info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG |

Fit per iPhone

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Personal-Trainer immer und überall


Der Weg zur ersehnten Strandfigur macht mit dem iPhone viel mehr Spaß: Mit der richtigen App und etwas Zubehör misst es die Leistung, vermeidet ein Übertraining und motiviert zum Weitermachen, schreibt das Magazin Mac & i in Heft 6 [2]. Eine gute Sport-App...

Hannover, 14.06.2012 - Der Weg zur ersehnten Strandfigur macht mit dem iPhone viel mehr Spaß: Mit der richtigen App und etwas Zubehör misst es die Leistung, vermeidet ein Übertraining und motiviert zum Weitermachen, schreibt das Magazin Mac & i in Heft 6 [2].

Eine gute Sport-App sollte eine Stoppuhr-Funktion, einen integrierten Player, eine Kalorienverbrauchsanzeige und ein Trainingstagebuch zum Aufzeichnen der sportlichen Aktivitäten mitbringen. Richtig Sinn ergeben die Apps aber nur in Kombination mit dem richtigen Zubehör wie einem Arm- oder Brustgurt. Schweißresistente Sportkopfhörer sind ebenso ratsam. "Die Nutzung des Satellitenortungssystems GPS macht die Apps zudem richtig spannend", erklärt Mac&i-Autor Nico Jurran. Im Freien lassen sich damit die momentane Geschwindigkeit, geschaffte Distanz und aktuelle Position abrufen.

Auf Wunsch laden die Apps alle Trainingsdaten auf die Website der Hersteller oder eine der großen Online-Sport-Communities. Hier können Anwender ihre Leistungen inklusive detaillierter Streckendarstellungen einsehen. Das ist vor allem für Sportler interessant, die häufig auf fremden Strecken unterwegs sind. Zusatzangebote wie Trainingspläne von Profi-Sportlern sorgen für Abwechslung und Ansporn, eignen sich aber nur für Fortgeschrittene.

Die App sollte zum eigenen Trainingsstand passen. Wer sein iPhone zuvor noch nie beim Sport eingesetzt hat, installiert am besten erst einmal die kostenlose Lite-Version einer App, probiert die Funktionen aus und geht eine Runde damit spazieren.

Mac & i [3] ist ein Ableger des Computermagazins c't und richtet sich an alle Fans und Anwender von Apple-Produkten, die sich einen ausführlichen und kritischen Blick auf die Technik von Mac, iPhone, iPad & Co. wünschen. Das Heft erscheint vier Mal im Jahr und kostet 8,90 Euro. Eine iPad-Ausgabe ist ebenfalls erhältlich.

[2] http://www.heise-shop.de/_pid_387.html

[3] http://www.mac-and-i.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 1985 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG lesen:

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 25.11.2016

Hate-Speech: Regiert im Internet der Mob?

Hannover, 25.11.2016 - Am Dienstag, 29. Novem­ber gibt es im Kulturzentrum Pavillon in Hannover einen neuen Netztalk: Ab 19 Uhr dreht sich alles um den rüden Umgangston im Internet. Woher kommen Häme, Zorn und Hass? Wie gehen wir damit um? Mit dem...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 16.11.2016

Prof. Hans Lehrach: "Ich möchte nicht wissen, wie viele Menschen in Deutschland schon am Datenschutz gestorben sind."

Hannover, 16.11.2016 - Hat Datenschutz tatsäch­lich Vorrang vor Gesundheit? Fest steht, dass neue Techno­logien die Arbeit von Medizinern, Kliniken, Kranken­kassen und Pharmaunternehmen immens verändern. Am 30. November diskutieren Branchen­ver...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 14.10.2016

WLAN für alle: Die große Hotspot-Welle

Hannover, 14.10.2016 - Hotspots sind eine feine Sache: Im Shoppingcenter oder Café kann man surfen, ohne das knappe Datenvolumen des Handyvertrags zu belasten. Allerdings sollten sich die Nutzer darüber im Klaren sein, dass die Verbindung in den me...