info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer IAO |

Studie »Interim Management«

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Fraunhofer IAO untersucht Flexibilitätsanforderungen im Maschinen- und Anlagenbau


Das Fraunhofer IAO hat gemeinsam mit dem Interim Management Dienstleister Atreus den Einsatz von Interim Management in Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau untersucht. Im Mittelpunkt standen die Fragen, wie Unternehmen die Anforderungen an Top-Management-Funktionen einschätzen und ob sie den wachsenden Flexibilitätsanforderungen mit Interim Management begegnen können.

Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften für den Erfolg von Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Die Nutzung und Akzeptanz der Interim Manager variieren zwischen den verschiedenen Branchen und Industrien.

Gemeinsam mit dem Interim Management-Dienstleister Atreus hat das Fraunhofer IAO aktuell eine Studie zum Einsatz von Interim Managern im Maschinen- und Anlagenbau durchgeführt. Ziel der Studie war einerseits herauszufinden, wie Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau die Anforderungen an Top-Management Funktionen einschätzen. Andererseits sollte geprüft werden, ob Interim Management eine Lösung sein kann, den wachsenden Flexibilitätsanforderungen der Unternehmen gerecht zu werden. Befragt wurden ausschließlich Geschäftsführer und Leiter großer Funktionsbereiche, die selbst über den Einsatz von Management-Funktionen entscheiden.

Die Ergebnisse zeigen, dass die Unternehmen im Zuge des Auftragseinbruchs von 2009 eine hohe Sensibilität für organisatorische Anpassungen von Kapazitätsschwankungen entwickelt haben. Gleichzeitig wird die größte Herausforderung in der Bewältigung des Fach- und Führungskräftemangels gesehen. Jedoch nutzen derzeit lediglich gut zehn Prozent der Befragten selbst Interim Management-Leistungen, um Engpässen beim Führungspersonal zu begegnen.

Nach der Studie wird der Einsatz von Interim Managern insbesondere dann als erfolgreich eingeschätzt, wenn es um die Übernahme von Aufgaben jenseits des Tagesgeschäfts geht. Vor allem Tätigkeiten, für die ein besonderes Expertenwissen notwendig ist, wie zum Beispiel das Management von Veränderungsprozessen oder Restrukturierungen, können von Interim Managern übernommen werden.

Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de/dpm/901.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 233 Wörter, 1984 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer IAO lesen:

Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Service der Zukunft für den Maschinenbau

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehr...
Fraunhofer IAO | 30.11.2011

Morgenstadt - City Insights

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawan...
Fraunhofer IAO | 08.11.2011

Demopoint »Cloud Workpad«

Auf dem weltweiten IT-Markt gibt es zunehmend Angebote an Cloud Computing-Infrastrukturen und Plattformen sowie Software-as-a-Service (SaaS). Ein wesentliches Kernelement ist neben der Nutzung von Skaleneffekten und daraus resultierenden Kosteneinspa...