info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aluthermic |

Energiefressende alte Alufenster können jetzt einfach, günstig und vor allem ohne großen Umbau ausgetauscht werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Alte Alufenster jetzt austauschen - mit den Lösungen von Alutherm jetzt kein Problem mehr


Frankfurt am Main: In der Vergangenheit waren die Energiekosten bei der Entscheidung welche Art von Fensterrahmen eingebaut werden sollten von untergeordneter Bedeutung. Daher wurden häufig Alu-Rahmen eingesetzt, da diese zum einen sehr pflegeleicht und zum anderen sehr robust sind. In der Regel waren diese Rahmen thermisch nicht entkoppelt - d.h. es bestand ein direkter Kontakt zwischen der warmen Innenluft und der kalten Außenluft. Das Ergebnis: Unmittelbarer Energieverlust. Hier hilft jetzt die Firma Aluthermic mit einem innovativen Konzept.

In den letzten Jahren ist der Energieverbrauch eines Gebäudes von immer größerer Bedeutung geworden. Hausbesitzer, egal ob für Gewerbe- oder Privatimmobilien müssen mittlerweile auch einen Energiepass des Gebäudes vorlegen. Verbraucht das Gebäude zu viel Energie, dann ist die Immobilie in der Regel schwerer zu vermitteln, da potentielle Mieter durch zu hohe Energiekosten abgeschreckt werden. Häufig sind hierfür auch schlecht oder falsch isolierte Fensterrahmen aus Aluminiumfenster (http://www.alu-therm.de/wirtschaftlichkeit_site_18.html) verantwortlich. Diese Rahmen, die sich durch eine lange Lebensdauer und einfache Pflege auszeichnen, sind mittlerweile zu wahren Energiefressern geworden. Denn die Rahmen sind nicht thermisch entkoppelt, sprich die Energie aus dem Gebäude wird direkt an die Außenluft abgegeben. Diesen Effekt kann man aber aufhalten. Hier bietet die Firma Aluthermic innovative Lösungen, bei denen ein Umbau ohne großen Zeitaufwand möglich ist. Dabei isolieren die neuen Alu Fenster (http://www.alu-therm.de/fassadensanierung_site_16.html) nicht nur, durch die thermische Entkoppelung sind die Fenster zum einen 100 % winddicht und bieten gleichzeitig eine verbesserte Schallisolation. Dabei sind die Lösungen deutlich günstiger als der totale Ausbau der Fenster. Denn Lösungen auf der Seite www-alu-therm.de (http://www-alu-therm.de) amortisieren sich in der Regel binnen 10 Jahren - bei konstanten Energiepreisen. Steigen die Preise - eine nicht unrealistische Annahme - dann rechnet sich die Investition entsprechend schneller.

Angaben zum Unternehmen:
ALUTHERMIC
Anselm Lischka Dipl.Ing. Stroofstr. 50
65933 Frankfurt am Main (Germany)
Telefon: ++49 (0)69 / 38980170
Telefax: ++49 (0)69 / 38980171
E-Mail-Adresse: info@alu-therm.de
Internet: www.alu-therm.de (http://www.alu-therm.de)

Verantwortlich für Texteinstellung:
DieWebAG
Email: presse@diewebag.de
Internet: www.diewebag.de/was-ist-seo.php (http://www.diewebag.de/was-ist-seo.php)

Firmenkontakt
Aluthermic
Anselm Lischka
Stroofstr. 50

65933 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: anselm.lischka@alu-therm.de
Homepage: http://www.alu-therm.de
Telefon: 069/38980170


Pressekontakt
Aluthermic
Anselm Lischka
Stroofstr. 50

65933 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: anselm.lischka@alu-therm.de
Homepage: http://www.alu-therm.de
Telefon: 069/38980170


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anselm Lischka, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 240 Wörter, 2387 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Aluthermic


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aluthermic lesen:

Aluthermic | 23.12.2011

Nachträglich dämmen, dort wo der Wärmeverlust entsteht

Frankfurt am Main: Das Einbauen von neuen Fenstern ist sehr kosten- und zeitaufwendig. Doch gerade hier können Kältebrücken sein und negative Auswirkungen, wie Zugluft, hohe Heizkosten und ähnliches müssen in Kauf genommen werden. Wer in seinem...
Aluthermic | 25.11.2011

Alufenster richtig dämmen mit Alutherm

Fensterrahmen aus Aluminium, das war vor Jahrzehnten der Standard bei der Renovierung von Gebäuden, bzw. bei Neubau. Steigende Heizölpreise spielten dabei noch keine große Rolle, es ging in erster Linie bei Alurahmen um die Haltbarkeit des Rahmens...
Aluthermic | 25.10.2011

Energiesparen leicht gemacht. Dank alu-therm.de wird's "gemütlich"

Die "Heizkosten-Dimensionen" scheinen mittlerweile schier unüberschaubar zu werden. Ein zusätzliches Sparpotenzial ist da kaum mehr erkennbar. Oder doch? Grund genug jedenfalls, um dem Ganzen einen Riegel vorzuschieben und in den eigenen vier Wänd...