info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SMC Networks |

Edge-Core Networks stellt Layer2 Fast Ethernet Switches mit IPv6-Unterstützung vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die neuen Switches ES3528MV2 und ES3528MV2-DC eignen sich optimal für das Management konvergierter Dienste.


Edge-Core Networks (www.edge-core.com), Anbieter professioneller Netzwerklösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Carrier und Service-Provider, gibt heute die Markteinführung des ES3528MV2 bekannt, einem 24-Port 10/100 Mbps Fast Ethernet Layer 2 Switch mit 4 Gigabit Combo-Ports (RJ-45/SFP). Das zweite Produkt, der ES3528MV2-DC, ist eine Variante mit Gleichstromversorgung (DC) anstelle der Wechselstromversorgung (AC).

Edge-Core Networks (www.edge-core.com), Anbieter professioneller Netzwerklösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Carrier und Service-Provider, gibt heute die Markteinführung des ES3528MV2 bekannt, einem 24-Port 10/100 Mbps Fast Ethernet Layer 2 Switch mit 4 Gigabit Combo-Ports (RJ-45/SFP). Das zweite Produkt, der ES3528MV2-DC, ist eine Variante mit Gleichstromversorgung (DC) anstelle der Wechselstromversorgung (AC).

Diese beiden Switches ermöglichen es Service-Providern und Carriern, konvergierte Dienste wie Sprache, Video und Datenübertragung kontrolliert über Ethernet- und IP-Netzwerke anzubieten. Sie gehören zur Produktserie 3500, die innovative und kosteneffiziente Fast Ethernet L2 Switches umfasst, und bieten zahlreiche wichtige Funktionen für Carrier wie beispielsweise flexible Dienstgüte (Quality of Service), OAM zur Überwachung der Datenübertragung sowie die Einsatzmöglichkeit in einem erweiterten Temperaturbereich. Dank des IP-Clustering können Unternehmen bis zu 36 Switches zu einem virtuellen Stack zusammenfassen und mit einer einzigen IP-Adresse verwalten. Beide Switches nutzen EdgeCOS, Edge-Core Networks’ robuste Software-Plattform, die kontinuierlich um neue IPv4- und IPv6-Leistungsmerkmale und -Funktionen erweitert wird.

„Die neuen Switches bieten eine Vielzahl von Verbesserungen, wie die Unterstützung von IPv6 und Digital Diagnostic Monitoring (DDM) für SFP-Transceiver“, erläutert Jo Chang, Produktmanagerin für Edge-Core Networks in Europa, „Wir haben die Größe der MAC-Adress-Tabelle, des Paketbuffers, der Liste für die Zugangskontrolle (Access Control List) und die Anzahl der Warteschlangen zur Datenpriorisierung verdoppelt sowie die Anzahl der unterstützten VLANs von 256 auf 4000 erhöht. Mit einer 800 MHz CPU, 128MB Arbeits- und 32MB Flash-Speicher gehören die beiden Switches zu den Besten ihrer Klasse.“

Die Leistungsmerkmale und Vorteile im Überblick:

• Service Monitoring und Management: Die beiden Switches unterstützen IEEE 802.1ag Connectivity Fault Management (CFM) sowie OAM-Funktionen für Ethernet-basierende Netzwerke (ITU-T Y.1731). Damit können Service-Provider per Fernwartung End-to-End-Dienste überwachen sowie Verbindungs- und Betriebsprobleme identifizieren. Die Notwendigkeit, einen Techniker vor Ort zu schicken, entfällt somit. Darüber hinaus melden die Switches auch Leistungsabfälle sowie verspätete und verloren gegangene Datenpakete. Dies erleichert es, die Verfügbarkeit von Diensten zu kontrollieren, die Einhaltung der Service-Level-Agreements zu belegen und die Dienste korrekt abzurechnen.

• Umfassende Sicherheit: Die Funktion „Port Security” ermöglicht es, die Zahl der MAC-Adressen pro Port und somit die Zahl der angeschlossenen Geräte zu begrenzen, um das Netzwerk besser kontrollieren und beispielsweise vor MAC-Flooding-Attacken schützen zu können. Darüber hinaus können IT-Verantwortliche mit den Access Control Lists (ACLs) den Zugriff auf wichtige Netzwerk-Ressourcen auf Basis der Quell- und Ziel-MAC-Adressen, IP-Adressen oder TCP/UDP-Ports beschränken. Die Switches unterstützen auch Private VLANs, wobei Administratoren hierfür geschützte, isolierte Edge-Ports für die VLANs definieren können.

• IPv6-Unterstützung: Die Switches unterstützen IPv6 und damit eine Reihe von Protokollen und Standards, die die Internet Engineering Task Force (IETF) entwickelt hat. Damit reagiert Edge-Core darauf, dass der IPv4-Adressraum bald erschöpft sein wird. Der IPv4/IPv6 Dual-Stack ermöglicht den IPv4- und IPv6-Netzwerkverkehr parallel über ein Gerät. Die implementierten Tunnelmechanismen erlauben es, IPv6-Pakete über Legacy-IPv4-Netze zu senden und somit IPv4-Geräte auch weiterhin einzusetzen.

• Maximale Verfügbarkeit: Das Ethernet Ring Protection Switching (G.8032, ERPS) ist ein Protokoll zur Verbesserung der Ausfallsicherheit und zur schnellen Wiederherstellung der Ring-Topologie nach einer Betriebsstörung: Es verhindert die Bildung einer Loop, die beispielsweise einen Netzwerkausfall zur Folge haben kann. Sollte es dennoch zu einem Fehlerfall kommen, ist die Ring-Topologie in kürzester Zeit (ca. 50 Millisekunden), wiederhergestellt. Somit sind die Switches in die Lage, höchste Anforderungen an Qualität und Verfügbarkeit zu erfüllen.

Preise und Verfügbarkeit
Beide Switches sind ab sofort bei allen Fachhändlern und Integratoren von Edge-Core Networks verfügbar. Der ES3528MV2 ist zum empfohlenen Endkundenpreis von ca. 274 EUR erhältlich. Der ES3528MV2-DC kostet rund 333 EUR.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Kücüksahin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 548 Wörter, 4583 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SMC Networks lesen:

SMC Networks | 28.03.2012

Edge-Core Networks präsentiert neuen L2 Gigabit Switch für „Managed Converged Services“ über Carrier-Ethernet-Netzwerke

Edge-Core Networks (www.edge-core.com), Anbieter professioneller Netzwerklösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Carrier und Service-Provider, gibt heute die Markteinführung des ECS4810-12M bekannt, eines Layer 2 Gigabit Ethernet Switches f...
SMC Networks | 13.12.2011

Edge-Core Networks bietet komplette Lösung für den Carrier Ethernet Markt

Edge-Core Networks, Anbieter professioneller Netzwerklösungen für Unternehmen und Service Provider, versteht, dass der Erfolg von Internetbetreibern abhängig ist von der Möglichkeit, virtuell grenzenlose Bandbreiten bereit zu stellen bei gleichze...
SMC Networks | 02.11.2011

Edge-Core Networks stellt IPv6-tauglichen L2/L4 Switch ECS3510-26T vor

Entwickelt für Fast Ethernet Netzwerke bietet der ECS3510-26T ein eindrucksvolles Spektrum an innovativen Funktionen wie beispielsweise die Unterstützung von Voice VLANs, die es den Switch-Ports erlauben den Datenverkehr von IP-Telefonen in einem s...