info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
markt-studie.de |

Bedeutung von Accessoires für den Fashion-Markt wächst stetig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


IFH Branchenfokus - Lederwaren / Accessoires 2012 bei markt-studie.de erschienen


Gesamtmarktvolumen wächst auf 3,4 Milliarden Euro. Fachhandel verliert Marktanteile.

Der Markt für Lederwaren und Accessoires hat in den vergangenen Jahren deutlich Fahrt aufgenommen. Dies hängt in erster Linie mit dem Wandel der Bedeutung von Accessoires beim Kauf von Mode zusammen. Waren Handtaschen und Schals früher eher Mittel zum Zweck, haben sie sich in den vergangenen Jahren zunehmend zu „Key-Pieces“ für die Zusammenstellung ganzer Outfits entwickelt. Diese veränderten Konsumgewohnheiten machen sich in der wirtschaftlichen Entwicklung des Marktes bemerkbar. Die Bedeutung von Lederwaren und Accessoires im Markt für Fashion & Accessoires wächst kontinuierlich. Aktuell (2011) beziffert sich der Markt auf rund 3,4 Milliarden Euro zu Endverbraucherpreisen.

Dabei verteilt sich das Marktvolumen sowohl auf hochpreisige Produkte als auch auf das Niedrigpreissegment. H&M und andere Filialisten zeigen, dass Lederwaren und Accessoires auch im Preis-Wert-Markt erfolgreich sein können. Der Erfolg auch günstiger Produkte hängt vor allem mit der Nutzungsdauer zusammen. Während in der Vergangenheit vor allem der Aspekt der Langlebigkeit im Vordergrund stand, zählt heute zunehmend auch, dass Accessoires zur aktuellen Mode passen. Ein weiterer Grund ist die verhältnismäßig hohe Wertigkeit der Materialien wie zum Beispiel Echtleder, das zwischenzeitlich auch im Niedrigpreissegment zu finden ist. Das spiegelt sich auch im Marktanteil der Lederhandtaschen wider. Hier ist der Umsatzanteil in den letzten zwei Jahren um ganze acht Prozentpunkte auf 49 Prozent gestiegen.

Fachhandel verliert Marktanteile bleibt aber wichtiger Vertriebsweg für Spezialprodukte

Im Thema Vertrieb zeigt der aktuelle Branchenfokus, dass der Lederwarenfachhandel zunehmend an Bedeutung verliert. Zwar sind Fachgeschäfte vor allem bei Spezialprodukten wie Koffer und Aktentaschen noch dominant, bei den meisten anderen Produkten verliert der Fachhandel aber zunehmend Marktanteile zugunsten der Internet Pure-Player und allgemeinen Bekleidungsfachhändlern. Vor allem letztere nutzen Handtaschen und Accessoires gezielt zur Abrundung ihres Produktportfolios. Auch der Outfit-Gedanke steht vermehrt im Vordergrund. Es werden nicht länger einzelne Produkte, sondern vielmehr komplette Outfits verkauft. Darüber hinaus wächst der E-Commerce auch im Bereich Lederwaren und Accessoires rasant. Hier sind es neben den reinen Internetkaufhäusern vor allem die Hersteller, die den direkten Weg zum Kunden suchen und den Lederwarenfachhandel sowie den Kauf- und Warenhäuser Marktanteile kosten.


Zum IFH Branchenfokus - Lederwaren / Accessoires 2012:
http://www.markt-studie.de/studien/branchenfokus-lederwaren-accessoires-2012-p-265946.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Manuel Bravo Sanchez (Tel.: +49-221-677 897 22), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 336 Wörter, 2671 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von markt-studie.de lesen:

markt-studie.de | 11.06.2012

IFH Studie Handel in Zahlen aktuell - bei markt-studie.de erschienen

2011 gab es 435 Shopping Center in Deutschland mit einer Verkaufsfläche von insgesamt 13,7 Mio. qm². Im Jahr 2000 waren es nur 279. Die Schildergasse in Köln ist mit 14.265 Besuchern stündlich an einem Samstag vor der Neuhauser Straße in Münche...
markt-studie.de | 28.03.2012

Trotz Turbulenzen - Fondsbranche wird weiter wachsen

Vor allem vom Aufbau privaten Vorsorgekapitals wird der deutsche Fondsmarkt profitieren. Um die Vorsorgelücke zu schließen, bevorzugen die Sparer sachwertorientierte und rentierliche Anlageformen, wie Aktien oder Aktienfonds, die auf lange Sicht ei...
markt-studie.de | 27.03.2012

Kundenbindung in der Assekuranz - Die Investition der Versicherer in Kundenbindung leistet hohen Beitrag zum Geschäftserfolg!

Neben dem ständig wachsenden Angebot und der Möglichkeit, die Versicherungen schnell und unkompliziert zu wechseln, hat das Internet die Loyalität der Kunden gegenüber ihren Versicherungen verringert. DieVersicherungsnehmer erwarten darüber hina...