info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
elusoft GmbH |

Kleine Teile ohne großen Aufwand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


So lassen sich schnell und einfach Kleinteile aus Aluminium anfertigen


Sie möchten Kleinteile aus der Aluminium-Profilstange herstellen? Die Kleinteile sollen Bearbeitungen erhalten - eventuell sogar an der Stirnseite? Mit der Programmiersoftware eluCad, dem Spezialprogramm "Software-Takten" und elumatec-Stabbearbeitungszentren...

Dettenhausen, 16.03.2012 - Sie möchten Kleinteile aus der Aluminium-Profilstange herstellen? Die Kleinteile sollen Bearbeitungen erhalten - eventuell sogar an der Stirnseite? Mit der Programmiersoftware eluCad, dem Spezialprogramm "Software-Takten" und elumatec-Stabbearbeitungszentren gelingt das schnell und exakt. Dabei ist die Kleinteile-Herstellung ein automatisch ablaufender Prozess, der vom Maschinenbediener nicht beaufsichtigt werden muss. Besonders geeignet für das Verfahren ist das 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum SBZ 151 von elumatec, zu dessen Werkzeugen ein Sägeblatt gehört.

Der Maschinenhersteller elumatec GmbH liefert das SBZ 151 mit bis zu 16,30 m langem Maschinenbett - in dieser Größe lassen sich dann sowohl sehr lange wie auch sehr kurze Teile auf derselben Maschine bearbeiten. Neben der 6-Seiten-Bearbeitung von sehr langen Profilen eignet sich die vielseitige Maschine in Verbindung mit der Programmiersoftware eluCad auch dazu, schnell und in hohen Stückzahlen Kleinteile herzustellen. Bei diesem sogenannten Takten werden die Kleinteile auf dem Stabbearbeitungszentrum erst bearbeitet und dann von der Stange abgesägt. Dabei sägt das SBZ 151 durch einen Spezial-Spanner hindurch, der dafür vorgesehen und entsprechend gebaut ist. Die abgetrennten Kleinteile fängt ein spezielles Blech auf, damit sie nicht ins Maschinenbett fallen. Das Programm zum Software-Takten kommt aus der Programmiersoftware eluCad. Es sind 4 unterschiedliche Modi wählbar, die für Schnelligkeit und Genauigkeit sorgen. Der Ablauf ist automatisiert und muss nicht beaufsichtigt werden. So lassen sich schnell und präzise Kleinteile herstellen.

4 Modi beim Softwaretakten

Nach Programmstart läuft die Kleinteilefertigung auf dem SBZ 151 automatisch ab: Das Sägeblatt sägt durch den Taktspanner, das abgetrennte Kleinteil wird vom Taktblech aufgefangen. Anschließend verfährt Spanner 3 um die gewünschte Teilelänge nach rechts. Spanner 1 und 2, die das Auffangblech tragen, folgen und fahren dicht an die Stange heran. Erneuter Sägeschnitt, wieder nimmt das Taktblech das Kleinteil auf. Dieser Vorgang wiederholt sich, bis Spanner 3 nicht weiter nach rechts verfahren kann, weil Spanner 4 im Weg steht. Das SBZ verfährt jetzt den im Wege stehenden Spanner, dabei wird darauf geachtet, dass die Profilstange immer von 2 Spannern gehalten wird. Überflüssige Spanner schiebt das Programm nach rechts von der Stange. Wird das Reststück zu klein, bevor die erforderliche Stückzahl erreicht ist, bricht das Softwaretakten-Programm ab.

Irgendwann ist natürlich die Aufnahmekapazität des Takt-Blechs für Kleinteile erschöpft. Dann kann der Maschinenbediener die abgesägten Kleinteile einfach auf dem Blech nach vorne schieben oder herunternehmen. So ist schnell Platz geschaffen für neue Kleinteile.

Für die Kleinteilefertigung gibt es in eluCad vier unterschiedliche Abläufe. Neben dem gerade beschriebenen Modus 3 benutzt auch Modus 4 ein Taktblech, damit die zugeschnittenen Kleinteile nicht ins Maschinenbett fallen.

Im Modus 4 sind zusätzlich auch Bearbeitungen von links möglich: Erst führt die Spindel alle programmierten Bearbeitungen am Kleinteil aus. Sind stirnseitige Bearbeitungen erforderlich, fahren die mit dem Taktblech verbundenen ersten beiden Spanner nach links, damit die Spindel genug Platz zum Bearbeiten hat: Die Spindel schwenkt in die entstehende Lücke und bearbeitet stirnseitig. Nachdem das Kleinteil alle erforderlichen Bearbeitungen erhalten hat, fahren die beiden Spanner mit dem Auffangblech wieder an die Stange heran und es erfolgt der abschließende Trennschnitt. Da die Profilstange nicht bewegt wird, zeichnet sich Modus 4 genau wie Modus 3 durch hohe Genauigkeit aus.

In Modus 1 und Modus 2 wird ohne Taktblech gearbeitet: Beim Modus 1 verteilt eluCad alle benutzten Spanner auf der Stange. Dann wird durch den Taktspanner gesägt, anschließend fährt der Taktspanner um die gewünschte Einzelteillänge nach rechts. Erneutes Sägen, erneutes Verschieben des Taktspanners - dieser Vorgang wiederholt sich, bis die erforderliche Stückzahl erreicht ist. Bei Modus 2 bewegt sich nicht der Taktspanner entlang der Profilstange: Stattdessen schieben die Spanner die Profilstange um die gewünschte Einzelteillänge nach links durch den Taktspanner hindurch.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 579 Wörter, 4372 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von elusoft GmbH lesen:

elusoft GmbH | 04.06.2012

Leistungsstarker Partner mit großer Fertigungstiefe

Dettenhausen, 04.06.2012 - Schiebeläden, die Räume beschatten und automatisch dem Lauf der Sonne folgen, Schiebeläden mit Solarmodulen - innovative Produkte wie diese gehören zum Leistungsspektrum der Baier GmbH. Das mittelständische Unternehmen...
elusoft GmbH | 26.03.2012

Erfolg mit Qualitätsprodukten

Dettenhausen, 26.03.2012 - Moderne Maschinen, umfassendes Know-how, effektive Produktionsabläufe - anlässlich der Einweihung seiner neuen Aluminiumstrangpresse präsentierte sich das Unternehmen FEAL d.o.o. in Bosnien-Herzegowina als Vorzeigeuntern...