info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Renesas Electronics Europe |

Renesas Electronics erweitert seine Low-Power 32-Bit RX200 Microcontroller-Serie und bietet eine skalierbare Produktpalette für tragbare Unterhaltungs- und Industrieelektronik-Geräte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die neue Low-Power Produktgruppe RX220 bietet mit 50 DMIPS hohe Leistung und gleichzeitig geringen Stromverbrauch, und das alles zu erschwinglichen Kosten


Renesas Electronics erweitert seine RX200 Produktserie von Low-Power Mikrocontrollern (MCUs) der Mittelklasse und stellt die RX220 Produktgruppe vor. Diese Produktgruppe besteht aus elf Bausteinen der Einsteigerklasse und bietet Embedded-Entwicklern ein...

Düsseldorf, 25.05.2012 - Renesas Electronics erweitert seine RX200 Produktserie von Low-Power Mikrocontrollern (MCUs) der Mittelklasse und stellt die RX220 Produktgruppe vor. Diese Produktgruppe besteht aus elf Bausteinen der Einsteigerklasse und bietet Embedded-Entwicklern ein größeres Maß an Skalierbarkeit für die Umstellung von 8- und 16-Bit Anwendungen auf 32 Bit. Die neuen RX220 MCUs beruhen auf dem RX CPU-Kern, und verbinden hohe Leistung mit niedrigen Stromverbrauch für kostensensitive Konsum- und Industrieelektronik-Anwendungen, wie zum Beispiel elektrische Haushaltsgeräte, Smartphones und Digitalkameras, Industrieelektronik und Messgeräte.

Veränderte Benutzererwartungen bestimmen auch weiterhin den Trend zu höherer Leistung und breiterem Funktionsumfang bei elektrischen Haushaltsgeräten, tragbaren Geräten, wie etwa Digitalkameras und Smartphones und industriellen Geräten. Bei Systemen mit aktuellen 16-Bit MCUs besteht außerdem teilweise der Bedarf auf eine Steigerung der Rechenleistung, Senkung des Stromverbrauchs und zur Verbesserung der Funktionssicherheit ohne nennenswerte Mehrkosten. Außerdem existiert eine erhöhte Nachfrage nach MCU-Plattformen, die alle den gleichen CPU-Kern nutzen. Damit wird den Entwicklern die einfachere Skalierung ihrer Produkte von Low-End- bis zu High-End-Märkten ermöglicht.

Renesas führte die 32-Bit MCUs der RX-Familie mit hoher Rechenleistung und geringem Stromverbrauch für eine breite Palette von Anwendungen auf den Markt ein. Innerhalb der RX-Familie ermöglicht die RX200 Serie einen Betrieb bei niedrigen Versorgungsspannungen mit extrem geringem Stromverbrauch. Als weitere Antwort auf Kundenforderungen entwickelte Renesas die Einsteiger-MCU Gruppe RX220 um die Umstellung auf die RX-Familie und auf 32-Bit MCUs zu vereinfachen.

Die wichtigsten Produktmerkmale der RX220 MCU-Gruppe:

1) Hohe 32-Bit Rechenleistung und niedriger Stromverbrauch zum Preis einer 16-Bit Hochleistungs-MCU

Die neue RX220 MCU-Produktgruppe erzielt trotz niedrigem Stromverbrauch eine Rechenleistung von ungefähr 50 Dhrystone MIPS (DMIPS) (1,56 DMIPS/MHz) bei einer Taktfrequenz von 32 MHz. Der Stromverbrauch konnte auf weniger als die Hälfte im Vergleich zur früheren RX200 Serie reduziert werden, wenn sie in der niedrigen Taktfrequenz bis hinab zu 8 MHz betrieben werden.

Der RX CPU-Kern liefert eine für Mittelklasse-MCUs branchenführende Rechenleistung von 1,56 DMIPS/MHz. Dabei lassen sich Verarbeitungszeiten über einen intermittierenden Betrieb erheblich verringern, indem sich Betriebs- und Standby-Phasen abwechseln. Dies ermöglicht eine erhebliche Verringerung des Stromverbrauchs für das Gesamtsystem.

Die neuen MCUs der RX220 Gruppe erreichen einen Stromverbrauch von nur 0,2 mA/MHz, wenn nur die CPU arbeitet und sämtliche Peripheriefunktionen angehalten sind. Beim Betrieb im Software Standby-Modus bleibt der Inhalt des integrierten RAM und der internen Register erhalten, andere Funktionen aber werden gestoppt. In diesem Modus erzielen die RX220 Bausteine einen extrem niedrigen Betriebsstrom von 2 µA, und tragen damit zu besserer Leistungseffizienz im Gesamtsystem sowie zu längeren Batterielaufzeiten bei.

2) Kompatibilität zu High-End MCUs in einem breiten Produktangebot für die unterschiedlichsten Anwendungen

Die neue RX220-Gruppe sichert ein hohes Maß an Kompatibilität, nicht nur zur RX210 High-End Produktgruppe mit ihrer maximalen Taktfrequenz von 50 MHz, sondern auch zur RX630 Produktgruppe mit dem breitesten Funktionsumfang in der RX-Familie mit ihrer maximalen Taktfrequenz von 100 MHz, die sich aktuell beide in der Serienfertigung befinden. Dies vereinfacht den Prozess der Aufrüstung bestehender Systeme und stärkt das gesamte Produktangebot.

