info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Caseking GmbH |

Caseking präsentiert: Alles rund um Ivy Bridge ab sofort bei Caseking

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Prozessoren, Mainboards und exklusive OC-Bundles mit Taktgarantie!


Intels neue Prozessorgeneration mit Codenamen "Ivy Bridge" steht in den Startlöchern. Bei Caseking gibt's zum Launch nicht nur CPUs und Mainboards, sondern auch Aufrüst-OC-Bundles mit vorgetesteten Komponenten - bei voller Garantie. Bei mehr als 30 Prozent...

Berlin, 30.04.2012 - Intels neue Prozessorgeneration mit Codenamen "Ivy Bridge" steht in den Startlöchern. Bei Caseking gibt's zum Launch nicht nur CPUs und Mainboards, sondern auch Aufrüst-OC-Bundles mit vorgetesteten Komponenten - bei voller Garantie. Bei mehr als 30 Prozent Mehrleistung sind die OC-Bundles mit Taktgarantie deutlich schneller als die aktuellen Top-Modelle von der Stange.

Intels Strategie bei der Veröffentlichung neuer Prozessorgenerationen lässt sich vereinfacht so ausdrücken: Intel nimmt das ohnehin schon unangefochten Beste und toppt es selbst durch das sogar noch Bessere. Theoretisch nicht möglich? Praktisch schon! Bester Beweis sind derzeit die Prozessoren mit dem Codenamen "Ivy Bridge". Die Core-i-CPUs der dritten Generation sind im Vergleich zu ihren Vorgängern nämlich in jeder Hinsicht leistungsstärker bei gleichzeitig niedrigerem Stromverbrauch.

Verantwortlich ist dafür keine gänzlich neue Architektur, denn die ist im Großen und Ganzen von Sandy Bridge übernommen, aber auf Vordermann gebracht worden. Den eigentlichen Schritt nach vorn tat Intel bei der Fertigungstechnik: Waren es zuvor noch 32 nm, so werden die Ivy Bridges nunmehr im 22-nm-Verfahren produziert, das bis zu 1,4 Milliarden Transistoren auf einem Die zusammenkommen lässt, bei Sandy Bridge waren es selbst in der höchsten Ausbaustufe 300 Millionen weniger.

Der Haupteffekt ist ein deutlich geringerer Energiehunger, so dass selbst das aktuelle Top-Modell Core i5-3770K eine TDP von lediglich 77 Watt von Intel zugewiesen bekommt (95 Watt waren bei Sandy Bridge der Regelfall). Großen Profit zieht allerdings auch die in Ivy Bridge integrierte Grafikeinheit aus der Halbleiter-Aufstockung - bis zu 30 Prozent Beschleunigung sind gegenüber den Vorversionen zu verzeichnen!

Der erstmals offiziell mögliche Einsatz von DDR3-Speicher mit 1.600 MHz sorgt für einen weiteren Rendering-Boost, denn die Grafikeinheit von Ivy Bridge skaliert sehr gut mit höherem RAM-Takt und liefert bis zu sieben Prozent mehr Grafikpower gegenüber der Verwendung von 1.333-MHz-RAM, weshalb Nutzern der integrierten GPU zu schnelleren Speicherriegeln zu raten ist. Der Unterschied bei der eigentlichen Prozessorleistung fällt zwischen Sandy und Ivy Bridge zwar nicht ganz so hoch aus, ist aber mit um die fünf Prozent Steigerung dennoch vorhanden - bei gleichem Takt, versteht sich.

Dieser liegt etwa beim Core i5-3570K schon in der Grundstufe bei sehr hohen 3,4 GHz und kann bei einseitiger Belastung einzelner Kerne via Turbo Boost auf enorme 3,8 GHz ansteigen. Der Prozessor verfügt über einen 6 MB großen L3-Cache und vier Kerne. Auf die Features seiner Vorgänger - etwa AVX oder AES - muss er natürlich nicht verzichten, kann dagegen sogar erstmals mit der Unterstützung für PCI Express 3.0 auftrumpfen, wobei natürlich auch ein entsprechendes Mainboard sowie eine solche Grafikkarte vorhanden sein müssen.

