info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Foundry Networks |

FastIron Switches von Foundry Networks erhalten Voice-over-IP-Zertifizierung von Siemens

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der begehrten „HiPath Ready Net“- Zertifizierung gingen umfangreiche Leistungs- und Interoperabilitätstests voran

San Jose, Kalifornien / Unterschleißheim – 28. Juli 2005 - Foundry Networks®, Inc., (NASDAQ: FDRY), führender Anbieter von End-to-End Switching-, Routing- und Layer 4-7 Web-Traffic-Management-Lösungen für Firmen und Service Provider, gibt bekannt, dass seine Produktfamilien FastIron Super-X, FastIron Edge „X-Series“ sowie die Switches vom Typ FastIron 800 die begehrte „HiPath Ready Net“-Zertifizierung von Siemens erhalten haben. Diese ist ausschließlich Produkten vorbehalten, die vollständig mit den HiPath VoIP-Produkten von Siemens kompatibel sind.
Foundry Networks ist weltweiter HiPath-Partner von Siemens. Voraussetzung für die „HiPath Ready Net“-Zertifizierung waren umfangreiche Sicherheits-, Quality of Service (QoS)-, Layer 2/3 Leistungs- sowie Interoperabilitätstests in den HiPath-Laboratorien von Siemens. Anhand von verschiedenen VoIP-Netzwerkszenarien wurden dort die Tests für Ethernet und IP-Klassifizierung und Queuing, Unterstützung für Voice-VLAN, Leistungsfähigkeit bei stockendem Datenverkehr, Voice Quality Support sowie Power-over-Ethernet (PoE)-Unterstützung für HiPath IP-Telefone durchgeführt. Um einen vergleichbaren Messwert für die subjektive Sprachqualität zu erhalten, konvertierten die Tester die Ergebnisse schließlich in einen PSQM (Perceptual Speech Quality Measure)-Wert. Foundry Networks erzielte in allen Testfällen den theoretischen Maximalwert, sowohl für G.711 als auch für G.729 Audio-Kompressionsverfahren (Codecs). Für jede der zertifizierten Infrastrukturplattformen von Foundry Networks wurde zudem die gesamte Palette an IP-Telefonfunktionen der Siemens HiPath-Produkte validiert.
„Wir sind sehr zufrieden, dass wir die HiPath-Zertifizierung von Siemens erhalten haben“, freut sich Bob Schiff, Vice President of Product Marketing bei Foundry Networks. „Wir engagieren uns in der Entwicklung von offenen Netzwerklösungen, die auf Standards basieren und mit einer breiten Palette unterschiedlicher Anwendungen kompatibel sind. Unsere Ethernet-Switches sind insbesondere darauf ausgelegt, die Einführung von Voice-over-IP im Unternehmen zu fördern. Denn die Power-over-Ethernet-Lösungen verfügen über eine hohe Portdichte und bieten zudem das hohe Maß an Systemverfügbarkeit, Sicherheit und Quality of Service, das für eine verlässliche, konvergente VoIP-Lösung unerlässlich ist. Die „HiPath Ready Net“-Zertifizierung gibt unseren Kunden die Sicherheit, dass sie mit einem integrierten Netzwerk aus Produkten von Siemens und Foundry Networks eine vollständig kompatible und ausgiebig getestete Lösung für ihre konvergente Daten- und VoIP-Infrastruktur erhalten.“
Folgende Produkte von Foundry Networks wurden für die HiPath VoIP-Lösungen von Siemens zertfiziert: Die Stackable Switches der FastIron Edge „X-Series“, die modularen Chassis-basierten Produkte der FastIron Super-X Familie sowie die ebenfalls modularen FastIron 800 Chassis-Produkte. Alle Modelle unterstützen sowohl Layer 2- (Ethernet Switching), als auch Layer 3 (IP Routing)-Funktionalitäten und verfügen über eine breite Palette an integrierten Sicherheits-, Performance-, Konvergenz-, und Management-Features.
Über Foundry Networks
Foundry Networks, Inc (Nasdaq: FDRY) ist ein führender Anbieter von leistungsfähigen Switching-, Routing- und Web Traffic Management-Lösungen für Unternehmen und Service Provider. Zum Angebot des Unternehmens zählen Layer 2/3 LAN-Switches, Layer 3 Backbone Switches, Layer 4-7 Application Switches, Wireless Access Points, sowie Access und Metro Router. Zu den weltweit 8.500 Kunden von Foundry Networks zählen viele der führenden Internet- und Metro Service Provider, Universitäten, staatliche Einrichtungen, Banken und Finanzinstitute, E-Commerce-Sites, sowie zahlreiche Unternehmen aus den Bereichen Medien/Unterhaltung, Gesundheitswesen und Fertigung. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in San Jose/ Kalifornien unterhält ein weltweites Netz von 48 Vertriebsbüros. Europäische Niederlassungen befinden sich u.a. in Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien und Benelux. Weitere Informationen zu Foundry Networks sind unter www.foundrynet.com zu finden.

Foundry Networks, BigIron, NetIron, Terathon, SuperX und die ‚Iron' Markenfamilie sind Markenzeichen bzw. eingetragene Markenzeichen von Foundry Networks, Inc. in den USA und anderen Staaten. Alle übrigen Bezeichnungen sind Warenzeichen der jeweiligen Eigentümer. sFlow ist ein Markenzeichen der InMon Corporation.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Foundry Networks GmbH
Dietmar Holderle
Vice President Continental Europe
Einsteinstr. 14
85716 Unterschleißheim
Tel.: 089 / 37 42 92 0
Fax: 089 / 37 42 92 60
E-Mail: Germany@foundrynet.com


HBI GmbH (PR Agentur)
Christian Weber/ Stefan Lange
Stefan-George-Ring 2
81929 München
Tel.: 089 / 99 38 87 – 0
Fax: 089 / 930 24 45
E-Mail: christian_weber@hbi.de,
stefan_lange@hbi.de


Diese und andere Pressemitteilungen sowie Bildmaterial von Foundry Networks können Sie auch unter dem folgenden Link downloaden: http://www.hbi.de/clients/Foundry_Networks/Foundry_Networks.php


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Weber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 615 Wörter, 5181 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Foundry Networks lesen:

Foundry Networks | 23.04.2008

Foundry Networks und Secure Computing schließen Partnerschaft

Sicherheitsaspekte entscheiden über die Verfügbarkeit der Netzwerkinfrastrukturen und schützen Unternehmen vor rechtlichen Konsequenzen, die sich durch die verschiedenen behördlichen Vorschriften bzw. aufgrund von Anforderungen an die Datenintegr...
Foundry Networks | 03.04.2008

Großes Kino von Weta Digital – Powered by Foundry Networks

Santa Clara, Kalifornien/ Unterschleißheim – 3. April 2008 – Weta Digital, mit mehreren Oscars ausgezeichnetes Unternehmen im Bereich der visuellen Spezialeffekte, ist Käufer des 2.500sten Layer 2/3 Backbone Switch der BigIron® RX-Serie von Foun...
Foundry Networks | 24.10.2007

Foundry Networks weist volle Interoperabilität mit den Protokollen LLDP und LLDP-MED nach

„Die Erweiterungen des LLDP-Protokolls bieten moderne Funktionalitäten zum automatischen Erkennen von Geräten im Netzwerk und zum lokalen Anlegen von Datenbanken. Diese fördern den Trend hin zu ‚Plug & Play’-Netzwerken“, verdeutlicht Kari Youn...