info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VOI e.V. |

VOI auf der DMS Messe – 10 Jahre gemeinsam für den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Bonn - Der Verband für Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI), ideeller Träger der DMS Expo, wird auch in diesem Jahr wieder mit einer eigenen Plattform auf dem Branchen-Event in Essen vertreten sein. An allen drei Messetagen, vom 27. bis 29. September, wartet das VOI-Forum mit anspruchsvollen Talkrunden auf. Experten diskutieren über aktuelle Themen, wie beispielsweise die digitale Poststelle oder die rechtliche Absicherung elektronischer Geschäftsprozesse. Auf einer Fläche von 110 Quadratmetern, dem bisher größten VOI-Stand auf der DMS, präsentieren Verbands-Mitglieder Lösungen rund um Enterprise Content- und Dokumenten-Management. Einen fundierten Überblick über das Dokumenten-Management liefert der vom VOI herausgegebene Code of Practice. Das Grundlagenwerk „Dokumenten-Management – Vom Archiv zum Enterprise Content Management“ liegt auf dem Stand des VOI, Halle 1, Stand 1760 und 1778, zur Einsicht aus.

Der VOI bietet seinen Mitgliedern eine gemeinsame Standfläche und macht damit den Gedanken seiner Community auch optisch deutlich. Neun Mitglieder präsentieren als Unteraussteller direkt auf dem VOI Messestand ihre Lösungen. Diese sind: BDV – Branchen-Daten-Verarbeitung, Canon, Ever Germany, Hans Held Büro-Organisation, Mediaservice, Pylon, secunet, Signature Perfect und WeWebU IT-Solutions.

Das VOI-Forum

Diskussionsrunden ergänzen und erweitern die Themen des Ausstellerbereichs. Den Auftakt an allen drei Messetagen bilden die traditionellen Morningtalks, jeweils von 11.45 Uhr bis 12.15 Uhr unter der Leitung von drei DMS-Beratern. Unter der Moderation von Bernhard Zöller wird am Dienstag die Situation des Dokumentenmanagements im Mittelstand diskutiert und die Frage aufgeworfen, auf welche Hürden und Stolpersteien die Anbieter stoßen, um dieses Marktsegment für sich zu erschließen. Am zweiten Messemorgen steht die Digitale Poststelle im Zentrum des Interesses. In der Runde mit Branchenexperten und Unternehmensvertretern, die erste Erfahrungen mit der Digitalen Poststelle gesammelt haben, diskutiert Peter S. Nowak den Status Quo und die Optionen für die kommenden Jahre. Input- meets Outputmanagement, das Thema des dritten Morningtalks, moderiert Guido Schmitz. Im Hinblick darauf das, dass diese beiden Bereiche immer enger miteinander verbunden sind, werden Einsatzszenarien näher beleuchtet, Anbieter auf sinnvolle Lösungen hin überprüft.

Ganz oben auf der Diskussionsagenda an den Nachmittagen, jeweils von 13.15 bis 13.45 Uhr, steht die ganzheitliche Postbearbeitung. Eröffnet werden diese Expertengespräche am Dienstag mit Themen rund um die eingehende elektronische Post. Am Mittwoch steht die Archivierung auf dem Programm. In diesem Zusammenhang wird die Vorgangsbearbeitung als zentraler Bestandteil einer ganzheitlichen Postbearbeitung diskutiert. Outputmanagement und Unified Messaging ist am letzten Messetag Gesprächsthema der Expertenrunde.

Das Roundtable Gespräch über den aktuellen Stand der GDPdU und den Anforderungen, die damit verbunden sind, moderiert Dr.Ulrich Kampffmeier. Am Mittwoch, von 15.15 bis 15.45 Uhr, diskutieren Mitarbeiter und Consultants aus der Finanzverwaltung, der Steuer- und Unternehmensberater-Branche dieses brisante Thema.

Mit der Frage „Mit welchem Format ins Archiv?“ wendet sich Elisabeth Grenzebach, Chefredakteurin der DOQ, an die Talkrunde. Ein weiteres Highlight im VOI-Forum ist das Expertengespräch zum Thema „Revisionssicheres Speichern, Software- versus Hardwarelösungen“ unter der Moderation von Christian Raum, Chefredakteur des ECMguide. Ralf Kaspras, DMS-Berater, leitet die Diskussion zum Thema „Digitalisieren: mehr als nur Scannen?“. Beobachtungen des DMS / ECM – Markts und die Frage ob der Markt in Richtung Konsolidierung oder wachsende Vielfalt der Anbieter gehen wird, ist Gegenstand der Talkrunde, die von dem DMS-Berater Jörg Dennis Krüger moderiert wird.

