info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Telematik-Markt.de |

Mathias Uebelacker erklärt Telematik-Markt.de Helptens klaren Fokus auf Deutschland

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Berlin, 15.03.2012. Mathias Uebelacker, Helptens Leiter für Zentraleuropa, erläutert: "Es ist an der Zeit, den europäischen Markt zu erobern. Kooperationen in Großbritannien, Österreich, Italien und Slowenien verlaufen bereits äußerst positiv und in Skandinavien sind wir natürlich schon längst etabliert. Allerdings wollen wir endlich auch in Deutschland unsere Produkte verstärkt positionieren."

"Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern entwickeln wir unsere Lösungen selbst. Dank unserem eigenen Ehrgeiz und der großartigen Kompetenz unseres Entwicklungsteams sind wir in der Lage, höchst effiziente Lösungen für individuelle Anforderungen anzubieten – und das zu einem attraktiven Preis-Leistungs- Verhältnis.

Deutscher Standort sichert umfassenden Service

Unser Standort in Deutschland ist komplett ausgebaut. Dies lag uns besonders am Herzen, da Helpten seinen Erfolg nicht nur seiner Technologie verdankt, sondern auch dem umfassenden Support für unsere Kunden. Dieser erfolgt bereits auf hohem Niveau, aber da wir bereits jetzt schon stetig neue Aufträge in Deutschland bekommen, wollen wir für die Zukunft gewappnet sein.

Systeme erfassen detailierte Daten, berücksichtigen Wetterverhältnisse

Das Helpten-Tacho-System und das Fahrstilanalyse-Modul optimieren bereits in vielen Unternehmen erfolgreich die Effizienz des Fuhrparks. Jetzt wollen wir diese Systeme in Deutschland anbieten. Natürlich gibt es hiervon bereits verschiedenste Systeme auf dem Markt, aber meines Erachtens keine, welche derart detailliert Daten erfassen, verarbeiten und dabei trotzdem leicht für den Kunden zu bedienen sind. Es liefert Daten über Bremsvorgänge, Geschwindigkeit, Verbrauch, Route und vieles mehr. Jedoch wissen wir, dass der Fahrstil sich auch mit den Witterungsverhältnissen ändert oder ändern sollte. Aus diesem Grund werden auch Wetterdaten berücksichtigt und mit der Fahranalyse verbunden. Diese Daten werden in Echtzeit ermittelt und übertragen. So erhält man einen optimalen Überblick auf den Fuhrpark seines Unternehmens und ist in der Lage, ihn optimal zu managen.


Telematik-Systeme laufen natürlich auch auf Smartphones

Mit Helpten mobile bringen wir den komplett gleichen Leistungsumfang auch auf Smartphones. Dabei unterstützen wir nicht nur iOS, sondern entwickelten unsere Software auch für Android und Windows Phone 7.


Helpten erwartet einen excellenten Markteintritt 2012

Ich bin mir sicher, dass auch 2012 wieder ein tolles Jahr für Helpten wird und wir in meinem Heimatland Deutschland unseren Kunden beste Technologie und Support bieten werden. Ich bin seit über acht Jahren direkt in der Telematik-Branche tätig und seit jeher ist Telematik für mich mehr gewesen als eine simple Box im Fahrzeug, welche Positionsdaten bestimmt. Telematik heißt für mich und alle anderen bei Helpten: Eine detaillierte Erfassung aller relevanten Daten und eine kompetente Beratung der Kunden, damit diese Informationen auch perfekt genutzt werden können."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Klischewsky, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 353 Wörter, 2628 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Telematik-Markt.de lesen:

Telematik-Markt.de | 28.11.2016

GPSoverIP erhält den Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken

Schweinfurt, 28.11.2016. Das Telematik-Unternehmen GPSoverIP mit Sitz in Schweinfurt, wurde von der Mittelstands-Union der CSU Unterfranken für hervorragende Leistungen mit dem Innovationspreis der Mittelstandsunion Unterfranken ausgezeichnet. An...
Telematik-Markt.de | 28.11.2016

Wachstumsmarkt Carsharing - hat das "eigene" Auto ausgedient?

Hamburg, 28.11.2016 (pkl). Telematik als technische Grundlage für Carsharing / Deutschland ist europäischer Marktführer / Studie prognostiziert enormes Wachstumspotenzial / Carsharing entlastet städtischen Verkehr Immer häufiger sieht man die...
Telematik-Markt.de | 24.11.2016

Verkehrsstudie der PTV zur Regionalbahn im Allgäu untersucht Verbesserungspotenzial

Kempten, 23.11.2016. Man kann von Kempten nach Oberstdorf auch mit dem Auto fahren… viel schöner ist das aber mit dem Zug. Schon heute geht das mindestens stündlich. Um den SPNV für die Bevölkerung und den touristischen Verkehr noch attraktive...