info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kroll Ontrack |

Gefahr aus heiterem Himmel: Sommergewitter können Datenverlust verursachen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Kroll Ontrack zeigt Vorsorgemaßnahmen auf – im Ernstfall hilft jedoch nur professionelle Datenrettung


Böblingen, 27. Juli 2005. Kroll Ontrack, Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung, Mailbox-Recovery Software und Computer Forensik, weist auf die Gefahr des Datenverlusts infolge von Sommergewittern hin. In der wärmsten Zeit des Jahres können sich immer wieder Unwetter entwickeln, die je nach Standort ohne große Auswirkungen vorbeiziehen oder aber durch Blitzeinschläge und Überflutungen ihr Zerstörungspotenzial zeigen. Elektronische Geräte können bei Blitzeinschlägen in unmittelbarer Nähe Schaden nehmen. Bereits Spannungsschwankungen oder kurze Stromausfälle können zu Datenverlust führen. Gleiches gilt bei den häufig vorkommenden Überflutungen von Kellerräumen, in denen sich häufig Server, Backup-Geräte oder auch private Büros befinden. Ist der PC oder das Notebook den Wassermassen zum Opfer gefallen, können nur noch Experten helfen, wenigstens die Daten zu retten. Werden bei beschädigten Computern jedoch unprofessionelle Rettungsversuche unternommen, können wertvolle Informationen verloren gehen. Kroll Ontrack verfügt über die nötige Expertise, um Daten von beschädigten oder zerstörten Geräten wiederherzustellen. Bei drohenden Sommergewittern können Anwender aber das Datenverlustrisiko minimieren, indem sie einige wichtige Punkte beachten. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Wiederherstellung, sollte trotzdem einmal der Ernstfall eintreten und Daten verloren gehen.

Die Experten des Datenrettungslabors von Kroll Ontrack haben mehrere Tipps zusammengestellt, wie man sich vor Datenverlust infolge von Unwetterschäden schützen kann:

•Wetterbedingt beschädigte Festplatten oder Server sollten nicht geschüttelt, zerlegt oder gereinigt werden. Unsachgemäßes Vorgehen kann die Datenrettung erschweren, wertvolle Informationen können für immer verloren gehen.
•Blitzeinschläge bei Sommergewittern sind ein saisontypisches Problem. Als Schutzmaßnahme empfiehlt sich die Installation eines Überspannungsschutzes zwischen Stromquelle und PC-Stromkabel. Sinnvoll ist die Mehrinvestition von etwa 20 Euro gegenüber einem einfach geschützten Verlängerungskabel in ein hochwertiges Spannungsschutzgerät.
•Die Schutzeinrichtungen sollten mindestens einmal pro Jahr auf ihre Funktion hin überprüft werden. Die meisten höherwertigen Geräte haben eine Funktionslampe, die anzeigt, dass die IT-Ausstattung geschützt ist.
•Unternehmen, die Netzwerk-Server betreiben, sollten in unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) investieren. Diese Systeme gleichen Spannungsschwankungen aus und liefern bei Komplettausfällen Batteriestrom, damit die Server weiterlaufen oder sicher heruntergefahren werden können.
•Sommerliche Hitze kann auch ein erhebliches Problem darstellen. Um Überhitzungen zu vermeiden, sollten PCs und vor allem Server mit hoher Wärmeabgabe in kühlen, trockenen Räumen stehen.
•Durch Wasser beschädigte Datenträger dürfen auf keinen Fall zum Trocknen geöffnet oder Hitze ausgesetzt werden – etwa durch einen Haartrockner.
•Es ist davon abzuraten, sichtbar beschädigte Geräte versuchsweise in Betrieb zu nehmen.
•In geschäftskritischen Situationen empfiehlt es sich, mit einer professionellen Datenrettungsfirma Kontakt aufzunehmen, bevor Wiederherstellungsversuche durch Rekonfigurieren, Neuinstallation oder Umformatieren unternommen werden.



Kroll Ontrack GmbH
Kroll Ontrack mit Sitz in Böblingen ist ein Anbieter von Services und Software in den Bereichen Datenrettung und Computer Forensik (elektronische Beweissicherung). Das Unternehmen wurde 1996 gegründet und ist eine hundertprozentige Tochter der amerikanischen Kroll Inc., die 2004 von Marsh & Mc Lennan Companies Inc. akquiriert wurde, einem führenden Anbieter von Risikomanagement und Versicherungsdienstleistungen.

