info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tamyca GmbH |

„Oben ohne“ in die Sonne: 5 Tipps für den Wochenend-Cabrio-Trip

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


• Sportlich und schnell: BMW Z4, Alfa Romeo Spider und Audi A3 sind die beliebtesten Miet-Cabrios


Aachen, - Das Wochenende steht vor der Tür, das Wetter spielt mit, das schreit nach einer „Oben ohne“-Spritztour ins Grüne. Wer selbst keinen verdecklosen Flitzer in der Garage stehen hat, greift dabei am besten auf einen Mietwagen zurück. Gerade mit privaten Carsharing-Angeboten wie tamyca (www.tamyca.de) müssen Teilzeit-Cabrio-Cruiser dabei kein Vermögen in den Wochenendausflug investieren. Die beliebtesten Modelle privater Mieter wie den BMW Z4, Alfa Romeo Spider oder Audi A3 gibt es hier schon für 96,15 Euro, 118,25 Euro beziehungsweise 54,50 Euro pro Tag inklusive Versicherung. Damit auf der Jungfernfahrt nichts schief geht, geben die Auto-Experten von Deutschlands größter privater Carsharing-Plattform fünf Tipps für Cabrio-Neulinge:

1. Die Sonne nicht zu Kopf steigen lassen
„Oben ohne“ fährt es sich am besten bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein. Da der Fahrtwind die Wahrnehmung der Sonneneinstrahlung jedoch leicht verfälschen kann, gilt es im Voraus einige Vorkehrungen zu treffen, um sich vor der UV-Strahlung zu schützen. Damit es nicht zum Sonnenstich kommt, sollte neben Sonnencreme auch eine Kopfbedeckung nicht fehlen. Helle Kleidung sorgt darüber hinaus dafür, dass Cabrio-Cruiser nicht ins Schwitzen geraten.

2. Vom Winde verweht
Den Motor starten, die Haare im Wind wehen lassen und die Freiheit genießen – im Cabrio nichts leichter als das. Damit am nächsten Tag keine lästigen Zuglufterscheinungen wie Erkältung oder Nackenverspannung auftreten, sollte der Freiheitsritt jedoch stets von einer Jacke sowie einem Schal begleitet werden – der echte Cruiser-Look wird natürlich am besten durch eine stylische Lederjacke unterstützt. Wer zu Bindehautentzündungen neigt, sollte während der Fahrt jedoch auf die lässige Sonnenbrille verzichten, da sich hier die Zugluft verwirbeln und den negativen Effekt auf die Augen verstärken kann.

3. Ohrenschutz statt Ohrensausen
Jeder kennt den Effekt im geschlossenen Auto: Werden Fenster geöffnet, steigt der Lärmpegel in der Kabine. Im ständig offenen Cabrio ist der Geräuschpegel aus Motorlärm, Straßen- und Windgeräuschen dabei stets etwas höher als im geschlossenen Wagen und kann bei schneller Fahrt bis zu 100 dB erreichen. Da dieser Wert vergleichbar mit einem Presslufthammer ist, sollten Musikfreunde auf keinen Fall mit der Sound-Anlage gegensteuern, da sonst Ohrensausen und Hörschäden riskiert werden. Stattdessen lieber den Kopf zurücklehnen und die Unterhaltung genießen.

4. Sicherheit bei Wind und Wetter
Auch wenn der Himmel bei der Abfahrt strahlend blau erscheint, kann es gerade im Sommer gen Nachmittag immer wieder zu Wärmegewittern kommen. Wer „oben ohne“ trocken bleiben will, tritt entweder aufs Gas und wendet so die meisten Tropfen ab oder aber schließt ganz einfach das Verdeck und genießt trocken das romantische Geprassel. Weiterer Vorteil mit geschlossenem Dach: Das Auto kann wieder als so genannter Faradayscher Käfig fungieren und alle Insassen nicht nur zuverlässig vor Regen, sondern auch vor Blitzen schützen. Aber Achtung: Zum Schließen des Verdecks auf jeden Fall die Autobahn verlassen. Das Halten auf dem Standstreifen ist zu diesem Zweck verboten.