Als K-Modell verfügt der i5-3570K natürlich wieder über einen offenen Multiplikator, der das Overclocking des Prozessors ermöglicht. Es gilt aber wie immer, dass die Herstellergarantie erlischt, wenn die CPU außerhalb der von Intel vorgesehenen Spezifikationen betrieben wird. Für viele Anwender dürfte das eigenhändige Übertakten angesichts der ohnehin massiven Power dieses Kraftprotzes aber sowieso kaum nötig werden.

Mit Intels 7er-Chipsätzen, "Panther Point" genannt, stehen schon eigens auf Ivy Bridge zugeschnittene Mainboards für den Einsatz bereit, die nun auch nativ USB-3.0-Support bieten, weshalb nicht mehr zwingend ein Zusatzchip auf den Platinen verbaut werden muss. Da die Core-i-Prozessoren der dritten Generation aber weiterhin auf dem Sockel 1155 arbeiten, sind viele ältere Boards mit Z68- oder P67-Chipsatz spätestens nach einem BIOS-Update zu ihnen kompatibel. Vor dem Kauf sollte dies aber beim Mainboard-Hersteller in Erfahrung gebracht werden.

Das Rundumsorglos-Paket bilden die Caseking-eigenen King Mod OC-Aufrüst-Bundles wie etwa das Asus Gene/Intel 3570K-Bundle bestehend aus um 29 Prozent übertaktetem Intel-Ivy-Bridge-Prozessor mit vier Kernen, kompaktem Z77-Micro-ATX-Mainboard von Asus, 8 GB HyperX-RAM von Kingston in der roten Limited Edition und Phanteks schwarzem Top-Down-Kühler - geplant und getestet von den Spezialisten des Caseking-King-Mod-Teams!

Schon mit standardmäßiger Taktung bietet der vierkernige Core i5-3570K aus Intels Core-i-Serie der dritten Generation mit Codenamen "Ivy Bridge" sehr viel Power. Mit seinen 3,4 GHz Grundtakt und der effizienten Architektur gehört er ohnehin zu den Mehrkernprozessoren mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Was die King-Modder allerdings aus der CPU herausholen, grenzt schon fast an Wahnsinn. Sage und schreibe enorme 1.000 MHz obendrauf! Freilich auch dank der durch den King-Mod-Service vorselektierten Exemplare. Das macht 4,4 GHz auf allen vier Kernen - beim Gedanken an diese brachiale Leistung schlägt das Herz eines jeden Gamers höher.

Weitere King-Mod-Bundles mit selektierten CPUs und noch höheren Taktraten werden in Kürze verfügbar sein.

Die Ivy-Bridge-CPUs, Z77-Mainboards und die exklusiven OC-Bundles sind ab sofort bei www.caseking.de erhältlich. Eine Übersicht aller Produkte finden Sie unter: http://www.caseking.de/shop/catalog/Ivy-Bridge-die-neue-Intel-CPU-Generation:_:521.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 716 Wörter, 5420 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Caseking GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Caseking GmbH lesen:

Caseking GmbH | 25.11.2016

NUR bei Caseking: Die KING DEALS mit megagünstigen Sonderangeboten!

Berlin, 25.11.2016 - Der Wahnsinn geht los: Wie jedes Jahr feiern wir traditionell den letzten Freitag im November mit unglaublichen Sonderangeboten und massiven Rabatten. Schaut euch am besten selber auf unserer KING DEALS-Angebotsseite an, welche f...
Caseking GmbH | 22.11.2016

NEU bei Caseking: Die ergonomischen Vertagear Bürostühle Triigger aus der Gaming Series mit atmungsaktivem Mesh-Bezug

Berlin, 22.11.2016 - Vertagear erweitert das eigene Chair-Portfolio nach den erfolgreichen Gaming-Ablegern der SL-Serie und präsentiert mit dem Triigger 275, dem Triigger 350 und dem Triigger 350 SE drei neue Bürostühle in toller Optik, die aus ei...
Caseking GmbH | 17.11.2016

NEU bei Caseking: Das Raijintek Paean Benchtable

Berlin, 17.11.2016 - Mit dem Paean setzt Raijintek nun auch im Segment der Benchtables bzw. Showcases ein Ausrufezeichen. Das besonders schicke, halboffene Gehäuse mit Seitenteilen aus getöntem Hartglas (Stärke: 5 mm) und stabiler Basisplatte aus ...