info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
iSM - Institut für System-Management GmbH |

IAM aus der Cloud: eine Sache des Vertrauens!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das Personalmanagement-Unternehmen Qualitas-Work GmbH ist erster Pilotkunde der Identity & Access Management (IAM)–Lösung aus der Cloud des iSM - Institut für System-Management GmbH aus Rostock. Das rheinland-pfälzische Unternehmen möchte das IAM für die Verwaltung von ihren Kompetenzen und Ressourcen als Service aus der Cloud nutzen. Hierbei vertraut Qualitas auf die 13-jährige Erfahrung des Softwareunternehmens im IT-Security Bereich, sei es in der Entwicklung, oder in zahlreichen praktischen Kundenprojekten. „Wir haben bereits einige Public Cloud - Anwendungen im Einsatz und hoffen nun auf eine verbesserte und sicherere Verwaltung aller Unternehmensressourcen“, so Marcel Sohn, Geschäftsführer der Qualitas-Work GmbH. Zu diesem Zweck soll u.a. das Antragsverfahren für Rollen und Systeme zum Einsatz kommen, sowie das Pool Ressourcen Management zur Vermeidung des Wildwuchses z.B. von Shares in Sharpoint oder filespaces – beides im Self-Service Verfahren.

„Auch wenn Unternehmen die Anwendung von IT-Services aus der Cloud immer noch zurückhaltend betrachten, ist anzunehmen, dass sich dieses Verhalten in naher Zukunft grundlegend ändern wird. Vor allem bestimmte Infrastruktur-Services sowie Prozesse der Bürokommunikation und -Kollaboration, die nicht direkt die unternehmenseigenen Geschäfts- und Produktionsprozesse betreffen, werden in die Cloud „wandern“, so Prof. Dr. Dr. Gerd Rossa, CEO des iSM.

bi-Cube® anywhere ist die neueste Entwicklung des Rostocker Unternehmens iSM. Mit dieser IAM-Cloudlösung entspricht das Unternehmen dem Wunsch vieler Anwenderunternehmen, vorwiegend aus dem Mittelstand. Mit Applikationen aus der Cloud werden diese in die Lage versetzt, komplexe Anwendungen zu nutzen, für deren Eigenbetrieb sie nicht die nötigen Ressourcen (Personal, Skills, Kosten…) vorhalten können oder wollen. Das Anwenderunternehmen kann IAM bzw. IAM-verwandte Services aus der gesicherten Cloud des Anbieters also direkt nutzen, ohne das System selbst in seiner Systemlandschaft vorhalten und betreuen zu müssen: somit entfällt der hohe Einführungs- und Personalaufwand, der mit der Installation und dem herkömmlichen Betrieb direkt im Unternehmen gewöhnlich verbunden ist.. Zudem können einzelne IAM – Stufen bzw. Services schrittweise eingeführt (also „sanft migriert“) werden, was die praktische Einführung erheblich unterstützt.

Das iSM, als spezialisierter Software-Hersteller, betreut zwar seine ersten Cloud-Kunden direkt, möchte sich jedoch weiterhin auf die Entwicklung von IT-Security Lösungen konzentrieren und versteht sich nicht als Rechenzentrum bzw. Service Provider. Deshalb ist angedacht, die Services künftig über vertrauenswürdige Service Provider aus der „trusted“ Cloud anzubieten.

Interessierte erhalten auf Wunsch weitere Informationen sowie den Zugang zu einer SaaS-Plattform, auf der sie bi-Cube® anywhere ERLEBEN und selbst PROBIEREN können, auf folgender Webseite: www.secu-sys.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jessica Brach (Tel.: 0381/ 37 573 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 382 Wörter, 2995 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: iSM - Institut für System-Management GmbH

Das iSM - Institut für System-Management GmbH aus Rostock, gegründet im Jahr 1998, ist ein stetig expandierendes Technologieunternehmen, das sich seit mehr als 13 Jahren mit der Entwicklung einer komp


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von iSM - Institut für System-Management GmbH lesen:

iSM - Institut für System-Management GmbH | 12.10.2012

Mit der Cloud unter den TOP 20

Der Rostocker Softwarehersteller iSM – Institut für System-Management GmbH bietet nun auch seine ausgereifte Identity & Access Management Lösung bi-Cube® als Service aus der Cloud an. Somit können nun auch mittelständische Unternehmen ihre Mita...
iSM - Institut für System-Management GmbH | 23.08.2012

Skandal im Krankenhaus

Transplantationsskandal und Vorwurf der Manipulation von Patientendaten am Uniklinikum Göttingen: Einzelfall oder allgemeines Gefahrenpotential in Kliniken? Der aktuelle Fall des Organspende-Skandals am Uniklinikum Göttingen lässt viele Fragen off...
iSM - Institut für System-Management GmbH | 19.06.2012

Erfolgreiches Wendemanöver

Die Tognum-Gruppe, setzt beim IT – Identity Management ihrer Mitarbeiter künftig auf die bi-Cube® Identity & Access Management Lösung des iSM und löst damit das vor 5 Jahren implementierte SUN IdM ab. Die Tognum-Gruppe mit ihren Geschäftsber...