info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
fluid Operations |

fluidOps bietet Linked Data as a Service mit der Information Workbench

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


WALLDORF, Deutschland − fluidOps bietet innovative Datenmanagement-Software. Das Softwarehaus ist mit der Information Workbench, einer Datenmanagement-Plattform für Unternehmen, ein Pionier im Bereich Linked Data as a Service. Die Information Workbench basiert auf Linked Data, semantischen Technologien und Cloud-Technologien. Mit der Plattform überwinden Anwender die Grenzen isolierter Datensilos. Sie ermöglicht die semantische Integration und Verknüpfung von Linked Open Data und Linked Enterprise Data und bietet neuartige Einblicke in Daten.

„Die Information Workbench bringt Linked Open Data und Linked Enterprise Data zusammen. Die Plattform ebnet einem innovativen Datenmanagement den Weg. Sie bietet intelligente Funktionalitäten wie Aggregation, Konsolidierung, Integration, Veröffentlichung und Austausch von Daten, Anreicherung und Kontextualisierung sowie anwenderfreundliche Funktionen für die Suche, Präsentation und Visualisierung“, erklärt Peter Haase, Lead Architect R&D, fluidOps. „Immer mehr Einrichtungen, Unternehmen und Verwaltungen gehen dazu über, ihre Daten der Öffentlichkeit zur freien Verfügung zu stellen. Das erhöht auch die Möglichkeiten, die sich aus der Kombination von Linked Open Data und Linked Enterprise Data ergeben.“

Eine Grundvoraussetzung für die automatisierte Entwicklung von Linked Open Data-Anwendungen ist
das Data-as-a-Service (DaaS)-Konzept für den virtualisierten Datenzugriff. Das DaaS-Modell basiert nach dem Vorbild anderer Xaas (Everything as as Service)-Ansätze auf dem Gedanken, dass Daten dem Anwender unabhängig von geografischen oder organisatorischen Grenzen on-demand zur Verfügung gestellt werden können. Mit der Information Workbench verknüpfen Unternehmen Linked Open Data aus aller Welt mit eigenen Daten. Das daraus entstandene Wissen kann für die Optimierung von Geschäftsprozessen genutzt werden.

Die Information Workbench ist eine individuell anpassbare Plattform für das Management von Linked Data, Big Data und für die Entwicklung von Applikationen. Die Lösung unterstützt die semantische Integration von Daten aus unterschiedlichen Quellen über die Grenzen einzelner Abteilungen hinweg, den kollaborativen Wissensauf- und –ausbau, die semantische Suche, Business Intelligence und Analytik, sowie Daten-Visualisierung und Exploration.

Die Information Workbench bietet zahlreiche Vorteile:
• Semantische Integration und Verknüpfung unterschiedlicher Datenquellen an einer zentralen Stelle
• Einheitliche Sicht auf unternehmensinterne und -externe Datenquellen
• Verknüpfung unternehmensinterner und frei verfügbarer Daten macht öffentliches Wissen intern verfügbar
• Einsatz semantischer Technologien ermöglicht umfassende Suchen und Visualisierungen sowie ein kollaboratives Wissensmanagement
• Exploration globaler Linked Open Data Registries und Integration relevanter Informationen on-demand
• Schnelle Entwicklung neuer Linked Data-Anwendungen mithilfe von W3C-Standards wie RDF und SPARQL

Die Information Workbench ist bereits in den Bereichen Life Sciences, Rechenzentrumsmanagement und in der Medienbranche produktiv im Einsatz.

Haase hält auf der SemTechBiz Conference in San Francisco (3. bis 7. Juni) zwei Vorträge. In dem ersten geht es um das Potenzial von verknüpften Linked Enterprise Data und Linked Open Data (Linked Data as a Service with the Information Workbench). In dem zweiten Vortrag geht es darum, wie die BBC die Information Workbench einsetzt. Haase, Jem Rayfield, Senior Technical Architect bei der BBC und Borislav Popov, Head of Semantic Annotation and Search Group bei Ontotext Lab halten gemeinsam den Vortrag Dynamic Semantic Publishing Empowering the BBC Sports Site and the 2012 Olympics.

Ferner hält Michael Schmidt, Product Manager bei fluidOps, gemeinsam mit Yefim Zhuk, Director of Enterprise Architecture bei SLM, einen Vortrag mit dem Titel Transformation of Enterprise Data Islands into Linked and Living Knowledge.

fluidOps präsentiert seine Lösungen auf der SemTechBiz in San Francisco an Stand 200.

Interessierte Pressevertreter können sich unter diesem SemTechBiz Link akkreditieren.

Über fluid Operations
fluid Operations®, (fluidOps), ist ein junges, innovatives Software-Unternehmen mit Hauptsitz in Walldorf, Deutschland. Schwerpunktmäßig erforscht und entwickelt das Unternehmen neue Technologien für das intelligente Management von Rechenzentren und Informationen im Unternehmen. Mit der Information Workbench® bietet fluid Operations eine individuell anpassbare Plattform für das Management von Linked Data, Big Data und für die Entwicklung von Applikationen. Die Lösung unterstützt die semantische Integration von Daten aus unterschiedlichen Quellen, den kollaborativen Wissensauf- und –ausbau, die semantische Suche im gesamten Datenbestand, Business Intelligence und Analytik, sowie Daten-Visualisierung und Exploration. Der Conference Explorer von fluidOps gewinnt 2011 den Linked Data-a-Thon auf der International Semantic Web Conference, 2012 belegt er den zweiten Platz in der WWW Metadata Challenge. 2010 schafft fluidOps den Sprung in den Cool Vendor Report von Gartner. Weitere Informationen über fluidOps und seine Produkte und Lösungen sind auf www.fluidOps.com erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Irina Parepa (Tel.: +49 6227 3846 525), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 658 Wörter, 5329 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von fluid Operations lesen:

fluid Operations | 08.11.2012

fluidOps präsentiert Cloud-Lösungen für SAP®-Applikationen auf der SAPPHIRE® NOW und SAP TechEd Madrid

Walldorf/Baden, Deutschland – 8. November 2012 – fluid Operations, führender Anbieter von semantischen Enterprise Cloud Managementlösungen, stellt vom 13. bis 16. November auf der SAPPHIRE® NOW und SAP® TechEd in Madrid an Stand 1061 aus. Die V...
fluid Operations | 09.10.2012

fluidOps bringt “Starterpaket Infrastructure as a Service für EMC® VSPEX™” zur VMworld Europe auf den Markt

Walldorf/Baden, Deutschland – fluid Operations, führender Anbieter von semantischen Enterprise Cloud Management-Lösungen, bringt zur VMworld Europe das „Starterpaket Infrastructure as a Service für EMC® VSPEX™“ auf den Markt. Die Veranstaltun...
fluid Operations | 08.10.2012

fluid Operations und Nexttier vereinbaren Reseller-Partnerschaft

Walldorf/Baden, Deutschland – fluid Operations, führender Anbieter von semantischen Cloud- und Datenmanagementlösungen, und Nexttier, ein norwegischer Spezialist für Cloud-Integrationen, vereinbaren eine Reseller-Partnerschaft. Ab sofort nimmt Ne...