur mit qualifizierten Mitarbeitern bestehen können und dass sie diese Mitarbeiter mit Geld allein nicht mehr überzeugen können. Den Unternehmen ist zudem klar, dass die schlechteren Konjunkturaussichten das Problem nicht von selbst lösen werden, sagt Prof. Andreas Kiefer, General Manager South and Central Europe und Vorsitzender der Geschäftsführung der ADP Employer Services GmbH. Firmen muss es gelingen, stärker den Menschen im Mitarbeiter zu sehen um ihn entsprechend zu kennen und zu fördern. Wie die Studie weiter gezeigt hat, benötigen Unternehmen für den verstärkten individuellen Mitarbeiterkontakt allerdings Zeit, die ihnen fehlt.

Lösen wollen Unternehmen die Herausforderung laut Untersuchung durch eine stärkere Automatisierung von Personalprozessen. Ob Personalabrechnung, Arbeitszeiterfassung, Mitarbeiterverwaltung, Gesundheitsmanagement oder Personalbeschaffung: Personalabteilungen wollen solche Tätigkeiten verstärkt automatisieren oder outsourcen, um Zeit zu gewinnen. Kiefer: Wenn die Rekrutierung und das Halten von Talenten die wichtigste Herausforderung ist, dürfen sich Personalabteilungen nicht ganztags mit administrativen Alltagsaufgaben beschäftigen. Die durch Automatisierung gewonnene Zeit müsse verwendet werden, Mitarbeiterinformationen so zu verarbeiten, dass sich konkrete Maßnahmen ableiten lassen. Wenn ein Mitarbeiter im Studium ein Jahr in Italien gelebt hat, muss diese Information von der Personalabteilung der Führungskraft zugänglich gemacht werden damit diese beispielsweise das nächste Italienprojekt entsprechend besetzen kann, sagt Kiefer. Ausgerechnet talentierte und qualifizierte Mitarbeiter, auf die es Unternehmen abgesehen haben, wollen sich schließlich entwickeln und vom Unternehmen ernst genommen und verstanden fühlen.


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/deutschland-ist-nicht-allein-kampf-um-talente-tobt-weltweit-unternehmen-benoetigen-zeit-um-mitarbeiter-zu-gewinnen-10386

Firmenkontakt
FREUnDE GmbH
Clemens Dreyer
Nymphenburger Straße 120

80636 München
Deutschland

E-Mail: cd@freunde-agentur.de
Homepage: http://www.freunde-agentur.de
Telefon: +49 89 202 44 47-12


Pressekontakt
FREUnDE GmbH
Clemens Dreyer
Nymphenburger Straße 120

80636 München
Deutschland

E-Mail: cd@freunde-agentur.de
Homepage: http://
Telefon: +49 89 202 44 47-12


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Clemens Dreyer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 403 Wörter, 3568 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FREUnDE GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FREUnDE GmbH lesen:

FREUnDE GmbH | 30.11.2011

Weihnachten 2011: Personaldienstleister ADP unterstützt Projekt YoungWings

(ddp direct)München / Neu Isenburg (30.11.2011). Weil Nationalspieler Thomas Müller von dem Projekt YoungWings so berührt wurde, unterstützt er die Beratung für Jugendliche, die einen nahen Angehörigen verloren haben. Auch für ADP, den weltwe...
FREUnDE GmbH | 13.04.2011

Ende des Quittungschaos Neue App vereinfacht Reisekostenabrechnung

(ddp direct) Neu-Isenburg (13.04.2011) Joggingtracker, Babyphone, Kinoprogramm während im Privaten seit geraumer Zeit Apps den Nutzern von Smartphones und Tablet-PC das Leben erleichtern, halten auch im Geschäftsleben immer mehr Apps Einzug. Auf d...