info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
AIM |

Medien- und Musikberufe Live: Probieren, was geht

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Von Talent- Checks bis Berufsberatung – Infotainment auf dem Kölner Ringfest


Dieses Jahr können neugierige Besucherinnen und Besucher des Kölner Ringfestes selber aktiv werden, spielerisch ihre Talente testen und den Profis auf den Zahn fühlen. Vom 26. bis 28. August 2005 präsentiert Generation M creActive zwischen Kaiser-Wilhelm-Ring und Hansaring erstmalig eine Informationslandschaft für den zukünftigen Nachwuchs der Musik- und Medienbranche sowie interessierte Bürger/innen, eingebettet in das Programm des Kölner Ringfests.

Generation M
„creActive“, mit initiiert von der Landesanstalt für Medien NRW (LfM), stellt die vielfältigen Berufe der Musik- und Medienbranche rund um Journalismus, Fernsehproduktion, Tanz, Musik und Darstellung vor und bietet Talent-Checks an.
Generation M creActive startet am Freitagabend, den 26. August 2005 um 19 Uhr mit einem unterhaltsamen Bühnenprogramm. Darüber hinaus können die Besucher/innen sich auch über das Programm der beiden Folgetage informieren und in der ersten „Langen Nacht der Beratung“ individuelle Beratungsgespräche führen.
Am Samstag, den 27. August 2005, begrüßen um 13 Uhr auf der Generation M Bühne der Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma und Wolfgang Hahn-Cremer, Vorsitzender der Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), die Besucherinnen und Besucher. Um 14.00 Uhr und um 16.30 Uhr findet dann in zwei Blöcken die vierte Medienversammlung der LfM (www.medienversammlung.de) statt unter dem Motto „Das kann man nicht lernen – das hat man. Talent oder Ausbildung – Grundlagen für die Arbeit in den Medien“. Moderator Thomas Bug und Gäste aus der Film- und Fernsehbranche stellen dem Publikum Medienberufe vor. Dabei sind Fragen aus dem Publikum erwünscht. Das Programm wird durch Live-Acts des Festivals für elektronische Popkultur c/o pop ab 18.00 Uhr auf der Bühne abgerundet.
Am Sonntag wird das Informations-, Beratungs- und Medienkompetenzangebot fortgesetzt. Ab Freitagmittag bis Sonntagabend steht das Generation M Jugendmediencamp bereit: Im Kölner Jugendpark können Jugendliche dann nach vorheriger Anmeldung kostenfrei übernachten. Gemeinschaftszelte sind vorhanden, eigene Zelte können mitgebracht werden.

Ich probiere was

Unter dem Motto „Ich probiere was“, lernen Besucher/innen die Praxis unterschiedlicher Medienberufe kennen. Hier können Neugierige und Begabte sich einen ersten Einblick in die Planung und Umsetzung von Medien- und Musikprodukten verschaffen. Wer es wirklich wissen will, nimmt an einem der vielen Talent-Checks teil. Ob eine Karriere als zukünftiger Hip Hopper oder Rapper nur ein Traum oder in greifbarer Nähe ist, analysiert das Roots&Routes-Team des JFC Medienzentrums Köln mit internationalen Rap-Dozenten. Die Deutsche POP Akademie bietet Teilnehmer/innen die Möglichkeit, erste Erfahrungen zum Thema „Komposition“ zu machen. Tipps zur Vermeidung von "Casting-Abzocke" geben Profis von der Agentur Casting-Partner. Darüber hinaus bietet das Team von Power Jam Records die Vorbereitung auf das richtige Casting an. Ein Schnupper-Stimm-Training veranstaltet AMCC Dr. Anna Martini, Institut für StimmRhetorik und Präsentation. Wer nicht stimmlich, sondern tänzerisch überzeugen möchte, kann seine Eignung beim Talent-Check Choreographie unter Beweis stellen, den die Tanzagentur RSY-Entertainment durchführt. Über den medienkompetenten Umgang mit Internet und mobiler Kommunikation, insbesondere Handys, informieren die beiden Initiativen „klicksafe.de“ (www.klicksafe.de) und „handysektor“ (www.handysektor.de) am Stand der Landesanstalt für Medien. Personalexperten des WDR helfen bei der Orientierung und geben nützliche Anregungen für die Bewerbung. Die Game-Profis von NBC GIGA freuen sich auf neugierige Fragen zu neuen Spielen und Berufsperspektiven bei ihrem Sender. Weitere Themenbereiche sind Schauspiel, Digitale Bildbearbeitung, Journalismus, Kameratechnik, Maske, Moderation, Sound Design, Tontechnik und Web Design. Eine vorzeitige Anmeldung zu den Talent-Checks ist unter www.generation-m.de möglich, kann aber auch vor Ort erfolgen.

