info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH |

Im Gespräch: 10 Fragen an Wilfried Stubenrauch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Vorstellung erfolgreicher Fondsmanager


Schortens, 27. März. Seit April 2001 ist Wilfried Stubenrauch Geschäftsführer der fikon Finanz-Konzepte GmbH. Haupttätigkeitsfeld des Unternehmens sind die Finanz- und Vorsorgeberatung, Immobilienfinanzierung, Lebensversicherungen und Depotchecks. Im Jahr 2010 zeichnete das Magazin €uro Wilfried Stubenrauch zum „Finanzberater des Jahres“ aus. Gemeinsam mit seinem Kollegen Stefan Hölscher betreut der Niedersachse seit 2007 erfolgreich den global anlegenden, aktienorientierten Dachfonds S&H Globale Märkte (WKN: A0M YEG). Stubenrauch studierte Betriebswirtschaftslehre und Finanzökonomie, 2001 legte er erfolgreich das Steuerberaterexamen ab. Seit Januar 2003 ist er darüber hinaus als Certified Financial Planner beim Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB) lizensiert. In einem kurzen Interview stellt sich der Fondsmanager den Fragen der Redaktion.

faktwert: Herr Stubenrauch, wann haben Sie Ihre Leidenschaft für das Thema „Finanzen“ entdeckt?

Wilfried Stubenrauch: Dies war 1995. Genauer gesagt war es der Tag, an dem ich mein erstes Gehalt auf dem Konto hatte. In diesem Augenblick habe ich mir nämlich selbst die Frage gestellt, wie das Geld, das ich nicht ausgebe, sinnvoll angelegt werden kann. In der Folge habe ich eine Reihe unterschiedlicher Dinge ausprobiert und dabei auch eine Menge Lehrgeld bezahlt. Daraus entstand der Wunsch, das Thema Kapitalanlage intensiver zu bearbeiten. Dies mündete schlussendlich in meinen Berufseinstieg in die Finanzberatung im Jahr 2001.

faktwert: Was war Ihre erste Wertpapiertransaktion?

Wilfried Stubenrauch: Meine erste Transaktion fand im Bereich Telekommunikation statt. Ich habe Aktien des finnischen Mobilfunkherstellers Nokia gekauft.

faktwert: Wofür würden Sie Ihren letzten Cent ausgeben?

Wilfried Stubenrauch: Da muss ich nicht lange überlegen: Für ein Abendessen mit meiner Frau.

faktwert: Ergänzen Sie bitte folgenden Satz: Wenn ich nicht in der Finanzbranche tätig wäre,....

Wilfried Stubenrauch: Da ich vor meiner Zeit als Finanzberater als Steuerberater tätig war, würde ich mich vermutlich durch sich ständig ändernde Steuergesetze kämpfen.

faktwert: Was würden Sie als Ihren bisher größten persönlichen Erfolg bezeichnen?

Wilfried Stubenrauch: An dieser Stelle muss ich einige Jahre zurückgehen. Um genauer zu sein, fast 20 Jahre. Damals belegte ich den dritten Platz beim Radrennen „Rund um Köln“ – kein schlechtes Ergebnis in Anbetracht von rund 400 Teilnehmern. (lacht)

faktwert: Mit welcher Person würden Sie gerne einen Tag verbringen bzw. sogar tauschen und warum?

Wilfried Stubenrauch: Tauschen möchte ich ehrlich gesagt mit niemanden. Eine Idee, mit wem ich einen ganzen Tag verbringen möchte, hätte ich jedoch. Ich würde gern unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel begleiten. Gerade vor dem Hintergrund der anhaltenden Schuldenkrise wäre es für mich hoch interessant, einen tieferen Einblick in politische Entscheidungsprozesse zu erhalten.

faktwert: Wie sieht für Sie ein perfektes Wochenende aus?

Wilfried Stubenrauch: Wenn das Wetter stimmt, gibt es für mich am Wochenende nichts Schöneres, als den eigenen Garten zu genießen. In der Natur kann ich herrlich abschalten und wieder Kraft für die neue Woche tanken.

faktwert: Wo verbringen Sie am liebsten Ihren Urlaub?

Wilfried Stubenrauch: Ich bin ein Freund der südlichen Gefilde. Für mich ist Urlaub untrennbar verbunden mit Sonne, Strand und Meer. Leider ist die Sonne dabei immer eine unkalkulierbare Größe. (lacht)

faktwert: Welchem Genuss können Sie nicht widerstehen?

Wilfried Stubenrauch: Ich bin ein Genussmensch. Daher kann ich einem lecker zubereiteten Essen kaum widerstehen.

faktwert: Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Wilfried Stubenrauch: „Gestern ist vorbei, morgen noch zu weit weg, lebe den Augenblick, immer!“

faktwert: Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sundh-fonds.de und www.faktwert.de

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:

Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH
Büro Hannover
Stefan Hölscher
Hebbelstr. 3H

30177 Hannover
0511-39 47 78 8
stefan.hoelscher@sundh-fonds.de

Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH
Büro Schortens
Wilfried Stubenrauch
Am Park 5
26419 Schortens
04461-9668 30
wilfried.stubenrauch@sundh-fonds.de

gemeinsam werben
Thomas Galla
T 040-769 96 97 17
F 040-769 96 97 66
E th.galla@gemeinsam-werben.de


Die Stubenrauch und Hölscher Fondsberatung GmbH berät den Dachfonds S & H Globale Märkte (WKN A0MYEG). Der Dachfonds wurde am 1.10.2007 von der Fondsgesellschaft FRANKFURT-TRUST aufgelegt. Wilfried Stubenrauch und Stefan Hölscher belegen regelmäßig vordere Plätze beim Wettbewerb zum Finanzberater des Jahres des Wirtschaftsmagazins €uro. Mit einer Investition in den Dachfonds können jetzt alle Anleger von der erfolgreichen Anlagestrategie beider Berater profitieren.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Galla, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 637 Wörter, 5053 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH lesen:

Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH | 03.04.2012

Am Aufholpotenzial Japans partizipieren

Hannover/Schortens, 03. April. Im März 2011 erlebte Japan eine der schlimmsten Naturkatastrophen. Auch am Finanzmarkt blieben die Auswirkungen nicht folgenlos. Seitdem befindet sich das Land im Wiederaufbau. Mit dem Fidelity Japan Advantage Fund, ei...
Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH | 21.03.2012

Im Gespräch: 10 Fragen an Stefan Hölscher

Hannover/Schortens, 20. März. Stefan Hölscher ist Gründer der Hannoveraner Vermögensverwaltung Hölscher Invest. Deren Beratung ist auf Mittelständler spezialisiert, stets mit deren Zielen und Wünschen als Ausgangspunkt der Arbeit. Daran schlie...
Stubenrauch & Hölscher Fondsberatung GmbH | 16.02.2012

Wachstumspotenziale in Down Under nutzen

Hannover/Schortens, 15. Februar. Ungeachtet der Schuldenkrise bleiben die globalen Makrotrends weiter intakt. Hierzu zählen der demografische Wandel und die Ressourcenverknappung. Insbesondere in den Schwellenländern China und Indien ist die Nachfr...