info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Europäische Fachhochschule |

Duales Studium beim Summer Camp 2005

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


EUFH bei internationalem Austausch über Studium und Ausbildung für den Handel in Kiew


Das duale Studium als praxisnaher Ausbildungsweg für den Handel war das zentrale Thema beim ersten Treffen der European Retail Academy (ERA), einer neuen Organisation des Europäischen Handelsinstituts (EHI). Die Delegation der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl informierte in Kiew die Vertreter zahlreicher europäischer Hochschulen über ihr seit 2001 erprobtes duales Studienkonzept.

„Besonders in Osteuropa ist die universitäre Ausbildung für den Handel viel stärker produkt- als kundenorientiert“, so Frau Professor Dr. Jutta Franke, die die EUFH in Kiew vertrat. „Es gibt viele, stark spezialisierte Studiengänge, bei denen technische und warenkundliche Aspekte im Mittelpunkt stehen. Kundenmanagement und Praxiserfahrung stehen oft dahinter zurück.“

Entsprechend groß war das Interesse der Hochschulvertreter aus Moskau, Prag, Krakau oder Kiew an den Präsentationen von Frau Prof. Dr. Franke und Prof. Dr. Bernd Hallier vom Europäischen Handelsinstitut, der ebenfalls an der EUFH lehrt. Darin ging es um die bessere Integration der Handelspraxis in die Hochschulausbildung.

In Kiew kamen aber nicht nur die Lehrenden zu Wort: Sandra Hödl und Monique Gebauer, die im vierten bzw. zweiten Semester in Brühl Handelsmanagement studieren, berichteten den zuhörenden Professoren auf Englisch, was sie während der Praxisphasen ihres dualen Studiums bisher erlebt und gelernt haben. „Zuerst waren wir ein bisschen nervös“, erzählt Sandra Hödl, „aber dann hat es riesigen Spaß gemacht, und während der anschließenden Diskussion wurden wir mit unzähligen Fragen gelöchert.“

Neben Präsentationen und vielen anregenden und interessanten Diskussionen blieb während der Tage im Summer Camp auch Zeit, um die schöne Stadt Kiew und ihre gastfreundlichen, herzlichen und offenen Bewohner kennen zu lernen. An die üppige ukrainische Küche gewöhnten sich die Brühler schnell, auch wenn fünf Gänge schon zum Frühstück doch ein bisschen zu viel waren

Beide Studentinnen wollen ihr Auslandssemester im kommenden Jahr in Osteuropa verbringen. „Erste Kontakte sind geknüpft, und zur Vorbereitung haben wir schon Sprachreisen gebucht“, so Sandra Hödl. „Die Zukunft des Handels liegt im Osten, und ein Semester an einer osteuropäischen Hochschule ist eine tolle Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln.“

Die EUFH ist dabei, die Kooperationen mit Hochschulen in Kiew, Moskau, Prag und Krakau weiter auszubauen. „Vorgesehen ist nicht nur der Austausch von Professoren“, verrät Frau Prof. Dr. Franke, „auch Studierende von osteuropäischen Hochschulen werden ihr Auslandssemester bei uns in Brühl verbringen.“ Außerdem plant die EUFH gemeinsam mit dem Euro-Handelsinstitut eine „Summer Business School“, die ausländische Studierende, aber gerne auch junge Nachwuchskräfte für ein bis zwei Monate besuchen werden, um in Deutschland Management für den Handel zu lernen.


Web: http://www.eufh.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Renate Kraft, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 343 Wörter, 2531 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Europäische Fachhochschule

Die EUFH ist eine staatlich anerkannte Privathochschule, deren betriebswirtschaftliche Studiengänge zum bundesweit und international anerkannten Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) bzw. Bachelor of Science (B.Sc.)* führen. Als erste deutsche Fachhochschule mit dualem Studienangebot hat die EUFH das Top-Gütesiegel einer zehnjährigen Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erhalten.

Das innovative Konzept des dualen Studiums sorgt für die optimale Verzahnung von Theorie und Praxis und fördert von Anfang an unternehmerisches Handeln und wissenschaftliches Denken. Durch ihre engen Kontakte zur Wirtschaft und die Mitwirkung der Kooperationspartner bei der Gestaltung der Studieninhalte bereitet die EUFH den Managementnachwuchs ideal auf die Anforderungen des Berufslebens vor.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Europäische Fachhochschule lesen:

Europäische Fachhochschule | 18.01.2016

Turbo zünden auf dem Weg zum Bachelor

Wer seinen Fachschulabschluss bald in der Tasche hat und jetzt in kurzer Zeit einen akademischen Grad erreichen möchte, der sollte sich diesen Termin rot im Kalender anstreichen. Das berufsbegleitende Studium General Management ermöglicht es näm...
Europäische Fachhochschule | 15.12.2010

EUFH-Absolvent machte Karriere nach dualem Studium: Alles geht in der Logistik

Während seines Zivildienstes schon hatte Alexander Schmalenberg intensiv über seine berufliche Zukunft nachgedacht. Schon damals stand fest, dass er ins Management wollte. Bei seiner Suche nach Management-Studiengängen wurde er schnell auf die EUF...
Europäische Fachhochschule | 07.12.2010

EUFH-Absolvent vertreibt neuartigen Schmuck aus den USA:

Die Idee hatte er während seines Auslandssemesters in den USA. Auf dem Campus unter kalifornischer Sonne kam es zu einem Ereignis, das sein Leben verändern sollte. Er nahm an einer „Start-Up-Show“ teil, bei der sich Studierende präsentierten, di...