5. Travel light
Da viele Cabriolets das Verdeck im Kofferraum verstauen, sollte das Gepäck für den Ausflug überschaubar gehalten werden, auch wenn eine Übernachtung geplant ist. Alternativ kann bei manchen Modellen auch die Rückbank beladen werden. Damit sich während der Fahrt im Wagen dennoch nichts verselbstständigt, gilt es, keine losen Gegenstände herumliegen zu lassen.
Mit diesen Tipps im Hinterkopf fehlt nur noch das passende Gefährt und das Wochenende kann kommen. Eine große Auswahl an verdecklosen Cruisern aus ganz Deutschland bietet tamyca in der speziellen Kategorie „Oben ohne“ (http://www.tamyca.de/autos-fuer-alle/oben-ohne).

Über tamyca.de:

tamyca (www.tamyca.de) ist Deutschlands größte private Carsharing-Plattform, die eine kostengünstige Alternative zu kommerziellen Anbietern und herkömmlichen Autovermietungen bietet. Privatpersonen können ihr Fahrzeug über die Plattform einfach und sicher anderen potenziellen Nutzern vermieten. Die Zahlung regelt tamyca im Vorfeld transparent und sicher. Eine bei der Vermietung automatisch eingerechnete Haftpflicht-, Vollkasko-, und Unterschlagungsversicherung sowie ein Schutzbrief der Württembergischen Versicherung garantieren optimalen Schutz für Mieter und Vermieter. Da Tamyca-Nutzer anstelle eines Fuhrparks auf ungenutzte Ressourcen zurückgreifen, trägt tamyca dazu bei, das Autofahren insgesamt nachhaltiger zu machen. Zusätzlich können interessierte Nutzer am „Plant-a-Tree“-Programm teilnehmen, wobei in Kooperation mit dem Prima-Klima e.V. mit 0,3 Cent pro gefahrenem Kilometer die Renaturierung der afrikanischen Buschvegetation unterstützt wird.

Die tamyca GmbH wurde 2010 durch die Aachener Studenten Michael Minis, Andreas Krüger, Justus Lauten und Markus Harmsen gegründet und ist in 650 Städten Deutschlands mit rund 2.500 Autos vertreten.

Medienkontakt: tamyca GmbH | Celine Jungbluth | presse@tamyca.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Celine Jungbluth (Tel.: 0241/56529819), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 688 Wörter, 5179 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: tamyca GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tamyca GmbH lesen:

tamyca GmbH | 04.12.2013

Umzug leicht gemacht

In Deutschland wechseln jährlich etwa 4,8 Millionen Haushalte den Wohnort. Die Mehrheit der Umziehenden plant den bevorstehenden Wohnungswechsel bereits drei Monate im Voraus und nutzt vorzugsweise das Internet als Informationsquelle für die Vorber...
tamyca GmbH | 01.10.2013

Opel Autohäuser bieten Carsharing an – Jetzt den Opel Adam per Smartphone-App buchen

Norderstedt/Aachen: Ab dem 01.10.2013 kooperieren Opel Rent, der professionelle Vermietpartner der Opel Autohäuser in Deutschland und Österreich und das Carsharing-Startup tamyca – take my car. Durch die Kooperation werden die Fahrzeuge der Ope...
tamyca GmbH | 08.11.2012

Sharing is Caring – Der „Global Sharing Day“ am 14.11.2012

Sharing als wichtiger Bestandteil der Gesellschaft Sharing ist schon lange kein Nischenthema mehr. Immer mehr Menschen sind Teil der neuen Sharing-Economy und praktizieren den Trend des Teilens in ihrem Lebensalltag. Unter dem Stichwort „Collabo...