Der VOI – ideeller Träger der DMS Messe

Die DMS, Europas Leitmesse für Digital Management Solutions, findet zum zehnten Mal statt. Auch für den VOI ist das ein Grund zum Feiern, schließlich zählt der VOI und zahlreiche seiner Mitglieder zu den Gründern und ideellen Trägern der Messe.
Der VOI repräsentiert die überwiegende Mehrheit der Anbieter für Informations- und Dokumenten Management Systeme. Durch die Unterstützung der DMS hat der VOI im letzten Jahrzehnt maßgeblich dazu beigetragen, Themen wie elektronische Archivierung, Content-, Prozess- und Dokumentenmanagement national und europaweit zu positionieren und den Markt dafür zu sensibilisieren.

Über die DMS

In diesem Jahr feiert die DMS-Messe ihr zehnjähriges Bestehen. Erstmalig fand sie 1995 in Stuttgart mit knapp 70 Ausstellern aus den Bereichen Elektronische Archivierung, Imaging und Dokumenten-Management statt. 1998 zog das jährliche Branchen-Highlight mit inzwischen mehr als 220 Ausstellern nach Essen. Ab 2006 wird die Veranstaltung eine neue Heimat in den Messehallen der Koelnmesse finden.
Seit ihrer Gründung hat sich die DMS EXPO als europaweite B2B-Fachmesse für elektronisches Informations-, Enterprise Content- und Dokumenten-Management etabliert. Keine andere Veranstaltung spiegelt so gezielt und detailliert den Markt für Informations- und Dokumenten-Management wider. Mit einem Fachbesucheranteil von über 99 Prozent (laut FKM-Richtlinie) genießt die DMS bei Ausstellern und Besuchern ein hohes Ansehen. Seit 2004 wird die DMS zudem durch eine hochklassige, parallel zur Messe stattfindende und für Einsteiger und Profis gleichermaßen interessante Fachkonferenz ergänzt.


Über VOI Verband Organisations-u. Informationssysteme e.V.:
Der VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. mit Sitz in Bonn repräsentiert die überwiegende Mehrheit der Anbieter der Branche für Enterprise Content- (ECM) und Dokumenten-Management-Systeme (DMS). Mit der Positionierung als der in Deutschland führende unabhängige Verband der zukunfts- und wachstumsträchtigen eBusiness - Branche verdeutlicht der VOI die steigende wirtschaftliche und technologische Bedeutung seiner Mitgliedsunternehmen in den europäischen und internationalen Märkten.

VOI – Voice-of-Information (http://www.voice-of-information.org)
Der Text ist unter http://www.voi.de unter Pressemitteilungen VOI oder unter http://www.goodnews.de unter VOI downloadbar.

Ihre Redaktionskontakte:

VOI e.V.
Organisations- und Informationssysteme e.V.
Henner von der Banck
Postfach 18 01 60
D-53031 Bonn
Tel: +49 228 90820-90
Fax: +49 228 90820-91
E-Mail: hvdbanck@voi.de
Internet: http://www.voi.de

good news! GmbH
Sven Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-11
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: sven@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.eu.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 726 Wörter, 5892 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VOI e.V. lesen:

VOI e.V. | 26.05.2010

IHK Aachen und der VOI informieren zum effizienten Einsatz von Dokumenten-Management-Systemen

Ständig werden neue Daten und Dokumente generiert. Unternehmen müssen sich mehr und mehr dem Problem der steigenden Informationsflut stellen. Informationen im eigenen IT-System zu archivieren, sie wieder zu finden, auszuwerten und weiter zu verarbe...
VOI e.V. | 18.05.2010

VOI engagiert sich im Bereich Output-Management

Auf der vor wenigen Tagen abgehaltenen konstituierenden Sitzung trafen sich knapp 20 Unternehmensvertreter. Gleich vier Teilnehmer stammen von Firmen, die erst kürzlich dem VOI beigetreten sind. „Die hohe Zahl der Gründungsteilnehmer belegt das gr...
VOI e.V. | 17.05.2010

Attraktives Programm der VOI Roadshow: Effizientes Büro mit MS SharePoint & ECM

Die Verbesserung der Geschäftsprozesse steht bei jedem Unternehmer im Mittelpunkt des Interesses. Der Nutzen: Kostenersparnis, mehr Effizienz, gesteigerte Qualität und Vorteile gegenüber dem Wettbewerb. Wie werden Geschäfts- und Arbeitsabläufe s...