info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Frank Biermann gibt Telematik-Markt.de einen Ausblick auf die Unternehmensplanung der mobileObjects AG 2012

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Büren, 06.03.2012. Frank Biermann, Vorstand Vertrieb und Marketing mobileObjects AG, gibt einen Ausblick über die Unternehmenstätigkeiten und -Ziele der mobileObjects AG in diesem Jahr.

"Das Jahr 2012 verspricht, ein sehr spannendes und ereignisreiches Jahr zu werden. Der gesamte Markt, von einfachen Ortungsboxen bis hin zu Highend-Lösungen, wird derzeit von einer hohen Dynamik bestimmt und befindet sich in einem ständigen Wandel. In diesem Markt verfügt die mobileObjects AG über ein sehr breites Produkt-Portfolio,welches kontinuierlich und zielgerichtet weiterentwickelt wird." 

 

Bestmöglich kundenorientiert und technologisch wertvoll

Wir sind auch zukünftig in der Lage, uns schnell an veränderten Marktsituationen anzupassen und Kundenwünsche noch effektiver zu erfüllen.

Unser Ziel ist es, dem Kunden immer die für ihn bestmögliche Telematik-Lösung anzubieten. Dies erfordert sowohl ein hohes Maß an Eigeninitiative als auch an Flexibilität – Alles sind Eigenschaften, die auf die mobileObjects AG und ihre Mitarbeiter zutreffen.

 

Ein neues Produkt schafft Flexibilität und Mobilität

Ein weiterer wichtiger Schritt auf diesemWeg stellt unser neues Produkt „mOTelematix“ dar. Die gesamte Software besteht aus einer webbasierten Dispositionseinheit und einer beliebigen Anzahl an Clients. Dabei kann der Client aus einer normalen Ortungsbox, einer Ortungsbox mit Display (Garmin nüvi), einer auf Apple iOS und Android basierten Software mit Auftragsmanagement  inkl. Nachrichtenkommunikation sowie verschiedenen Mehrwertdiensten und Reports bestehen – wenn man so will, eine modulare All-In-One Lösung!

 

Servicedienstleister - dort sind unsere langjährigen Erfahrungen

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Servicebereich werden wir uns auch in Zukunft verstärkt um diesen Aufgabenbereich und die damit verbundenen Prozesse fokussieren. Ziel sollte es immer sein, Aufträge in die Mobilität zu bringen und die dadurch generierten Mehrwerte an die jeweiligen Unternehmen zurückzuführen.

 

Telematik-Systeme für Speditionen kontinuierlich weiterentwickeln

Im Bereich des Speditionsgewerbes setzen wir, wie auch schon in der Vergangenheit, gezielt auf die Weiterentwicklung unserer Softwaremodule. Dies hat sich bereits im vergangenen Jahr mit der  Entwicklung der „Abfahrtskontrolle für LKW und Trailor“ und dem Modul „Lademitteltausch und -verfolgung“ positiv bemerkbar gemacht.

 

Vertriebs- und Partnerstruktur intensiv ausbauen

Zudem ist geplant, unsereVertriebsstrukturen weiter auszubauen, neue Partnerschaften voranzutreiben und bestehende Partnerschaften wie z. B. mit der Firma EGO-FTS (Norbert Walla) weiterhin zu vertiefen. DesWeiteren werden wir den Dialog mit unseren Kunden stärker vorantreiben, um somit noch gezielter auf die Wünsche und Bedürfnisse des Marktes und jedes einzelnen Kunden reagieren zu können."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky (Tel.: +49(0)4102.20 54-540), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 2764 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 21.02.2017

Forschungsprojekt: Autonom disponierendes Transportmanagementsystem

Hamburg, 21.02.2017. Die initions AG hat jetzt unter dem Namen ROAD ein Forschungsprojekt initiiert, in dessen Rahmen das Transportmanagementsystem Opheo zu einem autonomen selbstdisponierenden System weiterentwickelt werden soll. Ziel ist, dass die...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Neue Module erweitern das Telematik-Angebot der EGO FTS GmbH

Beelen, 20.02.2017 (msc). Das Unternehmen EGO FTS GmbH aus Beelen im Münsterland bietet in diesem Jahr gleich eine ganze Palette an neuen Telematik-Modulen für Fuhrparks. Fahrerdaten-, Tätigkeitsberichte-, Tacho- und Fahrerkarten-Modul wurden n...
Telematik-Markt.de | 20.02.2017

Anwendertest: Qualität statt Quantität bei den Fuhrparkdaten

Löningen, 20.02.2017 (msc). Wer über einen großen Fuhrpark verfügt, bei dem sammeln sich auch viele Daten. Die verschiedensten Interessen müssen berücksichtigt werden. Nicht nur der Kunde soll die bestmögliche Qualität erhalten, pünktlich u...