info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke |

Raumklimadecken im Trockenbau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Energiesparende Wärmestrahlung für Altbau und Dachausbau


Energiesparende Raumklimadecken werden seit Jahren sehr erfolgreich zum Heizen, Kühlen und Lüften eingesetzt. Es gibt sie in verschiedenen Varianten: Als Ziegel- und Betondecken und neuerdings auch als Trockenbausystem für den Altbau bzw. für spezielle Anforderungen wie Dachausbau und abgehängte Decken. Die Raumklimadecke lässt sich damit universell einsetzen. Die Anpassung an alle architektonischen Anforderungen ist möglich. Die Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke (IGR) hat sich der Entwicklung und Förderung dieses neuartigen, bereits vielfach bewährten Raumklimasystems verschrieben.

Im Vergleich mit anderen, bauteilintegrierten Heizsystemen, wie etwa der klassischen Fußbodenheizung, ist das Ansprechverhalten der Raumklimadecke deutlich schneller. Dazu kommt, dass die Temperaturverteilung gleichmäßiger ist als bei allen anderen Heizsystemen. Horizontal und vertikal verteilt sich die Temperatur über die gesamte Wohn-/Arbeitsfläche nahezu gleichmäßig. „Wärmestrahlung“ wird vom menschlichen Körper als besonders angenehm empfunden. Daher kann die Lufttemperatur um 2 – 3 °C niedriger sein als bei einer herkömmlichen Heizung. Dank niedriger Vorlauftemperatur von ca. 28 – 35 °C ist die Raumklimadecke ideal geeignet zur Nutzung alternativer Energiequellen wie z. B. für Wärmepumpen. Aber auch herkömmliche Heizsysteme profitieren von der niedrigen Betriebstemperatur.

Die Trockenbauvariante der Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke beruht auf einem Profilsystem. Das ist eine beheizbare Unterkonstruktion, die einfach an praktisch jeder Decke montiert werden kann. Anschließend muss nur noch beplankt, gespachtelt und die Oberfläche beschichtet werden (Farbanstrich, Putz, Tapete). Auch unregelmäßige Grundrisse, Dachschrägen und abgehängte Decken im Neubau sind damit möglich. Der sehr geringe Verlust an Raumhöhe eröffnet ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Damit kann ab sofort beinahe jedes Objekt preiswert und schnell mit einer behaglichen Flächenheizung ausgestattet werden, ohne zerstörte Wände und Fußböden oder nicht mehr passende Türen, Treppenantritte bzw. -austritte. Bislang waren niedrigste Vorlauftemperaturen und geringe Energiekosten ein Privileg von Neubauten. Das Infopaket "Raumklimadecke" von der Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke gibt es unter: www.raumklimadecke.de

Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke, Veit-Dennert-Straße 7, 96132 Schlüsselfeld
Tel. 0 95 52 / 71-0
info@raumklimadecke.de - www.raumklimadecke.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jäger Management, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 224 Wörter, 1927 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke lesen:

Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke | 22.05.2014

Raumklimadecke ist Trockenbau-Akustik-Produkt des Jahres

Spannend war es nur zu Beginn der Wahl. Schon nach der Hälfte der Zeit zeichnete sich ab, dass keines der anderen Produkte in der Lesergunst mit „Climaline“ würde mithalten können. Vor allem die große Nutzerorientierung des Produkts dürfte die...
Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke | 26.03.2014

Profilsystem als Flächenheizung

Das neu entwickelte Klima-Profilsystem von der Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke (IGR) stellt eine beheizte Unterkonstruktion dar, die in drei ganz einfachen Arbeitsschritten montiert wird. „Erstens: zuschneiden und Montage der Profile. Zweiten...
Innovationsgemeinschaft Raumklimadecke | 13.03.2014

Hochmoderne Raumklimadecken

Die Haustechnik ist hochmodern und lässt in puncto Komfort keine Wünsche offen. Die Energie wird über eine Sole-Wasser-Wärmepumpe erzeugt. Die Wärmeübergabe erfolgt dabei über reaktionsschnelle Raumklimadecken nach dem Sonnenprinzip von oben. ...