info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SolidWorks |

Meyer+Sohn entwickelt technische Leuchten mit SolidWorks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SolidWorks Flow Simulation und SolidWorks Enterprise PDM sorgen für optimales Design und wettbewerbsfähige Produktentwicklung


Haar bei München, 20. Juni 2012 – – Der Beleuchtungsspezialist Willy Meyer+Sohn setzt bei der Konstruktion von technischen Leuchten auf SolidWorks® Flow Simulation: Die Simulationssoftware ermöglicht virtuelle Tests zur Wärmeübertragung und auf diese Weise ein optimales Design für Leuchtkörper. Damit einher geht eine deutliche Reduzierung der bisher erforderlichen Prototypen sowie von Ausschussware. So konnten die Produktkonstruktionen stetig verbessert, die Arbeitsabläufe optimiert sowie die Markteinführungszeiten signifikant verkürzt werden. Für die Einführung einer neuen LED-Leuchtenserie etwa benötigte die lichttechnische Spezialfabrik nur acht Monate – von der ersten Idee bis zum Vertrieb. Bereits seit dem Jahr 2000 bzw. 2008 arbeitet Meyer mit SolidWorks CAD sowie mit der Produktdaten¬managementlösung SolidWorks® Enterprise PDM.

Haar bei München, 20. Juni 2012 – – Der Beleuchtungsspezialist Willy Meyer+Sohn setzt bei der Konstruktion von technischen Leuchten auf SolidWorks® Flow Simulation: Die Simulationssoftware ermöglicht virtuelle Tests zur Wärmeübertragung und auf diese Weise ein optimales Design für Leuchtkörper. Damit einher geht eine deutliche Reduzierung der bisher erforderlichen Prototypen sowie von Ausschussware. So konnten die Produktkonstruktionen stetig verbessert, die Arbeitsabläufe optimiert sowie die Markteinführungszeiten signifikant verkürzt werden. Für die Einführung einer neuen LED-Leuchtenserie etwa benötigte die lichttechnische Spezialfabrik nur acht Monate – von der ersten Idee bis zum Vertrieb.
Bereits seit dem Jahr 2000 bzw. 2008 arbeitet Meyer mit SolidWorks CAD sowie mit der Produktdaten¬managementlösung SolidWorks® Enterprise PDM.

Die Willy Meyer+Sohn GmbH konstruiert und fertigt technische, wetterfeste Außenbeleuchtung; vom Halogenscheinwerfer über Scheinwerfer mit Entladungslampen bis hin zur LED-Leuchte. Diese werden auf Parkplätzen, Flughäfen oder Bahnhöfen eingesetzt, aber auch zur Beleuchtung von historischen Gebäuden oder Brücken genutzt.

Die Herausforderung bei der Konstruktion von Leuchten liegt im Detail: Da die Leuchtmittel sehr heiß werden, muss die Wärme im Gehäuse mit Hilfe von passendem Material und optimaler Form abgeleitet oder verteilt werden. Mit SolidWorks Flow Simulation können erste Tests zum Wärmehaushalt des Festkörpers virtuell durchgeführt und Strömungskräfte frühzeitig erkannt werden.
„Je mehr Tests wir mit SolidWorks Flow Simulation direkt am PC durchführen können, umso weniger Prototypen müssen wir erstellen“, erklärt Bernd Körfer, Maschinenbautechniker bei der Willy Meyer+Sohn GmbH. „Die Zeit- und Kosteneinsparungen sind enorm: Früher mussten wir meist an unseren Prototypen feilen und die Konstruktion am PC mehrmals anpassen – heute sind bereits die ersten Muster nahezu perfekt.“

Die Vorteile des Zusammenspiels der SolidWorks Lösungen kamen insbesondere bei der Einführung der LED-Leuchte „Superlight Compact Nano“ zum Tragen. Der Scheinwerfer ist lediglich 83 Millimeter hoch und 76 Millimeter breit. Die geringen Abmessungen, die unterschiedlichen Lichtverteilungen sowie die hohe Wärmeableitungen waren eine Herausforderung für das Entwicklungsteam. Dank der umfangreichen Funktionen von SolidWorks konnte die Konstruktion schnell erstellt, virtuelle Produkttests durchgeführt und auf dieser Basis ein erster – nahezu finaler – Prototyp gefertigt werden. Mithilfe der Workflow Funktion in SolidWorks Enterprise PDM definierte das Team feste Arbeitsabläufe, die zu mehr Transparenz und Struktur in der Datenverwaltung führten.

