info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH |

Originelle Vorträge, ungezwungenes Networking und außergewöhnliche Location - Der Kölner Marketingtag 2012 zieht 130 Besucher in den Bann

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Am Donnerstag, dem 24.05.2012 veranstaltete das Deutsche Institut für Marketing den fünften Kölner Marketingtag. Rund 130 Marketingexperten kamen in der FRÜHLounge zusammen, um sich in entspannter Atmosphäre über die aktuellen Marketingtrends auf dem Laufenden zu halten und neue Kontakte innerhalb der Branche zu knüpfen.

Wie im Jahr zuvor überzeugte der Kölner Marketingtag 2012 mit insgesamt drei Themenblöcken, die das Deutsche Institut für Marketing vorab mithilfe einer Umfrage unter Marketingtreibenden identifizierte. „Unser primäres Ziel besteht darin, innovative Anstöße und brandaktuelle Ansätze aus Forschung und Praxis zu liefern. Den Teilnehmern eröffnen sich ganz neue Perspektiven für ihre tägliche Marketingarbeit“, erklärt Prof. Dr. Michael Bernecker, Geschäftsführer des Deutschen Institut für Marketing.

Felix Beilharz, Koautor des gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Bernecker geschriebenen Erfolgsbuches „Social Media Marketing“ und Spezialist für Online-Marketing am Deutschen Institut für Marketing eröffnete den ersten Themenbereich „Marketing ROI“. In seinem mitreißenden Vortrag zeigte er den Teilnehmern die Controllingmöglichkeiten im Social Web auf: „Für die Messung des Erfolgs von Social-Media-Marketing-Aktivitäten stehen Marketern zahlreiche nützliche Tools und Möglichkeiten zur Verfügung. In Deutschland noch weitestgehend unbekannt gehören diese in den USA bereits zum Standardrepertoire.“

Der Steigerung des Marketing ROI mithilfe von Guerilla Marketing widmete sich der zweite spannende Vortrag von Prof. Dr. Marion Halfmann. Wie Unternehmen Gewinn und Awareness mit unkonventionellen Methoden erreichen, verdeutlichte sie nicht zuletzt anhand zahlreicher erfolgreich durchgeführter Guerilla-Marketing-Aktionen aus der Praxis, die das anwesende Publikum sehr erheiterten.

Nach der Mittagspause stand das Thema „Verzahnung stationärer Handel und E-Commerce“ im Fokus. Prof. Dr. Michael Bernecker zeigte überzeugend, dass in eine erfolgreiche Marktbearbeitung alle relevanten Medienkanäle einzubeziehen sind. Daten zum Nutzungsverhalten der verschiedenen Medien ermöglichen Unternehmen eine gezielte und verzahnte Kommunikation. Dabei haben die inhaltliche und formale Abstimmung der einzelnen Maßnahmen untereinander oberste Priorität.

Daniel Heidinger, Projektleiter Online-Marketing am Deutschen Institut für Marketing, lieferte anschließend mit seinem Vortrag „Local SEO - David schlägt Goliath“ wertvolle Tipps für lokale Unternehmen, um sich im Internet gegen Großunternehmen zu behaupten. Top-Platzierungen bei den lokalen Rankings lassen sich, so Heidinger, mit relativ geringem Arbeits- und Kostenaufwand umsetzen.

Im letzten Vortragsblock „Marketing mit allen Sinnen“ weihte Michael Meier, Mitglied der Geschäftsleitung bei ter Hürne und Kunde des Deutschen Institut für Marketing, die Teilnehmer auf beeindruckende Weise in die Marketingstrategie eines Unternehmens in gesättigten Märkten ein. Mit der emotionalen Aufladung seiner hochwertigen Boden-, Wand- und Decken-Produkte gelang ter Hürne eine erfolgreiche Abgrenzung zum Wettbewerb.

Mit dem Thema „Visual Thinking in der B2B-Kommunikation“ rundete Holger Gelhausen das einzigartige Vortragsprogramm gekonnt ab und hielt den Teilnehmern abschließend den Wert visueller Kommunikation auch in konservativen B2B-Branchen vor Augen.

Die Zuhörerschaft des Kölner Marketingtags zeigte sich durchweg begeistert von der Souveränität der Referenten und der gelungenen Themenwahl. Neben Vertretern großer Konzerne und kleinerer Unternehmen aus der Region haben auch zahlreiche Gäste einen weiteren Anreiseweg in Kauf genommen. Die großzügigen Pausenzeiten eigneten sich bestens zum Networking und zum intensiven Erfahrungsaustausch. Daneben trugen die sommerlichen Temperaturen und der Blick auf den Kölner Dom vom Balkon der FRÜHLounge nicht unwesentlich zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Die Vorträge des Kölner Marketingtags 2012 sind auf der Website http://www.koelner-marketingtag.de zu finden. Bilder und Videoausschnitte werden in einigen Tagen ebenfalls dort und im DIM-Blog http://www.dim-marketingblog.de veröffentlicht.

Über das DIM:
Das Deutsche Institut für Marketing ist ein auf Marketing spezialisiertes Dienstleistungsunternehmen mit den Kompetenzfeldern Marktforschung, Marketingberatung und Marketingtrainings. Im Zentrum der Arbeit stehen praxis- und prozessorientierte Lösungen im Marketingumfeld der Kunden. Dabei verknüpft das Institut fundierte Forschung mit innovativer Unternehmenspraxis. Das DIM wurde mit dem Internationalen Deutschen Trainings-Preis 2009 in Silber und dem Premium Standard des ITCR ausgezeichnet.

DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH
Hohenstaufenring 43-45
D-50674 Köln
Tel.: +49 (0)221 - 99 555 10-0
Fax: +49 (0)221 - 99 555 10-77
www.Marketinginstitut.BIZ
presse@marketinginstitut.biz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Monika heuer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 590 Wörter, 4960 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH lesen:

DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH | 06.10.2016

IT trifft Marketing

Zwei Experten, eine Gemeinsamkeit: die zielgerichtete Kundenbetreuung im Weiterbildungsmarkt. Was als eine lockere Projekttätigkeit begonnen hat, hat sich zu einer Kooperation zweier Spezialisten entwickelt. "IT trifft Marketing" - SoftEd Systems t...
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH | 30.09.2016

Webinar zum Thema "Marketing mit Snapchat"

Snapchat ist derzeit eine der beliebtesten Social Media Plattformen weltweit. Mehr als 150 Millionen Menschen nutzen täglich den Instant Messaging Dienst, bei dem die Bilder und Videos - die sogenannten Snaps - nach einer gewissen Zeit von selbst ge...
DIM Deutsches Institut für Marketing GmbH | 04.03.2016

Methoden der Marktforschung - Blogserie

Für die Datenerhebung stehen Marktforschern in der Praxis eine Reihe verschiedener Methoden zur Auswahl. Die Wahl der Marktforschungsmethode ist dabei abhängig von der jeweiligen Forschungsfrage sowie der Erreichbarkeit der Zielgruppe. Die am häuf...