info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIE ERSTE GEIGE GmbH |

SAP-Berater DIE ERSTE GEIGE firmiert seit Januar 2012 als GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Individuelle Anpassung statt Lösungen von der Stange ? Gewachsenes Team von erfahrenen Querdenkern


Das SAP-Beratungsunternehmen DIE ERSTE GEIGE firmiert seit Jahresbeginn als Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Mit fünf Mitarbeitern und Partnern lenkte Gründerin Barbara Wittmann das Einzelunternehmen in die neue Rechtsform. DIE ERSTE GEIGE führte...

München, 22.02.2012 - Das SAP-Beratungsunternehmen DIE ERSTE GEIGE firmiert seit Jahresbeginn als Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Mit fünf Mitarbeitern und Partnern lenkte Gründerin Barbara Wittmann das Einzelunternehmen in die neue Rechtsform. DIE ERSTE GEIGE führte anspruchsvolle SAP-Projekte in der Schweiz und in Deutschland mit der Methode Symphonie III zum Erfolg und will weiter wachsen.

Wenn die Standard-SAP-Lösung implementiert ist und angepasst werden soll, kommt DIE ERSTE GEIGE ins Spiel: Die SAP-Experten bringen ihre Branchenkenntnisse und ihr Verständnis für die Prozesse im Retail-Bereich ein und finden so die individuelle Lösung für jede spezielle Anforderung.

'Bei SAP-Projekten sind unsere Erfahrungen im Coaching und Projektmanagement von Vorteil', erklärt Geschäftsführerin Barbara Wittmann, die selbst eine Coaching-Ausbildung gemacht hat. 'Die Kunden profitieren davon, dass wir uns nicht nur in die Prozesse, sondern auch in die Personen und Gruppendynamik einfühlen können.' Wie die erste Geige im Orchester zwischen Dirigent und Musikern vermittelt, so arbeiten die Berater von DIE ERSTE GEIGE an der Schnittstelle zwischen vorgegebener Lösung und der Umsetzung im Unternehmen.

'SAP-Projekte sind erfolgreich, wenn sie sinnvoll in bestehende Geschäftsprozesse integriert werden', fährt Barbara Wittmann fort. 'Die beste Voraussetzung dafür ist die interne Branchenkenntnis, denn die besonderen Anforderungen an Warenwirtschaft und Vertrieb erfordern besondere Lösungen. Die drei Bausteine Domain-Expertise, übergreifende Systemkenntnis und das Wissen um die Möglichkeiten eines Warenwirtschaftssystems sind die Basis für das Gelingen unserer Projekte.'

Seit 2006 begleitet SAP-Beraterin Barbara Wittmann Fach- und IT-Abteilungen im Change-Prozess und wird seit einiger Zeit von erfahrenen Kollegen unterstützt. Gemeinsam ist den Consultants, dass sie alle Querdenker sind. Wenn nach der Software-Implementierung im täglichen Geschäftsleben Probleme auftauchen oder IT-Projekte zu scheitern drohen, suchen die Experten nach der richtigen Lösung. Mit der Beratungsmethode Symphonie III führt DIE ERSTE GEIGE Kunden in drei Schritten zum Projekterfolg und stellt sicher, dass neue Konzepte und Innovationen nicht nur implementiert, sondern auch im Unternehmen verankert werden.

So etablierte DIE ERSTE GEIGE bei TopTip in der Schweiz web-service-basierte SAP-Prozesse. Mit einer eigens entwickelten iPhone App, die Herkunft und Qualität von Produkten schon im Geschäft prüfen lässt, setzen die SAP-Berater auf Nachhaltigkeit als wichtigen Trend der Zukunft. Das Selfscanning-Projekt Passabene führte DIE ERSTE GEIGE erfolgreich in die nächste Stufe, so dass Coop seine Vorreiterrolle in der Schweiz weiter ausbauen konnte und bis zu 20 Prozent Zuwachsraten in der Nutzung neuer Scanner-Geräte erzielen konnte. www.dieerstegeige.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 3123 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIE ERSTE GEIGE GmbH lesen:

DIE ERSTE GEIGE GmbH | 27.08.2013

Business-Ratgeber 'Meetings in Mokassins' von SAP-Beraterin Barbara Wittmann

München, 27.08.2013 - Unter dem Titel 'Meetings in Mokassins' hat Barbara Wittmann einen Ratgeber veröffentlicht. Als Führungskraft und Coach zeigt die Autorin, wie moderne Manager aus der Metaphorik vom Häuptling und seinem Stamm wertvolle Erken...