info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
QNB Group |

QNB Group - Ergebnis für das Jahr bis 31. Dezember 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Katar / Frankfurt, 11.01.2012. Die QNB Group, eines der führenden Finanzinstitute im Nahen Osten und Nordafrika, konnte weiterhin einen robusten Gewinnzuwachs verzeichnen: Der Jahresüberschuss für 2011 betrug 7,5 Mrd. QAR. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Wachstum um 32%.

Der Verwaltungsrat empfiehlt der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Bardividende in Höhe von 40% des Nennwerts je Aktie (4,0 QAR je Aktie) und die Ausgabe von Bonusaktien in Höhe von 10% des Grundkapitals (eine Aktie für jeweils 10 Aktien). Das Finanzergebnis für 2011 sowie die Gewinnausschüttungen unterliegen der Genehmigung durch die Zentralbank von Katar.

Die Bilanzsumme wuchs um 35% auf 302 Mrd. QAR, ein Rekord für die Gruppe. Dieser Zuwachs ist auf die starke Wachstumsrate von 47% bei den gewährten Krediten zurückzuführen, die ein Volumen von 194 Mrd. QAR erreichten. Im gleichen Zeitraum wurde bei den Kundeneinlagen ein solides Wachstum von 21% auf 200 Mrd. QAR erzielt.

Die Bank konnte das Verhältnis von notleidenden Krediten zu den Krediten insgesamt von 1,1% beibehalten. Diese Quote gehört bei den Banken im Nahen Osten und Nordafrika zu den niedrigsten. Die Risikovorsorge wurde konservativ gebildet; die Deckungsquote betrug 119%.

Die Effizienzquote (Kosten-Ertrags-Relation) hat sich gegenüber 17,0% in 2010 auf 15,7% verbessert und gehört damit zu den besten bei den Finanzinstituten in der Region Naher Osten und Nordafrika.
Die QNB Group konnte ihren Aktionären eine gute Rendite bieten, im Jahr 2011 betrug die Eigenkapitalrendite 24,8%.

Die Kapitaladäquanzquote der QNB Group betrug im Jahr 2011 22,0% und liegt damit weit höher als von der Zentralbank von Katar oder vom Baseler Ausschuss gefordert.

Die führende Position der QNB Group im Bankensektor und die hohe Qualität ihrer Vermögenswerte, gepaart mit der Fähigkeit, in allen Geschäftsbereichen ein nachhaltiges Wachstum zu erzielen, schlägt sich deutlich in den Bonitätseinstufungen durch Standard & Poor's, Fitch und Moody's nieder, die 2011 bestätigt wurden und zu den besten in der Region gehören. Zudem hat Capital Intelligence das „Financial Strength Rating“ der Bank von A+ auf AA- angehoben und alle anderen Ratings bestätigt. Damit werden die solide Finanzlage der QNB, die hohe Qualität ihrer Vermögenswerte und ihre führende Rolle im Bankensektor gewürdigt.

Im Jahr 2011 schloss die QNB Group die Übernahme einer 70%-Mehrheitsbeteiligung an der indonesischen Bank Kesawan ab und nahm ihre Geschäftstätigkeit im Libanon und im Südsudan auf. Mit diesen Expansionen ist die QNB Group über ihr Netzwerk, ihre Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen in derzeit 24 Ländern tätig. Die Gruppe beschäftigt in ihren 334 Niederlassungen und Filialen rund 7.000 Mitarbeiter, die durch ein Geldautomatennetz mit über 600 Automaten unterstützt werden.

Mit dem Ziel, die QNB Group zu einer „Ikone“ der Region Nahost und Afrika zu entwickeln, wurde ein strategischer Fünfjahresplan beschlossen. Mit der neuen Strategie soll die Stellung der Gruppe als führende Bank der Region durch Ausbau und Verbesserung der geschäftlichen Aktivitäten und durch Diversifizierung der Einnahmequellen konsolidiert werden. Zugleich wird eine hohe Rendite für die Aktionäre angestrebt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, David Schimanko, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 468 Wörter, 3320 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: QNB Group


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von QNB Group lesen:

QNB Group | 12.01.2012

QNB Group - Ergebnis für das Jahr bis 31. Dezember 2011

Katar / Frankfurt, 11.01.2012. Die QNB Group, eines der führenden Finanzinstitute im Nahen Osten und Nordafrika, konnte weiterhin einen robusten Gewinnzuwachs verzeichnen: Der Jahresüberschuss für 2011 betrug 7,5 Mrd. QAR. Gegenüber dem Vorjahr i...