info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IKOR Products GmbH |

Betriebsprüfungen per Knopfdruck auswerten und fortschreiben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neues Modul in TAXOR Release 1.6 erstellt automatisch Reports zur Auswertung von Betriebsprüfungsauswirkungen


IKOR Products präsentiert mit dem Release 1.6 der Unternehmenssteuer-Software TAXOR eine Erweiterung der Modullandschaft in Form zweier neuer Module Fristenkontrollbuch und Betriebsprüfung.

IKOR Products präsentiert mit dem Release 1.6 der Unternehmenssteuer-Software TAXOR eine Erweiterung der Modullandschaft in Form zweier neuer Module
• Fristenkontrollbuch und
• Betriebsprüfung.
Letzteres bietet neben der Abbildung von Betriebsprüfungsauswirkungen im gesamten Organkreis die automatische Generierung von Reports. Im Umfang von TAXOR 1.6 sind erneut zahlreiche Funktionalitäten zur Erhöhung des Anwenderkomforts enthalten, die bis hin zu einem Strukturumbau der Ertragsteuerbearbeitung gehen.

Modul Betriebsprüfung
Insgesamt zeichnet sich das heute erscheinende Release 1.6 mit zwei neuen Modulen und neuen Funktionalitäten durch eine deutliche Erweiterung des Funktionsumfangs aus. Dabei stellt das Modul Betriebsprüfung ein Highlight der Neuerungen in TAXOR dar. Änderungen infolge von Betriebsprüfungen werden erfasst, steuerbilanzielle Änderungen werden dabei maschinell in den Steuerbilanzen der Folgejahre fortgeschrieben. Die Erfassung der nötigen Änderungen verläuft einzelfeldbezogen und wird vom Anwender einfach über das Kontextmenü gestartet. Reports über die Auswirkungen auf steuerliche Betriebsgrößen werden per Knopfdruck generiert.
Als High-Level-Lösung speziell für große Unternehmen lag ein Augenmerk auf der Erfassung von Betriebsprüfungen bei Organschaften in TAXOR. Die Komplexität von Auswirkungen in Organkreisen erfordert es, dem Anwender zusätzliche Funktionalitäten zur Erleichterung zur Verfügung zu stellen. So werden die Organisationseinheiten – Steuermappen- zur Prüfungsdokumentation global für den gesamten Organkreis auf einmal angelegt. Neben der Zeitersparnis stellt dieses Vorgehen vor allem die Konsistenz des Datenkreislaufs im Organkreis sicher.

Modul Fristenkontrollbuch
Daneben bietet das zweite neue Modul Fristenkontrollbuch verschiedene Funktionalitäten zur Dokumentation, Überwachung und Archivierung von Fristsachen und Zahlungen.

Nutzerfreundlichkeit
Generell war das Thema Anwenderkomfort abermals zentrales Element der Weiterentwicklungen für das neue Release. „Wir wollten TAXORs Charakteristik, seine intuitive Bedienbarkeit, weitertreiben“, so Cornelia Heusinger, Produktmanagerin von TAXOR, „und haben deshalb entschieden, die Struktur der Ertragsteuerbearbeitung neu auszurichten.“ Die Erfassung der Werte für die Steuerklärung erfolgt nunmehr direkt in den amtlichen Vordrucken. Dort, wo detaillierte Einzelwerte entweder zur Berechnung oder zur ELSTER-Übermittlung notwendig werden, wird der Anwender mit einfachem Mausklick direkt in dafür konzipierte Erfassungsformulare geleitet.

Eine vollständige Liste neuer Funktionalitäten ist unter http://www.taxor.info/Release1.6 zu finden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Wullenweber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2724 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IKOR Products GmbH

Als SAP- und Technologieberatung steht IKOR für Ideen, Konzepte und Realisierungen von zukunftssicheren IT-Prozessen.

Seit 1997 veredeln wir SAP-Systeme für die Welt der Financial Services. Dazu bietet die IKOR Management- & Systemberatung GmbH Unterstützung mit branchenspezifischem Prozesswissen, die IKOR Products GmbH bündelt die Produktentwicklung.

Unsere Kunden profitieren von SAP Add-ons für automatisierte Steuer- und Rechnungswesenprozesse. VERA (Verfahren zur Ermittlung und Realisierung abzugsfähiger Vorsteuer) optimiert den Vorsteuerabzug durch größtmögliche Nutzung verfügbarer Steuerungsmöglichkeiten. GESA (Gewerbesteuerautomatisierung) berechnet und bucht die Anteile der Gewerbesteuer nach verschieden Zerlegungsmaßstäben und bietet eine integrierte Bescheidverwaltung. IRMA (IKOR Rückstellungsmanager) organisiert die Verwaltung von Rückstellungen, inklusive Bewertungen nach HGB (BilMoG), IFRS und Steuerbilanz.

Zu unseren Auftraggebern gehören u. a. Allianz, DZ Bank, Generali, Landesbank Berlin, NORD LB, NRW Bank, Portigon, Schön Klinik, Köln Bonn, Union Investment, WGZ Bank u. v. m.

IKOR ist SAP Services Partner und neben den Mitgliedschaften bei BITKOM, DSAG und IA4SP beim Netzwerk der Versicherungsforen Leipzig aktiv. Bundesweit sind 100 IKOR-Mitarbeiter im Projekteinsatz, unsere Firmenstandorte sind Hamburg und Oberhausen.



Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IKOR Products GmbH lesen:

IKOR Products GmbH | 24.10.2016

Optimale Ergebnisse mit VERA bei Allianz Global Investors

Hamburg, 24.10.2016 - Allianz Global Investors optimiert sein Vorsteuer-Handling mit dem IKOR-Add-on VERA für SAP ERP Financials. Bereits beim Go-live im April ließ sich feststellen, was die aktuelle Einspeisung finaler Vorjahresdaten bestätigt: D...
IKOR Products GmbH | 16.09.2013

VERA-Anwendertag am 18.10.13 in Hamburg zu Umsatzsteuer und IT bei Finanzdienstleistern

Nach der überwältigenden Beteiligung im letzten Jahr freuen sich die Mitarbeiter des VERA-Teams auch dieses Jahr auf die Steuer- und IT-Fachleute, welche die Software zur Ermittlung und Realisierung abzugsfähiger Vorsteuer nutzen. Zum Auftakt w...
IKOR Products GmbH | 06.08.2012

IKOR geht mit dem IKOR Rückstellungsmanager live

Integration in SAP® Der IKOR Rückstellungsmanager ist für Unternehmen geeignet, die SAP im Einsatz haben. Er ist in SAP integriert und ermöglicht eine automatisierte Bearbeitung von Rückstellungen gemäß der aktuellen Anforderungen. Die vollst...