info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Modomoto |

Modomoto bietet perfekten Full-Service für modebewusste Shopping-Muffel im Internet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin, 13. März 2012 - Auch Männer achten mehr und mehr darauf, wie sie sich kleiden und mit welchen Accessoires sie ihr Outfit aufwerten können. Doch nicht jeder Mann möchte den Modezirkus mitmachen und erst recht nicht selbst auf Shoppingtour gehen. "Mit der richtigen Grundausstattung und ein paar wenigen Accessoires, kann sich jeder Mann modisch ganz einfach für jeden Anlass rüsten", verspricht Corinna Powalla, Gründerin von Modomoto (www.modomoto.de), dem Personal Shopping Service für Männer im Internet. Sie gibt deshalb Tipps, welche Must-Haves in keinem männlichen Kleiderschrank fehlen dürfen, welche Teile zur absoluten Pflichtgarderobe gehören und was dagegen die modische Kür ist.

1. Trenchcoat: Ob im Frühling oder Herbst, ob tagsüber oder am Abend, ob mit 20 oder 40 Jahren - mit einem Trenchcoat liegt "Mann" immer im Trend. "Ein Trenchcoat ist die eleganteste Art, sich vor Wind und Wetter zu schützen und dabei lässig auszusehen", sagt Corinna Powalla. Sie weiß: Bei einem Trenchcoat lohnt sich die Investition in ein edles Modell wie beispielsweise von Burberry. Wichtig beim Kauf ist, auf die perfekte Passform an Schultern und Taille zu achten.

2. Hemden: Ein weißes Hemd ist der perfekte Begleiter für jedes Outfit. Um möglichst lange Freude an seinen Hemden zu haben, sollte man ruhig etwas mehr ausgeben und Modelle aus hochwertigem Material zu wählen. "Bei einem weißen Hemd muss man den optimalen Sitz, die richtige Armlänge und Taillierung sowie die qualitative Verarbeitung beachten", rät Corinna Powalla. Besonders angesagt sind derzeit übrigens SlimFit Hemden, weiß die Modeberaterin von Modomoto.

3. Blazer: Ein dunkelblauer Blazer kleidet seinen Träger zu jedem Anlass angemessen stilvoll. Corinna Powalla: "Bei einem traditionellen Blazer sind vor allem der exakte Sitz an Schultern und Armen sowie ein klassisch-schmaler Schnitt und schlichte Knöpfe wichtig." Ob ein- oder zweireihig, kombiniert zur Jeans oder zur Anzughose, ist dabei Geschmackssache.

4. Accessoires: Mit Accessoires wird jedes klassische Outfit aufgewertet. Dazu gehört die Uhr im klassischen Design genauso wie auch Gürtel oder Krawatte. Da ein schwarzer Ledergürtel nicht zu jedem Outfit passt, sollte jeder Mann daneben auch Gürtel in Brauntönen besitzen. Krawatten gibt es in den unterschiedlichsten Breiten und Farben. Zurzeit liegen Männer mit schmalen einfarbigen Krawatten voll im Trend. Auch hier gilt: Beim Material auf jeden Fall auf eine hohe Qualität achten.

5. Fußwerk: Jeder Mann mit Stil sollte ein Paar handgemachte Schuhe besitzen. "Diese haben zwar ihren Preis, die Investition zahlt sich dank Tragekomfort und Langlebigkeit aber in jedem Fall aus", weiß Corinna Powalla. Auch Strümpfe sind ein wichtiges Accessoire; ist es doch ein Fauxpax, wenn beim Hinsetzen das nackte Bein unter der Anzughose hervorblitzt. Je nach Look empfiehlt Corinna Powalla entweder klassische Kniestrümpfe in Marine, Schwarz oder mit einem dezenten Muster; an langen Arbeitstagen empfehlen sich zudem atmungsaktive Materialien wie edle Seide oder Kaschmir.

6. Cardigan: Cardigans sind eine gute Alternative zu klassischen Pullovern und können sowohl über Hemden oder Shirts sowie mit Krawatte getragen werden. Je größer und legerer die Cardigans sind, umso cooler wirkt ein Mann. Wer Wert auf ein seriöses Auftreten legt, sollte deshalb lieber zu eng anliegenden Feinstrickjacken greifen. Die Auswahl reicht dabei von Merino und Kaschmir bis hin zu Baumwolle oder grobem Strick. "Ein Modell in beige, grau oder schwarz sollte in keinem Männerschrank fehlen", so Stilberaterin Corinna Powalla.

7. Shirt: T-Shirt oder Polo - beides absolute Must-Haves in der klassischen Männergarderobe. "Wenn man erstmal das perfekte T-Shirt für sich gefunden hat, lohnt es sich auf jeden Fall dieses gleich in mehreren Farben anzuschaffen", rät die Modomoto-Gründerin. Auch Poloshirts sind vielseitig und gut kombinierbar. Ein kleiner Tipp von Corinna: Ralph Lauren hat eine gute Passform, Lacoste die größte Farbauswahl.

8. Jeans: Jeans sind das wohl vielseitigste Kleidungsstück und aus der heutigen Mode nicht wegzudenken. Für stilbewusste Männer empfiehlt Corinna Powalla auch hier ein zeitloses Modell: Dunkelblau, ohne Waschung, dezent und mit geradem Schnitt. Kombiniert mit Blazer und eleganten Schuhen ist die Jeans auch am Abend stets salonfähig.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nora Feist, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 652 Wörter, 4445 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Modomoto

Ab sofort gehört Shoppingstress für Sie der Vergangenheit an! Unsere Modeexperten beraten Sie zu Ihren neuen Outfits. Diese werden von unserem Expertenteam sorgfältig ausgewählt und kommen direkt zu Ihnen nach Hause.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Modomoto lesen:

Modomoto | 02.03.2012

Telefonische Modeberatung, individuell zusammengestellte Outfits mit persönlichen Empfehlungen und kostenlosem Hin- und Rückversand: Full-Service für modebewusste Shopping-Muffel

Berlin, 01. März 2012 - "Gut gekleidet ohne Shopping" - Die Idee zu Modomoto (www.modomoto.de) kam Corinna Powalla, als der Modeliebhaberin wiederholt auffiel, dass ihr Freund, wie der Großteil aller Männer, lange Shopping-Trips möglichst mied un...