info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MailCom e.K |

Analyse von MailCom: Über 98% aller CRM-Systeme erfüllen nicht einmal die Mindestanforderungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Erhebliche Defizite im Bereich der normierten Datenerfassung und automatischen Adressprüfung


MailCom e.K. (www.mailcom.eu), Softwarespezialist für die Aufbereitung und Pflege von Kunden- und Mailingadressen, hat sich im Rahmen einer umfangreichen Marktanalyse mit der Funktionalität von CRM-Lösungen beschäftigt. Im Mittelpunkt stand dabei vor...

Langen, 12.06.2012 - MailCom e.K. (www.mailcom.eu), Softwarespezialist für die Aufbereitung und Pflege von Kunden- und Mailingadressen, hat sich im Rahmen einer umfangreichen Marktanalyse mit der Funktionalität von CRM-Lösungen beschäftigt. Im Mittelpunkt stand dabei vor allem der Aspekt der normierten Adressdatenerfassung und Aktualisierung. Die primäre Fragestellung: Inwiefern bieten die Systeme dem Anwender Unterstützung bei der normierten Erfassung von Adressen und Überprüfung von Adressen und Telefonnummern?

Das überraschende Ergebnis: Lediglich zwei von rund 90 getesteten CRM-Lösungen verfügten über die Möglichkeit einer normierten Datenerfassung, etwa durch die Anbindung von Postleitzahl-, Orts- und Straßendatenbanken oder Telefonbuchdaten. Dadurch ist es beispielsweise möglich, bereits während der Eingabe eines Datensatzes die korrekte Anrede und die richtige Schreibweise des Namens, der Anschrift, der Telefonnummer usw. zu überprüfen. Der Großteil der geprüften Systeme war nicht mit entsprechenden Schnittstellen ausgestattet.

Um möglichst alle relevanten Lösungen zu berücksichtigen, war die Studie sehr breit angelegt. Im ersten Schritt wurden von MailCom e.K. rund 18.000 Softwarehäuser angeschrieben, um zu ermitteln, wer sich mit der Entwicklung von CRM-Systemen beschäftigt. Daraufhin meldeten sich ca. 800 Unternehmen. Von diesen Unternehmen fielen etwa 700 schon bei der Vorab-Funktionsprüfung anhand von Herstellerangaben durch das Raster. Die restlichen ca. 90 Programme, darunter auch solche von namhaften, international tätigen Herstellern, wurden intensiv einzeln geprüft.

"Wir mussten feststellen, dass die überwiegende Anzahl der angebotenen CRM-Lösungen nicht einmal die Minimalanforderungen erfüllt, die Anwender heute an ein solches System haben sollten", fasst Mathias Laforsch, Inhaber von MailCom e.K. zusammen. "Sicherlich ist diese Aussage provokant. Allerdings stellt gerade die korrekte Erfassung und Pflege von Adressdaten einen ganz zentralen Aspekt in CRM-Systemen dar. Adressen ändern sich kontinuierlich und müssen ebenso beständig aktualisiert werden. Ohne aktuelle und normierte Adressdaten lässt sich kein vernünftiges CRM betreiben, das dem aktuellen Stand der Technik entspricht."

MailCom e.K. bietet eine Reihe von Softwarelösungen rund um die professionelle Aufbereitung, Anreicherung und Pflege von Kunden- und Mailingadressen. Über Schnittstellen zu Datenbanken können Adresserfassungs- und Prüffunktionen sehr einfach in vorhandene CRM- und Adressverwaltungssysteme integriert und diese dadurch funktional erweitert werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2658 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema