info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
iSM - Institut für System-Management GmbH |

Erfolgreiches Wendemanöver

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


sonnige Aussichten für bi-Cube®


Die Tognum-Gruppe, setzt beim IT – Identity Management ihrer Mitarbeiter künftig auf die bi-Cube® Identity & Access Management Lösung des iSM und löst damit das vor 5 Jahren implementierte SUN IdM ab.

Die Tognum-Gruppe mit ihren Geschäftsbereichen Engines und Onsite Energy gehört zu den welt-weit führenden Anbietern von Motoren und Antriebssystemen für Anwendungen abseits der Straße sowie von dezentralen Energieanlagen. Seit September 2011 ist die Engine Holding GmbH, ein Joint-Venture der Daimler AG und der Rolls-Royce Group plc, mehrheitlich an Tognum beteiligt. Eine zentrale konzernweite Nutzer- und Berechtigungsverwaltung bei Tognum bedeutet, 23 Gesellschaften mit mehr als 10.000 Personen sowie 140 externe Vertriebspartner und 500 autorisierte Händler (Distributoren, Service Dealer und Direct Dealer) an ca. 1.200 Standorten zu integrieren. Für die derzeit ca. 200 IT-Koordinatoren gilt es beispielsweise 24.000 Accounts und 16.000 Rechtegruppen im ADS zu administrieren.

Diese Zahlen machen vielleicht schon deutlich, welchen technischen und organisatorischen Herausforderungen sich eine Identity Management Lösung in diesem Umfeld stellen muss: Je vielschichtiger die Unternehmensstruktur, desto leistungsfähiger muss das Werkzeug für die Identitäts- und Rollenverwaltung sein. Unabdingbar ist z.B. ein praxisorientiertes Rollenmodell, über das die jeweiligen Berechtigungen passgenau und ereignisgesteuert zugeteilt und auch wieder entzogen werden können, ohne dass es noch einer manuellen Aktion bedarf: etwa beim Eintritt, Austritt, Wiedereintritt oder Wechsel interner und externer Mitarbeiter innerhalb des Konzerns. Es muss so flexibel sein, dass auch relativ selbständige externe Business Units wie die Vertriebspartner und autorisierten Händler im System integriert werden können.

Für einen weitestgehend automatisierten Ablauf der Berechtigungsverwaltung benötigt es neben dem Rollenmodell daher eine erhebliche Bandbreite an fertigen Prozessmodellen, um all diese real existierenden Geschäftsprozesse auch abdecken zu können. Gefordert sind darüber hinaus Funktionen wie die Verwaltung von Kostenstellen und Ausstattungen (z.B. Token), eine ADS-Cross-Domain-Verwaltung und Mehrsprachigkeit.

Tognum hat sich im Vorfeld der Beauftragung eingehend über die Leistungsfähigkeit der bi-Cube® Lösung informiert, zum einen über individuelle Präsentationen – entweder vor Ort oder auch via Web Sessions, zum anderen über Referenzbesuche in Unternehmen, in denen bi-Cube® bereits seit Jahren erfolgreich im Einsatz ist.

Anfang August 2011 schließlich fand, ganz nach dem bewährten iSM Projektvorgehen, ein Workshop zur detaillierten Analyse statt und von Oktober bis November dann der Proof of Concept, um die Umsetzung des Konzepts zu belegen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgender Webseite: www.secu-sys.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jessica Brach (Tel.: 0381/ 37 573 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 2894 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: iSM - Institut für System-Management GmbH

Das iSM - Institut für System-Management GmbH aus Rostock, gegründet im Jahr 1998, ist ein stetig expandierendes Technologieunternehmen, das sich seit mehr als 13 Jahren mit der Entwicklung einer komp


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von iSM - Institut für System-Management GmbH lesen:

iSM - Institut für System-Management GmbH | 12.10.2012

Mit der Cloud unter den TOP 20

Der Rostocker Softwarehersteller iSM – Institut für System-Management GmbH bietet nun auch seine ausgereifte Identity & Access Management Lösung bi-Cube® als Service aus der Cloud an. Somit können nun auch mittelständische Unternehmen ihre Mita...
iSM - Institut für System-Management GmbH | 23.08.2012

Skandal im Krankenhaus

Transplantationsskandal und Vorwurf der Manipulation von Patientendaten am Uniklinikum Göttingen: Einzelfall oder allgemeines Gefahrenpotential in Kliniken? Der aktuelle Fall des Organspende-Skandals am Uniklinikum Göttingen lässt viele Fragen off...
iSM - Institut für System-Management GmbH | 16.05.2012

Facility Management strukturiert und sicher

Im März 2011 konnte das iSM nach einem erfolgreichen Piloten die GEGENBAUER Holding SA & Co. KG (UGB) als neuen Kunden für die bi-Cube® Softwarelösungen gewinnen. Die Unternehmensgruppe GEGENBAUER zählt zu den führenden Anbietern von Facili...