Ich frage was

Parallel zu den Talent-Checks gibt es am Samstag, 27. August 2005 und Sonntag, 28. August 2005 Beratungsangebote unter dem Motto „Ich frage was“. Vertreter mitwirkender Firmen und Institutionen wie AIM (KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen), bm Bildung in den Medienberufen, Europa Fachhochschule Fresenius, IHK Köln, Kölner Filmhaus, WAK Westdeutsche Akademie für Kommunikation und W.A.R. Wirtschaftsakademie am Ring etc. stehen Rede und Antwort.
Am Freitag, 26. August 2005 und Samstag, 27. August 2005, können die Besucher jeweils ab 19 Uhr das Informationsangebot der Generation M in Form zweier „Langer Nächte der Beratung“ nutzen und sich in entspannter Atmosphäre ausführlich u. a. bei dem VFFV Verband der Fernseh-, Film-, Multimedia- und Videowirtschaft, der Agentur für Arbeit, der Medienschule Rhein-Erftkreis, der Deutschen POP Akademie, dem SAE Institute, bei AIM (KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen), Endemol und dem WDR Westdeutschen Rundfunk über Wege und Möglichkeiten in der Musik- und Medienbranche informieren. Man kann sich für die „Lange Nacht der Beratung“ unter www.generation-m.de anmelden, es sind aber auch spontane Besucher/innen herzlich willkommen.

Besucher/innen, die nicht aus Köln kommen, stehen im Generation M creActive Jugendmediencamp kostenfreie Übernachtungsmöglichkeiten in Zelten im Kölner Jugendpark zur Verfügung. Da es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen gibt, ist beim Jugendmediencamp eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Alle Angemeldeten nehmen an der Verlosung von Karten für die Partys "Monsters of SPEX" und die "Poller Wiesen" teil, die im Rahmen der c/o pop stattfinden.

Informationen und Programm der Generation M creActive 2005 und Fotos Generation M 2004 auf www.generation-m.de

Kurzprofil
AIM, das KoordinationsCentrum für Ausbildung in Medienberufen, hat die Aufgabe, zukunftsfähige Aus- und Weiterbildungsmodelle zu entwickeln. AIM informiert und berät sowohl Berufseinsteiger als auch Medienprofis und Unternehmen in Qualifizierungsfragen, erstellt Gutachten für Bildungsplaner und beteiligt sich als Partner an EU-Projekten. AIM wird unterstützt durch das Land NRW und die Stadt Köln.
Generation M ist eine Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und wird durchgeführt von AIM. Generation M greift Kernfragen der Qualifizierungsdiskussion auf und bietet einen praxisnahen Überblick über die aktuelle Situation des Medien-Arbeitsmarktes

Kontakt Generation M
Anne Schulz, Tel. +49 221.650 08 906, schulz@aim-mia.de

Presseagentur [kapete]
Ulrike Timmler, Tel. +49 221.97 257 63, timmler@kapete.de

-
Redaktion und Presseversand [kapete]. Inhaltlich verantwortlich ist AIM/ Generation M.
-


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Söntgerath, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 828 Wörter, 6466 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von AIM lesen:

AIM | 01.10.2009

AIM-Statement zur FachPack / LogIntern 2009: Nichts geht mehr ohne AutoID

Lampertheim, 1. Oktober 2009 – Weder Verpackungskarton noch Palette lassen sich heute mehr ohne Identtechnologie auf den Weg zum Kunden bringen, so der Tenor der diesjährigen FachPack und LogIntern vom 29. September bis 1. Oktober 2009 in Nürnberg...
AIM | 26.06.2009

PSM&W schärft das Profil von AIM

Lampertheim / Frankfurt am Main, 26. Juni 2009 – AIM, der führende Industrieverband für Automatische Identifikation (AutoID), Datenerfassung und Mobile Datenkommunikation, hat PSM&W mit der PR für Deutschland, Österreich und die Schweiz betraut....
AIM | 19.05.2006

Ready for Podcasting - Geh´ auf Sendung mit Generation M

Köln, 18. Mai 2006 - Steckt in Dir ein Podcaster? Generation M bietet im Rahmen des 18. medienforum.nrw, vom 22. bis 24. Mai 2006, interessierten Jugendlichen sowie den Studio-Tour-Teilnehmer/innen die Möglichkeit, selbst ihr Talent als zukünftig...