info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

DMS als Basis für E-Government: MACH Software stellt integrierte Web-Lösung vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Dokumentenmanagement, Workflow und Archivierung - Bürgerportal optimiert - Anbindung an die virtuelle Poststelle, den Formularserver sowie die Zahlungsverkehrsplattform des Bundes


Essen, Lübeck. „Wir zeigen in Essen, wie ein integriertes IT-System für Dokumentenmanagement, Vorgangsbearbeitung und Archivierung die Basis für erfolgreiches E-Government legen kann.“ Das sagt MACH-Vorstand Margrit Müller-Ontjes im Vorfeld der DMS Expo (27.-29. September 2005) zum Angebot ihres Unternehmens. E-Government bedeute nicht nur, neue Zugangskanäle zu Verwaltungsdienstleistungen zu schaffen. Es gehe vielmehr darum, die Kundenfreundlichkeit zu erhöhen, Medienbrüche abzubauen, kürzere Bearbeitungszeiten zu ermöglichen und mehr Transparenz zu schaffen. Hierzu sei eine durchgängige Prozessunterstützung - vom Eingang eines Antrages bis zur Versendung des Bescheides - notwendig. Müller-Ontjes: „Wir bieten mit dem Web InformationManager hierfür eine flexible Lösung.“

Das vollständig Web-basierte System ist eine integrierte Lösung für Dokumentenmanagement, Vorgangsbearbeitung und Archivierung. Bei der DOMEA-Zertifizierung (Dokumentenmanagement und elektronische Archivierung in der öffentlichen Verwaltung) durch die Koordinierungs- und Beratungsstelle der Bundesregierung für Informationstechnik in der Bundesverwaltung (KBSt) hat das Produkt das beste Prüfergebnis der insgesamt elf zertifizierten Lösungen erzielt. Interessant für E-Government-Projekte ist auch das MACH Bürgerportal, das nahtlos in die Software integriert ist. Dessen Funktionsumfang können Mitarbeiter aus Verwaltungen nutzen, denn MACH ermöglicht die Online-Anmeldung zu dieser Messe über eine Portalseite. Über das Portal kann sich jeder Teilnehmer nach seiner Anmeldung jederzeit über den Bearbeitungsstand seiner Anfrage informieren.

Mit der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft, dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie dem Bundesamt für Sera und Impfstoffe haben sich in den vergangenen Monaten gleich drei Bundesbehörden im Rahmen der Initiative BundOnline 2005 entschieden, beim Umstieg auf die elektronische Vorgangsbearbeitung und Aktenführung auf den Web InformationManager zu setzen. Von der Einführung erhoffen sich die Einrichtungen eine effizientere Bearbeitung der eingehenden Anträge. Suchzeiten sollen durch den besseren Zugriff auf Informationen reduziert, interne und externe Prozessteilnehmer schneller beteiligt, Lauf- und Liegezeiten reduziert werden. Zahlreiche Erfahrungen und Anforderungen aus verschiedenen E-Government-Projekten fließen kontinuierlich in die Produktentwicklung ein. Hierzu zählen unter anderem die Anbindung an die virtuelle Poststelle, den Formularserver sowie die Zahlungsverkehrsplattform des Bundes.

„Der Web InformationManager bietet zudem alle Vorzüge einer Web-basierten Software: Ortsunabhängigkeit, Einbindung moderner Kommunikationsmittel, Einbeziehung der neuesten Sicherheitsstandards und schlanke Installation am Arbeitsplatz“, erläutert Produktmanager Geert-Christoph Gabriel. Um den vollen Systemumfang nutzen zu können, müsse am Rechner lediglich ein Browser installiert sein. Dadurch würden Kosten reduziert und der IT-Bereich deutlich entlastet.

Der Messestand der MACH AG befindet sich in Halle 2, Stand-Nr. 2100. Neben diesem Informationsangebot berichtet MACH-Berater Tobias Adam in einem Vortrag unter dem Titel „E-Government und elektronische Aktenführung statt Papieranträge und -akten“ über aktuelle Erfahrungen aus laufenden BundOnline 2005-Projekten. Der Vortrag findet am ersten Messetag, 27. September 2005, von 14.00 - 14.30 Uhr im Forum Vertical Spot in Halle 2 statt. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.mach.de oder telefonisch unter 0451 - 70 64 70.


Hinweis für die Redaktionen
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.

Zusatzinformation
Die MACH AG mit Stammsitz in Lübeck ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement und Unternehmenssteuerung. Zielgruppen sind öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungsunternehmen. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH neben seiner Software ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen, wie z. B. IT-Beratung, IT-Administration, Projektbegleitung sowie Schulung und Entwicklung. MACH hat 2003 einen Umsatz von rund 10,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Bundesministerium des Innern, Polizei in Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz) sowie Dienstleistungsunternehmen (z. B. Schlüssel-Reederei). Das Software- und Beratungshaus beschäftigt an den Standorten Lübeck, Berlin, Düsseldorf und München derzeit 120 Mitarbeiter.

Ihre Redaktionskontakte:

MACH AG
Jochen Michels
Wielandstraße 14
D-23558 Lübeck
Tel: +49 451 70647-0
Fax: +49 451 70647-300
E-Mail: jmi@mach.de
Internet: http://www.mach.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Straße 36
D-23617 Stockelsdorf
Tel: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
E-Mail: nicole@goodnews.de
Internet: http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nadine Lüthje, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4506 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...