Die so optimierten Prozesse verbessern auch die Zusammenarbeit mit externen Konstruktionsbüros: Relevante Daten können dem jeweiligen Partner zugängig gemacht werden, sodass alle Beteiligten immer auf dem gleichen Stand sind. So werden Abstimmungszeiten verkürzt und die Weitergabe fehlerhafter Daten an die Fertigung vermieden.

Die Beratung, Implementierung und Einführung der SolidWorks Lösungen verantwortete der autorisierte SolidWorks Vertriebspartner Coffee.


Über die Willy Meyer+Sohn GmbH&Co. KG
Meyer ist Hersteller technischer Leuchten mit dem Schwerpunkt auf Außenleuchten. Das Produktprogramm umfasst Scheinwerfer, Halogen-Scheinwerfer, Bodeneinbauleuchten und Wandleuchten. Leuchtenserien wie Superlight sind professionelle Instrumente zur Umsetzung anspruchsvoller Beleuchtungsaufgaben. International kommen unsere Leuchten in Projekten professioneller Lichtplanung zum Einsatz. Unsere Vertriebspartner gewährleisten dabei einen kompetenten Service vor Ort. www.meyer-lighting.com

Über die Coffee GmbH
SolidWorks Solutions to go! Seit über 15 Jahren vertrauen über 600 namhafte Unternehmen und Bildungseinrichtungen der Coffee GmbH, dem SolidWorks Reseller in Deutschland. Denn das Unternehmen unterstützt Anwender umfassend bei der Herausforderung, schneller, besser und preisgünstiger zu produzieren. Und das in allen Bereichen der Entwicklung: vom Produktdesign über die Konstruktion, Simulation, technische Dokumentation, Datenverwaltung bis hin zur Nachhaltigkeitsanalyse. Coffee hat sich das Ziel gesetzt, dem User die besten Technologien aus dem Hause SolidWorks für dessen optimale Produktentwicklung zur Hand zu geben, perfekt auf die individuellen Kundenanforderungen zugeschnitten. www.coffee.de

Über SolidWorks
Die von der Dassault Systèmes 3DExperience Plattform unterstützten SolidWorks 3D-Anwendungen verhelfen Millionen von Ingenieuren und Konstrukteuren durch Innovationen zum Erfolg. SolidWorks ermöglicht eine intuitive Bedienung und wird zur Konstruktion und Simulation von Produkten sowie zur Veröffentlichung, Datenverwaltung und Analyse der Umweltverträglichkeit eingesetzt. Neuigkeiten und Informationen sowie Online-Demonstrationen finden sich unter www.solidworks.de.

Über Dassault Systèmes
Dassault Systèmes, die „3DExperience Company“, bietet der Branche und den Menschen virtuelle Welten, mit denen sie nachhaltige Innovationen erleben können. Die weltweit führenden Lösungen verändern die Art und Weise, wie Produkte konstruiert, produziert und unterstützt werden. Die kollaborativen Lösungen von Dassault Systèmes fördern soziale Innovationen und erweitern die Möglichkeiten, wie die Realität durch die virtuelle Welt verbessert werden kann. Das Unternehmen bringt Mehrwert zu über 150.000 Kunden jeder Größenordnung, in allen Branchen und in mehr als 80 Ländern. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.3ds.com.

CATIA, SOLIDWORKS, SIMULIA, DELMIA, ENOVIA, GEOVIA, EXALEAD, NETVIBES, 3DSWYM und 3DVIA sind eingetragene Marken von Dassault Systèmes oder ihrer Tochterfirmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Marken und Produktbezeichnungen sind Marken der jeweiligen Rechtsinhaber. Copyright (c) 2012 Dassault Systèmes SolidWorks Corp.



Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

SolidWorks Deutschland GmbH
Isabelle Reich
Hans-Pinsel-Straße 7
D-85540 Haar
Tel.: +49 (0)89 612 956-0
E-Mail: presse.germany@3ds.com

FLUTLICHT – Agentur für Kommunikation
Christine Kolléra/Anja Schmidt
Allersberger Straße 185G
D-90461 Nürnberg
Tel.: +49 (0) 911 474 95-0
E-Mail: solidworks@flutlicht.biz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, N Knelleken, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 757 Wörter, 6430 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SolidWorks


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema