info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FalconStor |

FalconStor iSCSI Storage Server in neuer Version

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Kontinuierliche Datenreplikation und schnelles Restore

München/Melville, N.Y., 27. Juli 2005 –FalconStor Software, Anbieter von Network Storage Software-Lösungen, präsentiert eine neue Version seines iSCSI Storage Server. Die Software unterstützt jetzt alle Microsoft Windows 2003 Plattformen und enthält eine Funktion für Continuous Data Replication.
Anwender in großen und mittleren Unternehmen können mit FalconStor iSCSI Storage Server ihre Windows 2003 Server inklusive Microsoft Exchange und SQL Server erweitern, um geschäftskritische Datenbanken und Messaging-Systeme zu verwalten, zu schützen und hochverfügbar zu machen.
Für die Einhaltung von Vorgaben zum maximal tolerierbaren Datenverlust und der maximal tolerierbaren Ausfallzeit liefert die Software jetzt die Funktion Continuous Data Replication (CDR) für DAS-Systeme. Dazu wurde die DiskSafe Option erweitert, die in Kombination mit FalconStors datenbankspezifischer Snapshot-Technologie bereits bei kleinsten Änderungen am Datenbestand ein neues Image erstellt. Das gewährleistet maximale Integrität des Backup-Datenbestandes und schnelles, vollständiges Restore.
Um den Administrator zu entlasten, gibt iSCSI Storage Server Usern die Möglichkeit, Backup- und Restore-Prozesse selbständig zu initiieren. DiskSafe unterstützt darüber hinaus remotes Booten via iSCSI HBA oder PXE Protokoll sowie remotes Restore mithilfe einer Boot CD.
Für effiziente Ressourcenausnutzung sorgt der „Capacity-On-Demand“-Agent. Er ermöglicht das regelbasierte Management der Speicherbelegung und –kapazität über alle Plattformen hinweg. Erkennt er einen drohenden Engpass bei der Speicherkapazität für eine Anwendung, weist er ihr unverzüglich mehr Speicherplatz zu, bevor es zu einem kostspieligen Ausfall kommt.
iSCSI Storage Server unterstützt Microsoft iSCSI Software Initiator 2.0 und nutzt Funktionen des Windows Server 2003 wie das Plug-in User Interface der Management-Konsole, die Volume Shadow Services (VSS) und Microsofts Multipath I/O (MPIO). Durch Fehlertoleranz und Load Balancing verbessert die Software die Administrierbarkeit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Performance der Systeme. Anwender erhalten eine SAN-Infrastruktur, die durch Einbindung bestehender und neuer Storage-Systeme über vorhandene IP-Verbindungen die Speicherkosten gering hält.
FalconStor ist Vorreiter bei der Entwicklung von iSCSI-basierten Speicherlösungen mit hoher Kosteneffizienz und niedriger Komplexität. iSCSI Storage Server basiert auf der preisgekrönten Storage Management Software IPStor Enterprise Edition von FalconStor. Die erste vollständige und komplett integrierte Software-Lösung wandelt Microsoft Windows Server in einheitliche Storage-Plattformen für Speicher-Services auf File- und Blockebene um. Die Software liefert SAN-basierte Snapshots, Delta-Replikation und „Zero Impact“ Backup und Restore sowie Hochverfügbarkeitstechnologien wie Mirroring und Clustering.


FalconStor
FalconStor Software, Inc. (Nasdaq: FALC) ist Hersteller von Storage Software für bessere Performance und Verfügbarkeit komplexer IT Infrastrukturen. FalconStors Hauptprodukt IPStor optimiert die Speichernutzung, beschleunigt das Backup- und Recovery, erhöht die I/O Performance und gewährleistet den ungestörten Geschäftsablauf (Business Continuity) dank ausgefeilter Funktionen zur Datenreplikation. Der weltweite Verkauf und Support von IPStor erfolgt über OEMs, Systemintegratoren und Reseller.

FalconStor, gegründet 2000, hat seinen Hauptsitz in Melville, NY. Weitere Niederlassungen unterhält das Unternehmen in Europa und Asien/Pazifik, darunter Paris, Tokio und Taiwan. Die deutsche Niederlassung in München leitet Guy Berlo, Regional Director Central Region. FalconStor ist aktives Mitglied des Technical Support Alliance Network (TSANet), der Storage Networking Industry Association (SNIA) und der Fibre Channel Industry Association (FCIA). Weitere Informationen unter www.falconstor.com.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Senftleben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 3958 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FalconStor lesen:

FalconStor | 30.05.2008

FalconStor entwickelt neuen SRA für VMware

FalconStor hat seinen neuen SRA erfolgreich für den VMware Site Recovery Manager qualifiziert. Er gewährleistet automatisiertes Disaster Recovery (DR) und Business Continuity für das komplette Unternehmenssystem. Die Lösung ergänzt den VMware Si...
FalconStor | 29.02.2008

FalconStor ermöglicht sichere Migration auf Windows Server 2008 Plattform

Die Technologien zur Speichervirtualisierung basieren auf dem „TOTALLY Open“-Konzept für maximale Skalierbarkeit und Flexibilität. Mithilfe der integrierten FalconStor Snapshot-Funktionen für Windows können Anwender ihre Applikationen und Micro...
FalconStor | 26.02.2008