info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BEO GmbH |

Experten-Know-how für Zoll und Versand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


25 Jahre BEO GmbH


Die BEO GmbH war eines der ersten auf die Bereiche Zoll und Außenhandel spezialisierten Softwarehäuser in Deutschland. In diesem Jahr feiert der Anbieter aus Endingen sein 25-jähriges Unternehmensjubiläum.

Arbeitsprozesse durch Software vereinfachen und effizienter gestalten – das war die Idee von Unternehmensgründer Clemens Sexauer. Schon im Studium entwarf er kleinere Programme zur Abrechnung und Bilanzanalyse. 1987 gründete er schließlich die BEO GmbH. Drei Jahre danach erfolgte die Spezialisierung auf den Exportbereich – eine Entscheidung, die wesentlich zum Unternehmenserfolg beitrug. Schon 1996 war BEO das erste Unternehmen weltweit, das eine SAP-Zertifizierung für den Bereich Ausfuhr erhielt. Heute bietet BEO mehr als zehn verschiedene Lösungen für Zoll- und Außenhandelsaufgaben an: von der Ausfuhr- über die Gefahrgutabwicklung bis hin zu Sanktionsprüfung und Präferenzkalkulation. „Durch die Globalisierung steigt der weltweite Versand von Gütern kontinuierlich. Gleichzeitig sind die Anforderungen in den Bereichen Zoll und Export heute derart komplex, dass sie oft nur noch mit einer leistungsstarken Software bewältigt werden können. Und genau da kommen wir ins Spiel“, erklärt Clemens Sexauer.

Die erste Software im Exportbereich war 1990 die Lösung „Export-Experte“. Zu den ersten Kunden, die dieses Programm einsetzten, gehören beispielsweise Testo oder Heinerle Wundertüten. Heute hat BEO etwa 1.700 Kunden. 2002 begann BEO als einer der ersten Zollexperten mit der systematischen Entwicklung webbasierter Mietlösungen, auch SaaS-Lösungen genannt. Im Zuge der verpflichtenden Teilnahme am ATLAS-Ausfuhr-Verfahren zum 1. Juli 2009 war vor allem BEO-ATLAS-AUSFUHR als Mietlösung sehr erfolgreich. Im vergangenen Jahr wurden allein mit BEO-ATLAS-AUSFUHR mehr als eine halbe Million Ausfuhranmeldungen abgewickelt – das sind über 1.400 Anmeldungen pro Tag. Heute sind nahezu alle BEO-Lösungen als SaaS-Versionen erhältlich. Vor allem für Unternehmen mit geringem Exportaufkommen stellen diese eine optimale Alternative dar.

Wichtige Weichen für den Unternehmenserfolg stellte BEO Mitte der 90er Jahre mit dem Offshoring nach Indien. Das 1998 gegründete Tochterunternehmen für IT-Entwicklung wuchs schnell – aus anfänglich vier Mitarbeitern in Mumbai wurden schnell über 40. Nach einem Umzug investierte BEO in einen eigenen Businesspark für bis zu 200 IT-Experten, der 2011 eröffnet wurde. Doch auch in Deutschland erfuhr BEO in den vergangenen Jahren ein enormes Wachstum. Allein zwischen 2006 und 2010 hat sich die Mitarbeiterzahl auf 33 nahezu verdoppelt. Aus diesem Grund bezog der Softwareexperte 2010 ein neues Firmengebäude in Endingen. Der Ausbau und die Renovierung der Räume erfolgten unter ökologischen Aspekten. Beispielsweise erzeugt BEO mit der firmeneigenen Photovoltaikanlage das Sechsfache des benötigten Stroms und nutzt im Winter die Abluft der Server zu Heizzwecken. Auch im Jubiläumsjahr kann von Verschnaufen keine Rede sein: Die nächsten Arbeiten sind bereits geplant, um künftig zusätzliche Schulungsräume für Anwender-Workshops und Schulungen anzubieten.

BEO Qualitätsoffensive
Im Jubiläumsjahr bietet BEO ein besonderes Highlight: Im Rahmen der „BEO Qualitätsoffensive“ können interessierte Unternehmen ihre Versand- und Exportprozesse unverbindlich auf Optimierungspotenziale untersuchen lassen. Weitere Informationen dazu stehen unter www.beo-software.de/QO bereit.


BEO – das Unternehmen
Die BEO GmbH mit Hauptstandort in Endingen bei Freiburg hat sich auf Softwareprodukte und Dienstleistungen für die Bereiche Zollabfertigung und Versandabwicklung spezialisiert. 1987 vom Geschäftsführer Clemens Sexauer gegründet, beschäftigt das Unternehmen inzwischen mehr als 60 Mitarbeiter an vier Standorten. Die Produktlinien zur Zollabfertigung sowie zur Präferenzkalkulation und Sanktionsprüfung werden kontinuierlich an die aktuellen rechtlichen Vorgaben angepasst und gewährleisten für Anwender Rechtssicherheit und die permanente Einhaltung aktueller Vorschriften und Richtlinien. Für den Versand bietet BEO Softwareanwendungen für die Packstück-, Sendungs- sowie die Gefahrgutabwicklung an. Alle Softwareprodukte von BEO sind modular konzipiert und sowohl als Inhouse- als auch als webbasierte Mietlösungen (SaaS) verfügbar.

Unternehmenskontakt
Clemens Sexauer • BEO GmbH
Ensisheimer Str. 6–8 • 79346 Endingen
Telefon: 07642-900 30 • Fax: 07642-900 399
E-Mail: presse@beo-software.de • Internet: www.beo-software.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Clemens Sexauer (Tel.: +49 (0) 7642 9003 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 549 Wörter, 4360 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BEO GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BEO GmbH lesen:

BEO GmbH | 06.05.2015

Leichtere Einreihung von Waren

  Die Einreihung von Waren in den Zolltarif ist anspruchsvoll und zeitaufwändig. Bei der Ausfuhr muss jedem Artikel eine achtstellige Zollcodenummer korrekt zugeordnet werden. Passiert dabei ein Fehler, werden im schlimmsten Fall Zollnachzahlungen ...
BEO GmbH | 13.01.2015

BEO auf der LogiMAT 2015

Ganz gleich, ob ein Unternehmen nur im Inland, innerhalb der EU oder sogar weltweit versendet: Damit Güter schnell, sicher und kosteneffizient beim Kunden eintreffen, ist eine professionelle Versandabwicklung unentbehrlich. Um die Zusammenarbeit mit...
BEO GmbH | 10.07.2014

Zertifizierte Software

Die Nutzung eines Zolllagers bietet zahlreiche Vorteile: Solange Waren dort bevorratet werden, müssen sie nicht verzollt oder versteuert werden. Erst mit der Einführung in den freien Warenverkehr fallen Kosten wie Zölle oder Einfuhrumsatzsteuern (...