info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Händlerbund Management AG |

'Button-Lösung' ab 01. August rechtskräftig

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Händlerbund bietet umfassende Unterstützung für Betreiber von Shop-Systemen bei der Umsetzung der rechtlichen Neuregelung durch die Bereitstellung eines kostenfreien White Papers zur Button-Lösung.


Das bereits im März vom Bundestag und Bundesrat verabschiedete Gesetz zum Schutz der Verbraucher (BGB § 312g Absatz 2 - 4) tritt ab dem 01. August 2012 in Kraft. Die sogenannte Button-Lösung erfordert von Onlineshop-Betreibern zum Teil komplexe Maßnahmen...

Leipzig, 24.05.2012 - Das bereits im März vom Bundestag und Bundesrat verabschiedete Gesetz zum Schutz der Verbraucher (BGB § 312g Absatz 2 - 4) tritt ab dem 01. August 2012 in Kraft. Die sogenannte Button-Lösung erfordert von Onlineshop-Betreibern zum Teil komplexe Maßnahmen zur Anpassung ihrer Shop-Systeme.

In dem eigens erarbeiteten und kostenlos zum Download bereit gestellten White Paper zur Button-Lösung gibt der Händlerbund eine umfassende Hilfestellung für die Betreiber von Shop-Systemen.

Entsprechend dem neuen Gesetz werden für Onlineshop-Betreiber Umformulierungen von Buttonbeschriftungen notwendig. Beispiele für gesetzeskonforme Formulierungen in Online-Shops sind 'kaufen' oder 'kostenpflichtig bestellen' sowie 'Gebot abgeben' oder 'Gebot bestätigen' bei Auktionsplattformen. Bei Buttons mit der Beschriftung 'Anmeldung', 'bestellen' oder 'weiter' wird ab dem 01. August dieses Jahres kein gültiger Kaufvertrag in Online-Handel zustande kommen.

Darüber hinaus bedeutet die Neuregelung im Bürgerlichen Gesetzbuch für Betreiber von Online-Shops erweiterte Informationspflichten. Diese umfassen die Angaben bei der Produktbeschreibung, Mindestlaufzeit, dem Gesamtpreis sowie Versand- und Zusatzkosten. Im White Paper des Händlerbundes sind die wichtigsten Änderungen und Gestaltungshinweise für Shop-Systeme und Verkaufsplattformen wie eBay oder Amazon enthalten. Mit dem White Paper bietet der Onlinehandelsverband eine Orientierung bezüglich der notwendigen Anpassungen von Online-Shops an die neue Gesetzeslage bis zum 01. August 2012.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1598 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Händlerbund Management AG lesen:

Händlerbund Management AG | 05.12.2016

Fairness im Online-Handel: Händlerbund reicht Entwurf zur Nachbesserung des Widerrufsrechts bei EU-Kommission ein

Leipzig, 05.12.2016 - Die Verbraucherrechterichtlinie (2011/83/EU) regelt die Rechte der Verbraucher und trägt maßgeblich zum einheitlichen Rechtsrahmen für den Online-Handel in Deutschland und der EU bei. Den neuen Anforderungen des immer stärke...
Händlerbund Management AG | 24.10.2016

Retouren-Studie 2016: Online-Kunden reizen Widerrufsrecht aus

Leipzig, 24.10.2016 - Der Händlerbund hat im Rahmen seiner Initiative FairCommerce international 856 Online-Händler zu deren Erfahrungen mit Retouren ihrer Kunden befragt. Während der Gesetzgeber für Online-Händler der Europäischen Union umfang...
Händlerbund Management AG | 02.09.2016

Großes Marktpotenzial für E-Commerce in der Ukraine

Leipzig, 02.09.2016 - Beim Informationsevent zu den Marktchancen für den grenzüberschreitenden E-Commerce-Handel mit der Ukraine, das am 01. September 2016 in der ukrainischen Botschaft in Berlin stattfand, erfuhren Online-Händler, wie sie die Mö...