Die speziell geschulten Experten von Kroll Ontrack machen logisch oder physikalisch beschädigte Daten auf allen Speichermedien durch die Bearbeitung in Labor und Reinraum wieder verfügbar. Die Daten werden mit eigens entwickelten Tools ausgelesen und anschließend auf einem beliebigen Medium gesichert. Kroll Ontrack kann dabei auf die branchenweit höchste Wiederherstellungsrate pro Jahr verweisen und nimmt dabei jährlich weltweit über 100.000 Anfragen zur Datenrettung von Kunden entgegen. Über 50 Ingenieure von Kroll Ontrack arbeiten zudem an der Weiterentwicklung der Tools und Softwareprodukte. Darüber hinaus ermöglicht das von Kroll Ontrack patentierte Remote Data RecoveryTM exklusiv die Online-Datenrettung über gesicherte Modem- oder Internetverbindung.

Kroll Ontrack ist auch im Bereich der elektronischen Beweissicherung (Computer Forensik) tätig. Dazu zählt neben der Sicherstellung von Indizien auch die genaue Protokollierung aller durchgeführten Aktionen, um die Verwertbarkeit vor Gericht zu gewährleisten. Die Forensik-Experten von Kroll Ontrack rekonstruieren alle Eingriffe in die Unternehmensdaten und tragen so zur Schadensminimierung bei.

Zudem bietet Kroll Ontrack eine Reihe mehrfach ausgezeichneter Software-Produkte an. Ontrack EasyRecoveryTM stellt gelöschte oder korrupte Daten wieder her. Ontrack PowerControlsTM extrahiert Microsoft® Exchange Mailboxen oder einzelne Inhalte schnell und einfach direkt aus dem .edb-File ohne Aufsetzen eines parallelen Exchange Servers. Ontrack DataEraserTM garantiert eine sichere Datenlöschung.

Niederlassungen befinden sich in Deutschland, der Schweiz, Österreich, Polen, Italien, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Japan, Kanada und den USA.

Webadressen:
www.krollontrack.de
www.ontrack.de

Pressekontakt:
Stephanie Hennig
Marketing Project Manager
Kroll Ontrack GmbH
Tel: +49 (0)7031/644-289
Fax: +49 (0)7031/644-100
E-Mail: shennig@krollontrack.de

Petra Pflüger
Arno Glompner
Harvard Public Relations
Tel: +49 (0)89/53 29 57-13
Tel: +49 (0)89/53 29 57-37
Fax: +49 (0)89/53 29 57-888
E-Mail: petra.pflueger@harvard.de
AGlompner@harvard.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cathrin Lemoine, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 512 Wörter, 4554 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kroll Ontrack lesen:

Kroll Ontrack | 20.09.2007

Kroll Ontrack bringt neue E-Mail-Recherche- und Analysesoftware auf den Markt

„Elektronische Kommunikation, allen voran E-Mails, bilden heute mit das wichtigste Beweiselement sowohl bei unternehmensinternen Ermittlungen als auch bei Zivil- oder Strafprozessen“, so Reinhold Kern, Manager Computer Forensics & Electronic Discov...
Kroll Ontrack | 14.09.2007

Systems 2007: Kroll Ontrack mit neuem Managing Director und zusätzlichen Angebot rund um Datenlöschung

Immer mehr gewinnt das sichere Löschen sensibler unternehmensinterner Informationen auch im Hinblick auf neue Unternehmensrichtlinien und Gesetze zur Datensicherheit an Bedeutung. Neben der Verfügbarkeit von Daten ist es ebenso entscheidend, nicht ...
Kroll Ontrack | 04.07.2007

PC-Pflege beugt dem Datenverlust vor – Kroll Ontrack gibt Tipps für den richtigen Umgang mit dem Computer

Böblingen, 04. Juli 2007. Laut einer Umfrage von Kroll Ontrack, einem führenden Anbieter in den Bereichen Datenrettung und Computer Forensik, haben mehr als 60 Prozent aller befragten PC-Anwender irgendwann einmal schon einen Datenverlust erlebt. D...