info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TECTURA AG |

Es wird Zeit, E-Bilanz zu ziehen - Fünf Schritte, die Sie jetzt schon planen sollten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Elektronische Bilanz ? oder verkürzt E-Bilanz ? wird Realität. Der Gesetzgeber die Übergangsfrist unlängst um ein Jahr verlängert. Aber schon jetzt sollten Unternehmen die Umstellung vorbereiten.


Ihr Unternehmen ist bilanzierungspflichtig? Sie erstellen eine Gewinn- und Verlustrechnung? Dann bringt 2012 eine einschneidende Änderung mit sich: Die Elektronische Bilanz ? oder verkürzt E-Bilanz ? wird Realität. Damit hält die moderne Datenübertragung...

Münster, 25.01.2012 - Ihr Unternehmen ist bilanzierungspflichtig? Sie erstellen eine Gewinn- und Verlustrechnung? Dann bringt 2012 eine einschneidende Änderung mit sich: Die Elektronische Bilanz ? oder verkürzt E-Bilanz ? wird Realität. Damit hält die moderne Datenübertragung nun auch da Einzug, wo bisher gedrucktes Papier dominierte. Ein großer Schritt für das deutsche Steuerrecht. Und einer, der in der Wirtschaft und bei Fachleuten nicht nur positiv bewertet wird. Aber ungeachtet aller Kritik kommt die E-Bilanz. Und sie bringt einige Veränderungen mit sich.

Die wichtigste Nachricht zuerst: Zwar hat der Gesetzgeber die Übergangsfrist unlängst um ein Jahr verlängert, das heiß aber nicht, dass man das Thema auf die lange Bank schieben sollte ? denn die Einführung der E-Bilanz erfordert Anpassungen, die das ganze Unternehmen betreffen. Auch die IT ist gefordert, denn nicht zuletzt bedeutet die neue E-Bilanz Veränderungen für das eingesetzte ERP-System.

Was sollten Microsoft Dynamics NAV-Anwender tun?

Microsoft arbeitet natürlich bereits daran, die gesetzlichen Vorgaben in Microsoft Dynamics NAV (ehemals Navision) einzuarbeiten. Eine entsprechende Erläuterung wird Anfang 2012 erwartet.

Andreas Müller, Teamleiter Rechnungswesen bei Tectura, gibt Unternehmen folgenden Rat mit auf den Weg: 'Bereits jetzt sollten die Verantwortlichen beginnen, in Zusammenarbeit mit internen oder externen Steuerexperten eine Strategie für den Umstellungsprozess zu formulieren.'

Folgende fünf Schritte sollten dabei berücksichtigt werden:

1. Prozessreorganisation in Finanz- und Rechnungswesen

2. Anpassung des Kontenplans

3. Anlegen neuer AfA-Bücher

4. Überleitungs- und Erklärungspositionen definieren

5. Schulung der Mitarbeiter

Hilfreiche Excel-Visualisierungen zur Überprüfung von Kontenplan und Taxonomien sind unter www.esteuer.de zu finden.

Die TECTURA AG plant im Laufe des ersten Quartals 2012 die Durchführung von Workshops zum Thema E-Bilanz. Und natürlich stehen die Fachleute auch auf der TECTURA CONVENTION am 08. und 09. Mai 2012 für Diskussion zur Verfügung. Weitere Informationen unter http://bit.ly/TecCon2012.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 268 Wörter, 2238 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TECTURA AG lesen:

TECTURA AG | 26.06.2014

COSMO CONSULT AG übernimmt TECTURA EMEA

Münster, 26.06.2014 - COSMO CONSULT AG übernimmt TECTURA EMEABerlin/Pleasanton, Kalifornien, den 26.Juni 2014 - Im Zuge ihrer internationalen Wachstumsstrategie im Bereich Microsoft Dynamics übernimmt die COSMO CONSULT AG alle Aktien der TECTURA A...
TECTURA AG | 24.04.2014

Tectura auf der topsoft in Zürich

Münster, 24.04.2014 - Am 7./8. Mai öffnet die topsoft auch in diesem Jahr wieder ihre Pforten.Der Fokus liegt, wie gewohnt auf Business Software. Es werden IT-Lösungen, Services sowie Infrastruktur präsentiert, die sich eng am Bedarf von KMU orie...
TECTURA AG | 04.04.2014

Tectura bietet Business Consulting-Workshops an

Münster, 04.04.2014 - Tectura bietet Business Consulting-Workshops anUm ERP-Projekte erfolgreich zu managen braucht es Unterstützung, gerade bei den Projekt-Leitern. Hier helfen die Business-Consulting-Workshops von TecturaEs gibt zahlreiche Ursach...