info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG |

Herausforderungen im globalen Wettbewerb der Bankenbranche

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


19. Münchner Management Kolloquium


Die gesamtwirtschaftliche Situation in Deutschland hat sich trotz der drohenden Euro-Schuldenproblematik verbessert. Auch im Banken und Dienstleistungssektor werden positive Ertragszahlen gemeldet. Wie so häufig wird im Aufschwung die Frage gestellt, ob Optimierungen und strategische Neuausrichtungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz an oberster Stelle der Managementaufgaben stehen. Doch der zunehmende Welthandel und ein globaler Wettbewerb haben nachhaltige Auswirkungen auf die lokalen Märkte. Insbesondere Banken und Finanzdienstleister haben sich den Herausforderungen des globalen Wettbewerbs zu stellen, was gegenwärtig auch durch die Problematik in Griechenland zu erkennen ist. Neue internationale Wettbewerber in den Heimatmärkten und abnehmende Kundenbindungen erfordern zusätzlich angepasste Strategien und gezielte Antworten.
Eine hohe Beratungsqualität und maßgeschneiderte Lösungen erzeugen Kundenzufriedenheit und binden die Kunden langfristig an ein Unternehmen. Diese Erfolgsfaktoren nehmen an Bedeutung zu und sind gerade nach der Finanzkrise wichtig, um Kundenvertrauen zurückzugewinnen und die Marktanteile zu steigern. Globales Know-How und effiziente Kostenstrukturen sind wichtige Erfolgsfaktoren im globalen Wettbewerb. Dieser erzeugt auch neue Chancen und Wachstumsfelder, die stabile, langfristige Partnerschaften und Win-Win-Situationen ermöglichen.
Zu diesen Themen und zu den Herausforderungen im globalen Wettbewerb werden beim 19. Münchner Management Kolloquium unter anderem der Verbandspräsident des Genossenschaftsverbands Bayern e.V. Hon.-Prof. Dr. h. c. Stephan Götzl, der Sprecher der Geschäftsführung der Hannover Leasing GmbH & Co. KG Friedrich Wilhelm Patt, sowie der Vorstandsvorsitzende der VHV Holding AG Uwe H. Reuter referieren.
Das Münchner Management Kolloquium 2012 bildet die Plattform einer zukunftsgerichteten Diskussion mit neuen Perspektiven für profitable Unternehmensführung und -gestaltung.

Mehr Informationen zur Thematik des 19. Münchner Management Kolloquiums und über die Referenten finden Sie unter http://www.management-kolloquium.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann (Tel.: +49-89-36 05 23-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2134 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG lesen:

TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG | 11.01.2012

"Wachstum durch Ressourceneffizienz: Kunden – Mitarbeiter – Lieferanten“

Die Informationstechnik-Branche weist überdurchschnittliche Wachstumsraten auf und beschreibt eine kontinuierliche Erfolgsgeschichte. Dabei ist der Aufbau globaler Netzwerke und die Kooperation von Forschung und Entwicklung, der Produktion und dem V...
TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG | 23.12.2011

Unternehmenswachstum durch ressourceneffizientes Handeln

Die deutsche Automobilindustrie liegt, am Umsatz gemessen, noch vor dem Maschinen- und Anlagenbau und gilt somit als der größte Branchenverband der Bundesrepublik. Der Umsatz der Automobilindustrie lag im vergangenen Jahr bei 315 Milliarden Euro un...
TCW Transfer-Centrum für Produktions-Logistik und Technologie-Management GmbH & Co. KG | 21.12.2011

Unternehmenswachstum steigern & Ressourcenknappheit begegnen

Die Rohstoffe auf unserer Erde sind nicht unbegrenzt vorhanden. Mit der schnellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Schwellenländer wird die Ausbeutung wertvoller Ressourcen weiter beschleunigt. Wissenschaftler sprechen in dies...