3) Breiter Betriebsspannungsbereich

Die neuen RX220 MCUs lassen sich in einem Betriebsspannungsbereich von 1,62 V bis 5,5 V einsetzen, und eignen sich damit für alle Einsätze von tragbaren Geräten mit niedriger Versorgungsspannung bis zu elektrischen Haushaltsgeräten und Industriegeräten mit einer Betriebsspannung von 5 V. Die maximalen Betriebsspannungen sind: 4 MHz bei 1,62 V bis 1,8 V, 8 MHz bei 1,8 V bis 2,7 V und 32 MHz bei 2,7 V bis 5,5 V. Darüber hinaus lässt sich der auf dem Chip integrierte Flash-Speicher über den gesamten Betriebsspannungsbereich überschreiben, so dass selbst im Niederspannungsbetrieb bei 1,8 V oder weniger keine separate Versorgungsspannung zum Beschreiben des Flash-Speichers erforderlich ist. Dies vereinfacht die Systementwicklung.

4) Erweiterte Sicherheitsfunktionen

Ähnlich wie die RX210 MCU-Produktgruppe bietet der neue RX220 eine Reihe integrierter Sicherheitsfunktionen:

- Eine Funktion zur Messung der Taktfrequenz-Genauigkeit (Clock Frequency Accuracy Measurement Circuit - CAC), die jedes Ansteigen bzw. Abfallen der

Taktfrequenz erkennt.

- Eine Messschaltung zu Erkennung eines Oszillator-Ausfalls

- Ein Data Operation Circuit (DOC) zur Unterstützung von RAM-Fehlertests

- Eine CRC-Funktion (Cyclic Redundancy Check) zur Erkennung von Datenübertragungsfehlern

- Ein eigenständiger Watchdog-Timer (Independent Watchdog Timer - IWDT), der mit einem vom System-Clock unabhängigen Taktsignal arbeitet

- Selbstdiagnose-Funktionen zur Erkennung von Leitungsunterbrechungen am Analog-Eingang des A/D-Wandlers und zur Erkennung von A/D-Wandler Fehlfunktionen

Durch die Integration dieser Funktionsmerkmale werden für die Implementierung von Störsicherheits-Funktionen im System keine externen Schaltungen oder Software-Abläufe mehr benötigt. Dies vereinfacht die Einhaltung der internationalen Sicherheitsnormen IEC 60730 für elektrische Haushaltsgeräte. Renesas erhielt außerdem die VDE-Zertifizierung für seine IEC 60335-konforme Selbsttest-Software für die RX200 MCU Serie.

Zu den weiteren Peripheriefunktionen der neuen Bausteine zählen ein 12-Bit A/D-Wandler, ein Dreiphasen-Timer zur Steuerung motorischer Antriebe, ein Echtzeit-Clock sowie ein Event Link Controller. Die RX220 Bausteine sind in einer breiten Palette von Konfigurationen erhältlich, die von Versionen mit 100-Pin-Gehäuse und 256 kB Flash-Speicher bis zu Versionen mit geringer Pinanzahl und kleiner Speicherkapazität mit einem 48-Pin-Gehäuse und 32 kB Flash-Speicher reichen (letztere Version ist in der RX200 Serie nicht abgedeckt).

Renesas erweitert auch weiterhin seine RX MCU-Produktpalette, um die breitgefächerten Anforderungen eines großen Kundenbereichs abzudecken, zum Beispiel mit Produkten der neuen RX200 Serie für Zähler-Anwendungen.

Die wichtigsten Spezifikationen der RX220 MCU-Gruppe sind auf einem separaten Datenblatt abrufbar.

Verfügbarkeit

Muster der RX220 MCU-Produktgruppe sind ab sofort erhältlich. Die Serienfertigung der RX220-Bausteine wird voraussichtlich im Dezember 2012 beginnen.

(Änderungen bezüglich Verfügbarkeit ohne gesonderte Benachrichtigung vorbehalten.)

Hinweis Alle hier erwähnten eingetragenen Warenzeichen oder Warenzeichen sind Eigentum ihrer entsprechenden Inhaber.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 852 Wörter, 7199 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Renesas Electronics Europe lesen:

Renesas Electronics Europe | 27.09.2013

Renesas Electronics präsentiert Low-Power RL78/L1C LCD Mikrocontroller für Sensormodule und medizinische Geräte

Düsseldorf, 27.09.2013 - Renesas Electronics erweitert die weit verbreitete RL78-Mikrocontroller-Serie (MCUs) um 40 neue RL78/L1C-Bausteine mit integrierten LCD-Display-Treiberfunktionen, USB-Funktionen und 12-Bit A/D-Wandlerfunktionen auf einem ein...
Renesas Electronics Europe | 26.09.2013

Renesas Electronics präsentiert R-Car M2 mit erhöhter Leistung für Midrange Automotive-HMI-, Infotainment- und integrierte Dashboard-Lösungen

Düsseldorf, 26.09.2013 - Renesas Electronics stellt seine neuen R-Car M2 Automotive Systems-on-Chip (SoC) vor, die für die wachsenden Marktanforderungen für integrierte Dashboards und Automotive Information Devices konzipiert wurden. Die R-Car M2 ...
Renesas Electronics Europe | 24.09.2013

Renesas Electronics präsentiert neue, innovative Low-Power SRAM-Produkte für höhere Zuverlässigkeit im Systemeinsatz

Düsseldorf, 24.09.2013 - Renesas Electronics präsentiert zwölf neue Produktversionen seiner Serien RMLV0416E, RMLV0414E und RMLV0408E. Diese Advanced LP SRAM (Advanced Low-Power SRAM) Produktfamilien zählen zu den leistungsfähigsten SRAM-Baustei...