info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

US-Studie: Modewörter im Internet stoßen auf Unverständnis

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


München/Stuttgart - Ein Großteil der US-amerikanischen Internet-Nutzer versteht Modewörter wie „Podcasting", „Phishing" oder "RSS" nicht oder hat nur eine ungenaue Ahnung von der Bedeutung. Schlagworte wie „Spam", „Firewall", „Spyware" und „Internet-Cookies" sind den meisten ein Begriff. Das berichtet die Computerzeitschrift „Chip“ http://www.chip.de. Eine Studie des „Pew Internet and Life Project“ http://www.pewinternet.org hat die Bekanntheit dieser Begriffe an 1.330 Internet-Nutzern in den Altersgruppen 18 bis 29 und den über 65jährigen getestet.

Schlagworte, die mit Gefahren im Internet und Sicherheit assoziiert werden, sind fast allen Befragten bekannt. Nur drei Prozent geben an, noch nie von Spam, Firewalls oder Spyware gehört zu haben. Vor allem das Ergebnis der Altersgruppe über 65 überrascht. 85 Prozent wissen, was Spam bedeutet, verglichen mit 88 Prozent der 18- bis 29-Jährigen. RSS (Really Simple Syndication) ist allerdings nur neun Prozent aller Befragten ein Begriff. 13 Prozent wissen, was Podcasting ist und 29 Prozent kennen die Bedeutung von Phishing. Die Leiter des Projekts führen das darauf zurück, dass es eine Weile dauert, bis sich diese Modewörter etabliert haben. „In Deutschland würde die Umfrage wahrscheinlich nicht anders ausfallen. In Medienberichten wäre es wichtig, nicht nur mit den üblichen Schlagwörtern zu operieren, sondern genau zu erklären, welche Sicherheitsprobleme entstehen, wenn Computersysteme abstürzen oder die Datenqualität zu wünschen übrig lässt. Etwa bei der Flugsicherheit, elektronischen Banküberweisungen oder bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte. Hier müssen sich Experten zu Wort melden und konkret werden“, fordert Massimiliano Mandato, Sicherheitsexperte des Stuttgarter IT-Dienstleisters Nextiraone http://www.nextiraone.de.


Web: http://www.ne-na.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Silke Landwehr, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 170 Wörter, 1283 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...