info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
nelou |

Vom (Guerilla)-Laufsteg in den Kleiderschrank: Neue Trends der Fashion Week auf www.nelou.com bestellen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Berlin, 20. Januar 2012 - Ein Auto stoppt am Pariser Platz, ein roter Teppich wird in Windeseile ausgerollt, die Anlage bis zum Anschlag aufgedreht und sechs Models laufen trotz Berliner Kälte einen stilsicheren Catwalk in exklusiven Kleidern. Nach wenigen Minuten ist das Spektakel vorbei, zurück bleiben spontane Zuschauer, Fotografen und ein Fernsehteam vor der Kulisse des Brandenburger Tors. Im Rahmen der diesjährigen Berliner Fashion Week brachte nelou.com, der Online-Marktplatz für Newcomer-Labels, mit JULICE EN RÊVE und LUXXUS BERLIN zwei junge nachhaltige Labels auf den Guerilla Laufsteg am Pariser Platz, bei Konnopke's Imbiss an der Eberswalder Straße sowie am Alexanderplatz und weiteren wichtigen Standorten der Modewoche.

nelou-Gründerin Regine Harr zur Guerilla-Aktion: ''Unsere Idee war es, die Fashion Week für alle anfassbar zu machen. Normalerweise ist die Berliner Modewoche nur ausgewählten Redaktionen, Bloggern und Celebrities vorbehalten, genau wie die Mode selbst. Und genau das möchte Nelou ändern - Avantgarde für alle - quasi. Deshalb war es uns auch wichtig, umstehende Passanten zum spontanen Mitmachen einzuladen.'' Mit dem Online-Marktplatz für Newcomer-Labels möchten Regine Harr und nelou-Mitgründer Boris Berghammer ausgewählten Jungdesignern den Weg zu ihren modebewussten Trägerinnen und Trägern weltweit bahnen. Die Gründer unterstützen die aufgenommenen Nachwuchsdesigner von Anfang an, zum Beispiel mit einer Interviewreihe auf nelou.tv, einem eigenen Printmagazin oder Aktionen wie dem Guerilla-Laufsteg.

Über die Labels auf dem Guerilla-Laufsteg

JULICE EN REVE steht für Exklusivität und Eleganz aus Berlin und bildet einen idealen Mix aus innovativer und tragbarer Mode, die auf besondere Art und Weise durch ihren französischen Charme verzaubert. Durch eigene Stoffdessins, hochwertige schmeichelnde Materialien und raffinierte Schnitte in zeitloser Form entstehen ''Lieblingsteile'' - besondere Kleider, die gleichzeitig verführerisch, bequem, individuell und bezahlbar sind.

Das Label LUXXUS BERLIN verbindet alltagstaugliche Mode mit Elementen der Haute Couture und spiegelt urbane Eindrücke und Emotionen in seinen Looks wieder. Hochwertige Verarbeitung und Ready-To-Wear-Charakter stehen nicht in Konkurrenz, sondern verbinden sich zu Styles für jeden Moment und für jedes Ambiente: lässiger Jetset, Business-Seriosität, abendliche Eleganz.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Franziska Schulze (Tel.: +49.30.83211974), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2451 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: nelou


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von nelou lesen:

nelou | 28.03.2012

Nachhaltige It-Pieces gibt’s bei nelou.com – Nur der Teufel trägt Prada

Berlin - ''Konsum ist das neue Cholesterin!'' Das findet nicht nur der Trendforscher Rony Rodrigues, sondern auch Nachwuchs-Designer aus der ganzen Welt. Der Trend geht weg vom exzessiven Kaufrausch hin zum gewählten Styling mit Lieblingsstücken, d...
nelou | 29.02.2012

Von den Vorbildern aus Silicon Valley lernen: nelou.com Gründer erkunden im Rahmen des Programms "German Silicon Valley Accelerator" für drei Monate den US-Markt

Berlin, 29. Februar 2012 - Das Berliner Fashion-Startup nelou.com geht den Startup-Weg anders herum: Von Berlin nach Silicon Valley. Die Gründer der Web-Boutique für Newcomer-Label, Regine Harr und Boris Berghammer, erkunden ab April 2012 für drei...
nelou | 21.02.2012

Spannende Newcomer-Labels aus exotischen Mode-Ländern bei nelou.com entdecken

Berlin, 21. Februar 2012 - Pariser Chic, Berliner Understatement und amerikanische Lässigkeit - Die Mode aus den bekannten Metropolen kleidet jede Fashionista, die etwas auf sich hält. Wer aus dem Fashion-Einheitsbrei herausstechen will, muss sich ...