info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PRX |

Namhaft besetzter Aufsichtsrat für die MAG Europe GmbH

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Werkzeugmaschinenhersteller besetzt Kontrollgremium mit Branchenexperten


Göppingen, den 20. April 2012 - Die Göppinger MAG Europe GmbH, deutsche Holding des internationalen Werkzeugmaschinenherstellers MAG, stellt die neuen Mitglieder ihres Aufsichtsrats vor. Das Gremium hat vor kurzem seine Arbeit aufgenommen und besteht aus 6 Mitgliedern, darunter namhafte Persönlichkeiten aus der Industrie.




Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Dr. Eckhard Cordes gewählt, der unter anderem als Mitglied des Vorstands der Daimler-Benz AG/DaimlerChrysler AG tätig war. Ihm zur Seite stehen erfahrene Unternehmerpersönlichkeiten mit weitreichender Kenntnis der Abnehmerbranchen Automotive, Aerospace und allgemeiner Maschinenbau: Dr. Gerald Weber (ehem. Volkswagen AG, Airbus S.A.S.), Dr. Rolf Bartke (ehem. Daimler AG, Kuka AG) und Dr. Michael Keppel (Cornelius Treuhand Holding GmbH, Walter Services GmbH). Arbeitnehmerseitig komplettieren Thomas Itzelberger und Uwe Wolf den Aufsichtsrat.

Rolf Rickmeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der MAG Europe GmbH, freut sich auf die Zusammenarbeit: "Die Mitglieder des Aufsichtsrats bringen einen breiten Wissens- und Erfahrungsschatz ein, der sich über nahezu alle unsere Geschäftsfelder und Märkte erstreckt. Ich bin mir sicher, dass das Gremium eine große Bereicherung für unsere Arbeit sein wird, auch im Sinne der Mitbestimmung. Die Besetzung des Aufsichtsrats ist ein weiteres positives Signal des Vertrauens in unser Unternehmen."

Bild: Rolf Rickmeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung MAG Europe GmbH
Bilddownload: http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/MAG/Rolf_Rickmeyer_300dpi-kl.jpg

Über die MAG Europe GmbH
In der Holdinggesellschaft MAG Europe GmbH sind führende Anbieter individueller Produktions- und Technologielösungen mit Standorten in Deutschland, Frankreich, China, Ungarn, der Schweiz und Russland zusammengefasst. Aus Traditionsmarken der internationalen Werkzeugmaschinenindustrie wie Cross Hüller, Forest Liné, Hüller Hille, Modul, Witzig & Frank, Hessapp, Ex-Cell-O, Honsberg und Boehringer entstand unter dem Dach der MAG Europe GmbH seit 2005 ein neuer, global erfolgreich und profitabel operierender Konzern. Schwerpunkte der Aktivitäten von MAG sind die Luft- und Raumfahrt, Automotive und Nutzfahrzeugbau, Schwerindustrie, Energie- und Förderanlagen, Schienenverkehr, Solarenergie, Windkraftanlagen und der Maschinenbau.
Der MAG-Konzern liefert Werkzeugmaschinen, Fertigungssysteme und Dienstleistungen im Bereich der automatisierten Fertigung, Dreh- und Frästechnologie, Fertigung von Fahrzeugantrieben, Verbundwerkstoff-Verarbeitung, Wartung und Instandhaltung, Automations- und Steuerungstechnik, sowie Kernkomponenten für Werkzeugmaschinen.

Bei Abdruck Beleg erbeten

Pressekontakt:

Joachim Jäckl
Leiter PR
MAG Europe GmbH
Stuttgarter Straße 50
73033 Göppingen
Tel.: + 49 7161 201 4083
Fax: + 49 7161 201 4120
press@mag-ias.com
www.mag-ias.com

PRX Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Tel.: +49 (0) 711/71899-03/04
Fax: +49 (0) 711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Detlef Sandern, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 305 Wörter, 2782 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PRX lesen:

PRX | 26.07.2013

oxaion auf der IT&Business 2013 in Stuttgart vom 24. bis 26.09. 2013 in Halle 3, Stand B11

Ein "Rundum-sorglos-Paket" in Sachen Service wünschen sich viele Kunden, nur bieten das bei weitem noch nicht alle Fertigungs-Unternehmen. Der Fokus liegt noch immer überwiegend auf der Produktion und der Qualitätssicherung der Endprodukte. Insbes...
PRX | 25.07.2013

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2012/13

"Wie im vorletzten Geschäftsjahr konnten wir auch 2012/13 wieder einen großen Sprung machen", zeigt sich cometa-Vorstand Holger Behrens zufrieden. Dies schlägt sich auch in der Mitarbeiterzahl nieder, die aufgestockt werden konnte. An den Standort...
PRX | 25.07.2013

Digitale Werkzeugdaten für die "globale" Simulation

Die TDM-Entwickler haben abermals den Implementierungsaufwand der Werkzeug- und Betriebsmittelverwaltung sowie den einfachen, intuitiven Umgang (Usability) ins Visier genommen: kürzere Einführungszeiten und leichter verständlich, und global einset...