info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Gardemann Arbeitsbühnen GmbH |

So bitte nicht!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Sicherheit im Umgang mit Arbeitsbühnen - bei Gardemann ganz oben


Durch einen Artikel auf Vertikal.net ist der Arbeitsbühnenvermieter Gardemann auf eine gefährliche Nutzung seiner LKW-Arbeitsbühnen aufmerksam geworden. Der Bediener hat in dem genannten Beispiel einige wichtige Punkte zum Thema Arbeitssicherheit...

Alpen, 08.03.2012 - Durch einen Artikel auf Vertikal.net ist der Arbeitsbühnenvermieter Gardemann auf eine gefährliche Nutzung seiner LKW-Arbeitsbühnen aufmerksam geworden.

Der Bediener hat in dem genannten Beispiel einige wichtige Punkte zum Thema Arbeitssicherheit im Umgang mit der Arbeitsbühne missachtet: Die Bühne wurde auf weichem Untergrund abgestützt, ohne das dringend erforderliche Unterlegmaterial unter die Stützen zu legen. Diese sind bei Gardemann standardmäßig bei jeder Bühne mit an Board. Dieses falsche Abstützen kann dazu führen, dass die Arbeitsbühne umkippt. Hinzu kommt, dass der Bediener der Bühne nicht mit einem Sicherheitsgurt angeschnallt war. Diese Sicherheitsgurte sind in Deutschland zwar nicht verpflichtend, trotzdem empfiehlt Gardemann diese beim Arbeiten in Höhen mit Auslegerbühnen zu nutzen, da diese Leben retten können. Kritisch zu betrachten ist auch die provisorische Absperrung. Es wurde zwar eine Absperrung mit Hilfe von Hütchen vorgenommen, jedoch nicht umfassend genug. Der Bediener der Arbeitsbühne ist mit dem Korb über die Straße gefahren und damit über fahrende Autos. Die Autofahrer achten in solchen Fällen häufig auf den Korb, der sich über ihnen befindet. Durch diese Unachtsamkeit der Autofahrer kann es passieren, dass diese zum Beispiel gegen die Stütze der Arbeitsbühne fahren. Dies führt zu gewaltigen Erschütterungen oben im Korb. Da der Bediener dieser Bühne nicht angeschnallt war, kann dies dazu führen, dass er aus dem Korb fällt.

Die Absperrung ist häufig ein kritisches Thema, gerade wenn im Straßenverkehr gearbeitet wird. Gardemann bietet als Service auch diese Dienstleistung an und empfiehlt diese in Anspruch zu nehmen. Dabei werden Straßen teilweise vollständig gesperrt, was ein sicheres Arbeiten gewährleistet.

Leider kein Einzelfall

Leider ist dieser Arbeitsbühnenbediener nicht der Einzige, der solche Taktiken bei der Arbeit einsetzt. Die Ursachen von tödlichen Hubarbeitsbühnen-Unfällen sind zu 64% auf Fehlverhalten der Bediener zurückzuführen.

Sicherer Umgang mit Arbeitsbühnen

Gardemann liegt sehr viel daran, einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit den Arbeitsbühnen zu erreichen. Daher hängen in den bundesweiten Mietstationen Poster zum Thema Sicherheit aus und es gibt entsprechende Broschüren. Selbstverständlich werden die Personen, die die Arbeitsbühnen bei den Mietstationen abholen, in die Arbeitsbühne eingewiesen. Das Unterlegmaterial zum sicheren Abstützen ist bei jeder Arbeitsbühne mit dabei. Zusätzlich kann der Kunde seine persönliche Schutzausrüstung (PSA) bei Gardemann kaufen oder kostengünstig leihen.

Aus Fehlern anderer Lernen

Gardemann ist seit Jahrzehnten stets bemüht, den Gefahren von fahrlässiger Nutzung der Arbeitsbühnen vorzubeugen und damit Unfälle zu vermeiden. Wie Gardemann an diesem Beispiel sieht, darf im Bereich Sicherheitsschulungen und Aufklärung nicht nachgelassen werden. Im Gegenteil, die Schulungen werden immer wichtiger, das ist dem Arbeitsbühnenvermieter bewusst. Doch es ist auch klar, dass im Bereich Sicheres Arbeiten noch ein langer Weg bevorsteht.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 414 Wörter, 3211 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Gardemann Arbeitsbühnen GmbH lesen:

Gardemann Arbeitsbühnen GmbH | 03.06.2013

Keine Kletterpartie mit Gardemann

Duisburg, 03.06.2013 - Etwa 500 Routen gibt es in den Erzbunkertaschen des stillgelegten Eisenhüttenwerks Duisburg, die der Deutsche Alpenverein (Sektion Duisburg) als Kletteranlage anbietet. In jedem Frühjahr müssen die sechs bis acht Sicherungsh...
Gardemann Arbeitsbühnen GmbH | 10.05.2013

Gardemann rundet IPAF-Schulungsangebot mit neuen Kursen für Führungskräfte ab

Alpen, 10.05.2013 - Das Bewusstsein für Arbeitssicherheit und damit für qualitative Sicherheitsschulungen wächst enorm. 2012 verzeichnete Gardemann einen neuen Schulungsrekord für IPAF Arbeitsbühnenzertifikate und reagiert jetzt auf die steigend...